Startseite | Login | Impressum | Datenschutz


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen



Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
https://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Jahr: 2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  


Einsätze pro Seite: 10 25 50 Alle



Feuer in einem Entsorgungsbetrieb
Datum: Dienstag, 17.07.2018, 13:17 Uhr
Stadthagen, Am Georgschacht

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zur Unterstützung der nach Stadthagen gerufen. In einem Recycling Betrieb war im Außenbereich ein Feuer ausgebrochen. Von der Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde das TLF 4000 mit dem Wasserwerfer eingesetzt. Die weiteren Kräfte waren zunächst in Bereitstellung, konnten aber nach ca. 1,5 Stunden wieder entlassen werden. Das TLF verblieb noch bis in die Abendstunden zur Unterstützung an der Einsatzstelle. Aufgrund der witterungsbedingt hohen Temperaturen wurden die Kräfte regelmäßig von ihren Kameraden abgelöst.

Weitere Informationen zu dem Einsatz finden Sie in Kürze auch auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Stadthagen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Alarmübung Kloster Möllenbeck
Datum: Montag, 16.07.2018, 18:05 Uhr
Möllenbeck, Am Kloster

Am Montagabend unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt die Feuerwehren Möllenbeck und Rinteln bei einer Alarmübung beim Kloster Möllenbeck.

Ein angenommenes Feuer mit Menschengefährdung forderte dabei auch den Einsatz der Bückeburger Drehleiter nebst eines Tanklöschfahrzeugs, mit denen 3 Personen gerettet und eine Verletztenbetreuung simuliert werden konnte.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Samstag, 14.07.2018, 08:32 Uhr
Bückeburg, Hannoversche Straße

In einem Einkaufszentrum löste die Brandmeldeanlage aus. Gemeinsam mit dem Löschzug Ost rückte die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stad an und kontrollierte den Bereich. Es konnte keine Ursache für die Auslösung festgestellt werden sodass der Einsatz nach kurzer Zeit abgebrochen werden konnte.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Person droht zu springen
Datum: Freitag, 13.07.2018, 20:47 Uhr
Bückeburg, Bahnhofstraße

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde gerufen, da eine Person drohte aus dem Fenster zu springen. Bei Eintreffen des Einsatzleitdienstes stellte sich heraus, dass der Einsatz der Feuerwehr nicht erforderlich war.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Dienstag, 10.07.2018, 12:02 Uhr
Bückeburg, Hinüberstraße

In einem öffentlichen Gebäude hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst und die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt alarmieren lassen.

Ein Rauchmelder in einer Zwischendecke wurde durch Staub bei Arbeiten am Dach getäuscht.

Der Einsatz konnte nach Kontrolle durch den Einsatzleitdienst schnell beendet werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Feuer Gebäude
Datum: Montag, 09.07.2018, 18:27 Uhr
Warber, Heveser Feld

Zeitgleich mit den Freiwilligen Feuerwehren Meinsen-Warber-Achum und Rusbend wurde die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu einem Brand in einem Fachwerkhaus in Warber alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte es in einem Zimmer im Obergeschoss, Personen waren nicht in Gefahr.

Atemschutztrupps gingen in das Gebäude vor und begannen zügig mit der Brandbekämpfung und konnten so das Feuer auf den Raum begrenzen und eine Ausbreitung auf das Dach oder andere Räume verhindern.

Die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt wurde im Einsatzabschnitt Innenangriff eingesetzt, stellte die Drehleiter in Bereitstellung und unterstützte bei den Löscharbeiten. Dabei kamen beide Wärmebildkameras zum Einsatz und mittels Motorsäge wurden Holzverkleidungen beseitigt, um das Feuer gezielt bekämpfen zu können.

Der Einsatzleitwagen unterstützte den Einsatzleiter beim dokumentieren der Lage sowie Kommunikation an der Einsatz- und mit der Leitstelle.

Das Zimmer im historischen Fachwerkhaus lag auf der Gebäuderückseite, so dass die Drehleiter nicht eingesetzt werden musste und sich der Einsatz auf den Innenangriff begrenzte.

Nach gut 90 Minuten war das Feuer aus und die ersten Kräfte konnten vom Einsatz entlassen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Personenrettung über Drehleiter
Datum: Sonntag, 08.07.2018, 10:32 Uhr
Bückeburg, Falkingsviertel

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt unterstützte den Rettungsdienst bei der Rettung einer Person. Da das Treppenhaus zu eng für den Transport via Trage war, musste der Patient über die Drehleiter aus dem 3. OG nach unten gebracht werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Türöffnung
Datum: Dienstag, 03.07.2018, 11:18 Uhr
Bückeburg, Gartenstraße

Am Vormittag rief die Polizei Bückeburg die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg-Stadt zur Amtshilfe. Eine Wohnungstür musste für die Ermittlungen der Beamten geöffnet werden. Über ein auf Kipp stehendes Fenster konnte die Feuerwehr gewaltfrei in die Wohnung gelangen und die Tür öffnen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW
  • Polizei




Unklare Rauchentwicklung
Datum: Dienstag, 03.07.2018, 04:27 Uhr
Bückeburg, Hasengarten

Am frühen Dienstag morgen wurden die ehrenamtlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu einer unklaren Rauchentwicklung im Bereich B83/Hasengarten gerufen. Als der Einsatzleitdienst eintraf musste er feststellen, dass es sich um eine brennende Person handelte. Leider kam jede Hilfe zu spät. Der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod der Person feststellen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Verkehrsunfall
Datum: Montag, 02.07.2018, 11:11 Uhr
Bückeburg, B83

Am Vormittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu einem Verkehrsunfall auf der B38 gerufen. Auf Höhe der Brücke zwischen den Anschlussstellen Hasengarten und Rintelner Straße war ein LKW mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Die Kollision war so stark, dass der Fahrer des Kleintransporters noch an der Unfallstelle verstarb. Der Beifahrer wurde ebenfalls verletzt, konnte das Fahrzeug jedoch selbständig verlassen. Um den Fahrer des LKW zu retten, musste dieser zunächst mit der Seilwinde des Rüstwagens von der Leitplanke zurückgezogen werden. Anschließend konnte die Fahrerkabine mit hydraulischem Rettungsgerät aufgedrückt werden, sodass der Fahrer aus seinem Fahrzeug befreit werden konnte. Beide verunfallte wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Während der Rettungsarbeiten wurde ein Löschangriff mit Pulver und Wasser aufgebaut um im Falle einer Brandentwicklung sofort eingreifen zu können. Zudem wurden auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel abgestreut.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B83 über mehrere Stunden in beiden Richtungen voll gesperrt werden. Die Anfahrt der Rettungskräfte wurde zum Teil von Verkehrsteilnehmern behindert, die entweder versuchten zu die Unfallstelle zu passieren oder zu wenden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Jahr: 2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  


Einsätze pro Seite: 10 25 50 Alle




Finden Sie uns auf: