Startseite | Login | Impressum | Datenschutz


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen
Einsatztelegramm

So., 14.07.2019, 06:36 Uhr

Rusbend, L450
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person



Häufige Fragen
Richtiges Verhalten gegenüber Feuerwehrfahrzeugen mit Sondersignalen:

Was sollte ich tun, wenn mir ein Feuerwehrfahrzeug mit Sondersignalen entgegenkommt? Sollt...


Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
https://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Jahr: 2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  


Einsätze pro Seite: 10 25 50 Alle



Personensuche
Datum: Montag, 30.07.2018, 09:37 Uhr
Bückeburg, Harrl

Am Montagvormittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt mit dem Alarmstichwort Personensuche alarmiert. Am Treffpunkt Schießstand Harrl wurden die eintreffenden Kräfte von Einsatzleiter Frank Schubert in die Ausgangslage eingewiesen.

Nach Polizeiangaben war bereits am Vorabend eine an Demenz erkrankte Patientin aus dem Klinikum Vehlen unbemerkt spazieren gegangen und nicht zurückgekehrt. Eine erste Suche mit Polizeikräften, Hubschrauber und Suchhunden brachte keinen Erfolg und wurde mit Einbruch der Nacht unterbrochen.

Die am Montagmorgen fortgesetzte Suche der Polizei deutete auf Spuren im Harrl hin, der man mit Hilfe der Feuerwehr nun personell verstärkt nachgehen wolle. Während sich die Bückeburger Ehrenamtlichen auf die gezielte Suche begaben, wurden noch die Feuerwehren aus Bergdorf, Müsingen und Scheie alarmiert, um das große Suchgebiet effektiver absuchen zu können. Diese Feuerwehren kennen sich untereinander sehr gut, da sie regelmäßig als sogenannter Löschzug Ost alarmiert und Übungsdienste abgehalten werden.

Rund 60 Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr gingen überwiegend zu Fuß durch Harrl und den Friedwald, konnten dort aber die gesuchte Person nicht finden.

Nach einer kurzen Pause zur Stärkung, nach den anstrengenden Kilometern über Stock und Stein bei hochsommerlichen Temperaturen, wurde der Einsatzschwerpunkt verlagert.

Suchhunde hatten eine Fährte bis südlich der B83 bei Selliendorf aufgenommen, so dass nun auch die Fischteiche, die Lulu-von-Strauß-und-Torney-Straße, das Mausoleum und der Schloßpark in den Blickpunkt rückten.

Während der kräftezehrenden Suche kam die erfreuliche Nachricht, dass die gesuchte Person in Vehlen an der Ahnser Straße nahe der Aue gefunden worden ist. Die Feuerwehr unterstützte dort bei der Patientenrettung aus dem unwegsamen Gelände, so dass sich der Rettungsdienst weiter um die Gesuchte kümmern konnte.

Während der 6 Stunden dauernden Suchmaßnahme diente der Schießstand Harrl gerade zur Anfangszeit und späteren Mittagsverpflegung als wichtiger Standort, den der Schützenverein Bückeburg vollkommen uneigennützig bereitgestellt hat. Dies zu erwähnen ist Einsatzleiter Frank Schubert ein besonderes Anliegen, da dies den Einsatzverlauf spürbar erleichtert hat.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Sonntag, 29.07.2018, 20:53 Uhr
Bückeburg, Birkenallee

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage gerufen.

Die zügig eintreffenden Kräfte mussten einen grundlos betätigten Handdruckmelder als Ursache feststellen.

Der Einsatz war so schnell beendet und noch anfahrende Fahrzeuge konnten die Alarmfahrt abbrechen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Rauchentwicklung Wohnhaus
Datum: Samstag, 28.07.2018, 16:16 Uhr
Bückeburg, Nordstraße

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde mit dem Alarmstichwort "bestätigtes Feuer" in ein Mehrfamilienhaus in die Nordstraße gerufen: Aus einem gekippten Fenster im 3. Obergeschoss zog Rauch. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Da die Bewohnerin weder auf klopfen noch auf klingeln reagierte, musste der Angriffstrupp die Wohnungstür aufbrechen. Der Trupp fand die Bewohnerin schlafend. Sie konnte dann über das Treppenhaus aus der Wohnung gebracht und an den Rettungsdienst übergeben werden. Als Ursache für die Rauchentwicklung stellte sich angebranntes Essen heraus, sodass der Löschangriff auf ein Minimum reduziert werden konnte. Zur Sicherheit wurde das das Dach und die Fassade mit der Drehleiter und Wärmebildkamera überprüft. Hier bestand jedoch keine Gefahr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuer Bauernhof
Datum: Donnerstag, 26.07.2018, 23:04 Uhr
Kohlenstädt, Hofstraße

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Rinteln alarmiert. Während des Einsatzes bei einem ausgedehnten Brand in einem Bauernhof war es zu technischen Problem im Einsatzleitwagen (ELW) gekommen. Der ELW der Schwerpunktwehr wurde daher gemeinsam mit der ELW Gruppe der Stadtfeuerwehr als Unterstützung und Ersatz angefordert.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, ELW
  • div. Kräfte der Feuerwehren der Stadt Rinteln
  • Rettungsdienst
  • Polizei




Türnotöffnung
Datum: Donnerstag, 26.07.2018, 13:33 Uhr
Bückeburg, Schillerstraße

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg Stadt wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen um eine Wohnungstür zu öffnen. Glücklicherweise konnte die Tür noch vor eintreffen des Einsatzleitdienstes geöffnet werden, sodass die anrückenden Kräfte die Einsatzfahrt abbrechen konnten


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennt Baumstumpf
Datum: Dienstag, 24.07.2018, 21:08 Uhr
Bückeburg, Schloßgarten

Im Kern eines 2,5m hohen Baumstumpfes brannte es aus unbekannten Gründen.

Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt setzte mittels Schnellangriffseinrichtung sowie 100 Litern Löschwasser den Stumpf unter Wasser und löschte so zügig den Brand.

Mit Hilfe einer Axt wurde der Kern auf weitere Glutnester kontrolliert.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Entstehungsbrand Toilettenanlage
Datum: Dienstag, 24.07.2018, 10:40 Uhr
Bückeburg, Hasengarten

In einem Gewerbebetrieb hatte die interne Brandmeldeanlage ausgelöst.

Da Ersthelfer eine verrauchte WC-Anlage vorfanden, ließen diese die Feuerwehr alarmieren und versuchten, das Feuer selbst zu löschen.

Bei Eintreffen der ehrenamtlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurden Nachlöscharbeiten und Entrauchungsmaßnahmen unter Atemschutz durchgeführt. Dabei kamen auch eine Wärmebildkamera, ein Rauchverschluss, ein Multi-Warn-Messgerät und zwei Überdruckbelüfter zum Einsatz.

Ein Ersthelfer wurde vor Ort vom Rettungsdienst auf eine mögliche Rauchgasvergiftung untersucht, musste aber nicht ins Krankenhaus transportiert werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Kontrolle Gulli
Datum: Sonntag, 22.07.2018, 10:40 Uhr
Bückeburg, Lange Straße

Eine Verunreinigung in einem Gulli sorgte für einen Einsatz der Polizei Bückeburg, die den Einsatzleitdienst der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg-Stadt zur Abklärung anforderte.

Da keine akute Gefährdung für Umwelt und Trinkwasser vorlag, wurde der Städtische Abwasserbetrieb mit der Beseitigung beauftragt.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Tragehilfe für Rettungsdienst
Datum: Freitag, 20.07.2018, 19:49 Uhr
Bad Eilsen, Parkstraße

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zur Unterstützung nach Bad Eilsen alarmiert.

In einem Mehrfamilienhaus musste eine Person mittels Drehleiter und Schleifkorbtrage aus dem 1. Obergeschoss gerettet werden.

Gemeinsam mit den ehrenamtlichen Kräften aus Bad Eilsen wurde die Person zügig dem Rettungsdienst übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Freitag, 20.07.2018, 06:30 Uhr
Bückeburg, Wilhelm-Raabe-Straße

Am Freitagmorgen wurden die ehrenamtlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu Ihrem 110. Einsatz in diesem Jahr gerufen: Die Brandmeldeanlage in einem Einkaufszentrum hatte ausgelöst. Die Feuerwehr kontrollierte den Bereich, konnte aber keine Ursache für die Auslösung feststellen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Jahr: 2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  


Einsätze pro Seite: 10 25 50 Alle




Finden Sie uns auf: