Startseite | Login | Impressum | Datenschutz


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen



Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
https://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Jahr: 2020  2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  1998  


Einsätze pro Seite: 10 25 50 Alle



Tierrettung aus Gewässer
Datum: Montag, 10.04.2017, 10:40 Uhr
Bückeburg - Nordholz, Mittellandkanal

Nur wenige Stunden später, um 10:40 Uhr mussten die Feuerwehrleute aus Bückeburg-Stadt und Evesen sowie der ELW-Gruppe erneut ausrücken.

Im Mittellandkanal hatten Passanten ein Tier entdeckt. Es war unklar, ob das Tier noch am Leben ist. Sofort rückten rund 30 Einsatzkräfte mit 6 Fahrzeugen aus, um dem Tier zu Hilfe zu eilen.

Aufgrund unklarer Ortsangaben erkundeten die Fahrzeuge im Bereich zwischen Berenbusch und Meinsen verschiedene Anfahrtspositionen, bevor sie Höhe Tannenweg fündig wurden.

Etwa 3 Meter vom Ufer entfernt konnte ein Fuchs gesichtet werden. Dieser wurde durch die Einsatzkräfte aus dem Wasser geborgen. Leider kam für das Tier jede Hilfe zu spät. Es wurde dem zuständigen Jagdpächter übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW, LF 8, ELW
  • Freiwillige Feuerwehr Evesen MTF, LF 8+RTB




Containerbrand
Datum: Montag, 10.04.2017, 00:22 Uhr
Bückeburg, Friedrich Bach Straße

Kurz nach Mitternacht mussten die Kräfte der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg-Stadt ausrücken. Anwohner meldeten in der Friedrich-Bach-Straße eine unklare Rauchentwicklung.

Zwei Streifenwagen der Polizei und der Kommandowagen des Einsatzleitdienstes erkundeten den Bereich und konnte nach relativ kurzer Zeit den Einsatzort im Bereich der Bahnunterführung entdecken. Die nachrückenden Einsatzfahrzeuge konnten so gezielt die Einsatzstelle anfahren.

Zwei Altglascontainer und ein Altkleidercontainer brannten bei Ankunft der Feuerwehr in voller Ausdehnung. Sowohl die Kunststoffbehälter, als auch die darin befindlichen Altglasflaschen, waren bereits geschmolzen.

Ein Trupp unter Atemschutz löschte den Brand mit der Schnellangriffseinrichung des Tanklöschfahrzeuges ab. Unterdessen leuchtete der Rüstwagen die Einsatzstelle aus. Um alle Brandnester ablöschen zu können, wurde versucht die Masse aus geschmolzenem Kunststoff- und Glas auseinander zu reißen. Zur Kontrolle kam auch die Wärmebildkamera zum Einsatz.

Parallel dazu musste der Altkleidercontainer mit dem Motortrennschleifer geöffnet werden, um den Inhalt abzulöschen. Durch geschmolzene Farbe an der Außenseite und verzogenes Metall durch die Hitzeentwicklung war ein anderes herankommen an den Inhalt nicht mehr möglich.

Nach ungefähr einer Stunde war der Einsatz für die 19 Einsatzkräfte beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Samstag, 08.04.2017, 20:00 Uhr
Bückeburg, Robert Koch Straße

Durch Rauch in Folge von angebrannten Essen löste eine Brandmeldeanlage in einem Wohnheim in der Robert Koch Straße aus. Durch die Feuerwehr wurde der Bereich kontrolliert.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, LF 16/12
  • Rettungsdienst




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Dienstag, 04.04.2017, 17:50 Uhr
Eilsen - Ahnsen, Obernkirchener Straße

Bei einer Alarmübung der Feuerwehren der Samtgemeinde Eilsen wurde das Alarmstichwort erhöht. Durch einen kleinen Fehler bei der Alarmierung wurden neben den geplanten Kräften der Samtgemeinde, auch die Drehleiter Bückeburg, der ELW 2 und der GW/AS alarmiert. Dies wäre das Kräfteaufgebot bei einem realen Brand. Aufgrund der Übungslage waren weniger Kräfte für diese Übung vorgesehen.

Bereits nach 3 Minuten erfolgte ein Abbruchalarm, um keine Kräfte unnötig zu binden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Feuerwehren der Samtgemeinde Eilsen (Ahnsen, Bad Eilsen, Buchholz, Luhden)
  • Umweltschutzeinheit Landkreis Schaumburg (Gruppe GW/AS)
  • Fernmeldezug Kreisfeuerwehr
  • Technische Einsatzleitung Landkreis Schaumburg




Ausgelöster Rauchwarnmelder
Datum: Sonntag, 02.04.2017, 11:02 Uhr
Bückeburg, Gartenstraße

In einer Wohnung löste ein Rauchwarnmelder aus. Die Mieterin informierte ihren Pflegedienst. Dieser begab sich umgehend zur Wohnung und alarmierte zeitgleich die Feuerwehr. Durch angebranntes Essen war die Wohnung leicht verraucht und durch den Pflegedienst bereits gelüftet wurden. Die Feuerwehr kotrollierte die Einsatzstelle.

Der ausgerückte Löschzug konnte die Einsatzfahrt abbrechen, das zweite Löschgruppenfahrzeug verblieb besetzt im Feuerwehrhaus.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Türnotöffnung
Datum: Donnerstag, 30.03.2017, 09:41 Uhr
Bückeburg, Oberwallweg

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt rückte am Donnerstag in den Unterwallweg aus. Eine ältere Dame hatte sich aus ihrer Wohnung ausgesperrt. Da eine besondere Gefährdung durch "Gefahr im Verzug" vorlag wurde die Feuerwehr alarmiert. Hintergrund war, dass die Dame auf dem eingeschalteten Herd hatte Essen stehen.

Nach Ankunft der Feuerwehr ging ein Trupp über die Multifunktionsleiter des Rüstwagens vor, um über den Balkon einsteigen zu können. Dem Trupp gelang es zeitnah das auf Kipp stehende Fenster zu öffnen, so dass der Parallel vorbereitete Türöffnungseinsatz an der Wohnungstür abgebrochen werden konnte.

Durch die Feuerwehr wurde das Essen vom Herd genommen und die Wohnungstür von innen geöffnet.

Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte Personen- und Sachschaden verhindert werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 27.03.2017, 07:56 Uhr
Bückeburg-Röcke, Am Weinberg

Die Feuerwehren Bückeburg-Stadt, Cammer, Evesen und Röcke wurden am Montag Morgen in ein Einkaufszentrum nach Röcke durch eine ausgelöste Brandmeldeanlage gerufen. Bereits auf Anfahrt wurde den Einsatzkräften mitgeteilt, dass in einem Kühlraum eine unklare Rauchentwicklung vorhanden ist. Nach der Kontrolle durch die Einsatzkräfte, wobei auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz kam, wurde festgestellt, dass es ein Teil in einem Schaltschrank geschmorrt hatte. Durch die rechtzeitige Alarmierung durch die automatische Brandmeldeanlage konnte ein größerer Schaden verhindert werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, LF 16/12
  • Feuerwehren des Löschzug West (Cammer, Evesen, Röcke), Stadt-ELW-Gruppe




Verkehrsunfall eingeklemmte Personen
Datum: Mittwoch, 22.03.2017, 14:30 Uhr
Bückeburg, Herminenstraße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zu einem Verkehrsunfall in die Herminenstraße Höhe Krankenhaus gerufen. Zwei PKW waren zusammengestoßen, wobei sich ein PKW in Schräglage zwischen Fahrzeugen befand.

Durch die Feuerwehr wurde das Fahrzeug gegen verrutschen gesichert und mittels Luftheber wieder ebenerdig auf die Straße zurück geführt.

Im Anschluss wurde der Rettungsdienst bei der schonen Rettung der Patienten unterstützt.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslaufende Betriebsstoffe
Datum: Samstag, 18.03.2017, 23:59 Uhr
Bückeburg, Dr. Witte Platz

Ein PKW hatte sich die Ölwanne aufgerissen und in Folge dessen traten die Betriebsstoffe aus dem Fahrzeug aus. Die alarmierte Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle aus und ging mit Ölbindemittel gegen die Umweltgefahr vor.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW, TLF 4000, GW-L1
  • Polizei
  • Untere Wasserbehörde
  • Abwasserbetriebe




Rauchentwicklung Wohnung
Datum: Freitag, 17.03.2017, 21:37 Uhr
Bückeburg, Bahnhofstraße

Die Feuerwehr wurde von der Polizei nachgefordert, nachdem in einem Wohnhaus Brandgeruch festgestellt wurde. Durch die Polizei wurde die Wohnung geöffnet. Hierbei wurde eine bewusstlose Person sowie eine Rauchentwicklung festgestellt.

Die Person wurde umgehend dem Rettungsdienst zugeführt. Der Entstehungsbrand auf dem herd konnte ohne großen Aufwand liquidiert werden. Die Wohnung wurde gelüftet und der Herd stromlos geschaltet.

Die Wohnung wurde anschließend mit Wärmebildkamera und Mehrgasmessgerät kontrolliert. 3 Kinder aus einer Nachbarwohnung wurde vorsorglich dem Rettungsdienst zugeführt.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Jahr: 2020  2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  1998  


Einsätze pro Seite: 10 25 50 Alle




Finden Sie uns auf: