Startseite | Login | Impressum | Datenschutz


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen



Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
https://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Jahr: 2020  2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  1998  


Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Donnerstag, 26.12.2013, 03:33 Uhr
Bückeburg, Schlossplatz

Erneute Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Donnerstag, 26.12.2013, 02:38 Uhr
Bückeburg, Schlossplatz

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage ohne ersichtlichen Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennender Kleintransporter
Datum: Mittwoch, 25.12.2013, 13:37 Uhr
Bückeburg, Hannoversche Straße

Ein Brand im Motorraum hatte auf das Fahrzeug übergegriffen. Das Fahrzeug wurde von einem Trupp unter PA mit einem C-Rohr abgelöscht. Auslaufende Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel abgestreut.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Mittwoch, 18.12.2013, 21:11 Uhr
Bückeburg, Schloßplatz

Auslösung der Brandmeldeanlage durch Diskonebel. Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr notwendig.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Wasser im Keller
Datum: Montag, 16.12.2013, 00:18 Uhr
Bückeburg, Röthekamp

Durch einen Schaden an einer Waschmaschine ist Leitungswasser in einen Keller gelaufen. Das Wasser wurde jedoch von den Bewohnern selbst aufgenommen, sodass die Feuerwehr nicht mehr tätig werden musste.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW




Auslaufende Betriebsstoffe
Datum: Freitag, 13.12.2013, 17:16 Uhr
Bückeburg, Scheier Straße Ecke Ulmenallee

Nach einem PKW Unfall liefen Betriebsstoffe aus einem der beteiligten PKWs aus. Die Feuerwehr hat diese mit Bindemittel ab gestreut und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Eine Personenrettung war nicht erforderlich


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf in einem Kreditinsitut
Datum: Freitag, 13.12.2013, 04:59 Uhr
Bückeburg, Lange Straße

Auslösung durch mutwilliges betätigen des Druckknopfmelders. Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Eule in Wohnung
Datum: Sonntag, 08.12.2013, 17:58 Uhr
Bückeburg, Am Hofgarten

Eine Eule hatte sich in die Lüftungsanlage eines Wohnhauses verirrt und ist dadurch in das Badezimmer einer Wohnung gelangt. Die Feuerwehr konnte das Tier einfangen und auf dem Balkon wieder in die Freiheit entlassen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Samstag, 07.12.2013, 20:22 Uhr
Bückeburg, Marktplatz

Fehlauslösung während einer Veranstaltung. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Weiterer Einsatz durch Sturmtief "Xaver"
Datum: Freitag, 06.12.2013, 13:14 Uhr
Bückeburg, Unterwallweg

Die Feuerwehr Bückeburg wurde am frühen Freitag Nachmittag zu einen weiteren Einsatz gerufen. Im Unterwallweg hatten sich an einer Sporthalle Dachteile gelöst. Über die Drehleiter wurden die Teile gesichert.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Fünf Unwettereinsätze durch Sturmtief "Xaver"
Datum: Donnerstag, 05.12.2013, 14:30 Uhr
Bückeburg, Stadtgebiet

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zu mehreren Einsätzen durch das Sturmtief "Xaver" gerufen:

14:30 Uhr Ziegeleiweg
Ein Werbetransparent hatte sich durch den Sturm gelöst und ist abgerissen worden. Die Feuerwehr brauchte nicht mehr tätig werden.

14:55 Uhr Scheier Straße
Auf einem Werksgelände hatten sich Dachteile gelöst und drohten herunter zu fallen.

15:14 Uhr Steinberger Straße
Ein Baum war auf die Straße gefallen und wurde von der Feuerwehr beseitigt.

15:57 Uhr Fürst-Ernst-Straße
Eine Birke wurde entwurzelt und lag auf der Straße und dem Gehweg.

19:30 Uhr An der Gasanstalt
Ein weiterer Baum war auf die Straße gefallen und wurde von der Feuerwehr beseitigt


Eingesetzte Fahrzeuge:




Reitunfall
Datum: Montag, 02.12.2013, 15:24 Uhr
Bückeburg / Bad Eilsen - Südweg

Ein Reiter war im Harrl von seinem Pferd gestürzt und dabei tödlich verunglückt. Die Feuerwehr leistete Tragehilfe bei der Bergung des verunglückten.

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt spricht den Angehörigen ihr Beileid aus!


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf in einem Altenheim
Datum: Montag, 02.12.2013, 10:46 Uhr
Bückeburg, Lulu-v.-Strauß-und-Torney-Str.

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage durch Handwerksarbeiten. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Unterstützung Rettungsdienst
Datum: Samstag, 30.11.2013, 12:52 Uhr
Bückeburg, Wallstraße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt unterstütze den Rettungsdienst als Tragehilfe. Eine Person musste mittels Schwerlasttragetuch aus dem 1. OG durch das Treppenhaus gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW, MTF




Brandsicherheitswache 29.11. - 08.12.2013
Datum: Freitag, 29.11.2013, 10:00 Uhr
Bückeburg, Schlosspark

Die Feuerwehr Bückeburg Stadt stellt wie in jedem Jahr die Brandsicherheitswache für den Winterzauber im Schloss Bückeburg. Verstärkt wird die Anzahl der Kameraden beim abendlichen Feuerwerk.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, LF 8




Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Dienstag, 19.11.2013, 00:16 Uhr
Bückeburg, Wilhelm-Raabe-Straße

Erneute Auslösung der Brandmeldeanlage aus ungeklärter Ursache. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 18.11.2013, 16:54 Uhr
Bückeburg, Wilhelm-Raabe-Straße

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage im Dachbereich. Ein Trupp ging über die Steckleiter auf das Flachdach vor und kontrollierte den Bereich. Es konnte keine Ursache festgestellt werden, sodass die Feuerwehr nicht weiter tätig werden musste.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 18.11.2013, 06:50 Uhr
Bückeburg, Herminenstraße

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage aus unbekanntem Grund. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Verkehrsunfall
Datum: Montag, 11.11.2013, 09:56 Uhr
Schaumburger Wald, Hackshorst

Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug lag auf dem Dach im Graben. Der Unfall ereignete sich gegen ca. 03:00 Uhr. Seitdem war die weitestgehend unverletzte Person im Fahrzeug eingeklemmt. Die Person konnte ohne Technische Geräte befreit und die Einsatzstelle der Fw Rusbend übergeben werden. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt konnten wieder einrücken.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Mittwoch, 06.11.2013, 23:11 Uhr
Bückeburg, Marktplatz

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage durch Küchenfett im Melder. Kein Einsatz für die Feuerwehr


Eingesetzte Fahrzeuge:




Alarmübung: PKW Brand in Werkstatthalle
Datum: Mittwoch, 06.11.2013, 19:38 Uhr
Warbersche Straße, Warber

Am Mittwochabend wurde eine gemeinsame Alarmübung mit dem Löschzug Nord durchgeführt. Dabei wurde angenommen, dass in einer Werkstatthalle in Warber ein PKW in Brand geraten war und vier Personen vermisst wurden.

Die Einsatzstelle wurde in zwei Abschnitte aufgeteilt: Im Abschnitt 1 wurde der Löschzug Nord zur Brandbekämpfung und Menschenrettung in der Halle eingesetzt. Weiter wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und ein Verletztensammelplatz vorbereitet. Im Innenangriff wurden 2 C-Rohre und 3 Trupps unter Atemschutz eingesetzt. Anschließend wurde die Halle mit Überdrucklüftern vom Rauch befreit.

Im Einsatzabschnitt 2 wurde der Löschzug Mitte mit der Drehleiter zur Außenbrandbekämpfung und Riegelstellung eingesetzt. Ein B-Rohr wurde als zusätzliche Riegelstellung zwischen Halle und einem Wohnhaus vorgenommen. Hierfür wurde eigene Wasserversorgung aufgebaut. Zur Unterstützung im Einsatzabschnitt 1 wurden 2 Trupps unter Atemschutz eingesetzt.

Der ELW Bückeburg unterstützte den Einsatzleiter bei den Führungsaufgaben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Wohnungsbrand
Datum: Dienstag, 05.11.2013, 11:38 Uhr
Meinsen

Am Dienstagvormittag wurde die Feuerwehr Bückeburg-Stadt nach Meinsen zu einer unklaren Rauchentwicklung gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass es in einem Zimmer im Dachgeschoss brannte, allerdings keine Person mehr im Gebäude war. Zur genauen Erkundung ging ein Trupp unter PA vor. Parallel wurde auf der Rückseite des Gebäudes eine Steckleiter in Stellung gebracht um einen alternativen Fluchtweg für den Atemschutztrupp sicherzustellen.

Im Zimmer brannte Unrat, der durch den Trupp aus dem Haus gebracht wurde um dort abgelöscht zu werden. Anschließend wurde das Gebäude druckbelüftet und mit der Wärmebildkamera kontrolliert.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Dienstag, 05.11.2013, 06:45 Uhr
Bückeburg, Birkenallee

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage aufgrund einer technischen Störung. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • RTW
  • Polizei




Ölspur
Datum: Samstag, 02.11.2013, 08:45 Uhr
Stadtgebiet Bückeburg

Während der Hydrantenpflege wurde die Feuerwehr zu einer Ölspur gerufen, die sich von der Petzer Straße über die Friedrich-Bach-Straße, Maschstraße, Hinüberstraße bis zur Hannoverschen Straße zog. Die Spur wurde an gefährlichen Stellen ab gestreut zudem wurden die Gully-Einläufe mit Ölbindemittel gesichert, um ein einlaufen in die Kanalisation zu verhindern. Eine Fachfirma wurde mit den Reinigungsarbeiten beauftragt.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslaufende Kraftstoffe
Datum: Dienstag, 29.10.2013, 06:32 Uhr
Bückeburg, Hasengarten

Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu Hilfe gerufen um auslaufende Kraftstoffe aufzufangen. Aus einem LKW Tank traten ca. 250 Liter Diesel auf einem Werksgelände aus. Die Feuerwehr dichtete die Leckage ab und streute den auslaufenden Kraftstoff, zusammen mit Mitarbeitern der Firma, mit Ölbindemittel ab um eine Ausbreitung zu verhindern. Für die sachgerechte Reinigung wurde eine Spezialfirma hinzugezogen, die die weitere Beseitigung übernimmt.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Einsatzübung
Datum: Dienstag, 22.10.2013, 20:00 Uhr
Bückeburg, Rathaussaal

Am Dienstagabend führte die Feuerwehr Bückeburg eine Einsatzübung im Keller des Rathaussaales durch. Simuliert wurde, dass es bei Reinigungsarbeiten zu einer Verpuffung gekommen war. Hierdurch waren der Kellerbereich und der Treppenraum stark verraucht.

Im Vordergrund dieser Übung stand weniger die Brandbekämpfung, sondern die Personensuche und -rettung. Beim Eintreffen der Fahrzeuge standen drei der sechsköpfigen Reinigungsmannschaft am Fenster und mussten durch die Drehleiter gerettet werden. Drei weitere waren vermisst und wurden von den Atemschutztrupps gesucht und schnell gefunden. Die Trupps mussten dabei verschiedene Suchtechniken in dem verwinkelten Gebäude anwenden.

Um diese Übung komplexer und lehrreicher zu gestalten wurde ein Atemschutzunfall eingespielt: Ein Kamerad verlor das Bewusstsein, sodass der Sicherheitstrupp eingesetzt wurde. Dieser musste schnell den verunfallten Kameraden suchen und retten.
Die Rettung eigener Kammeraden ist besonders schwierig, da die Kameraden zum einen einer höheren psychischen Belastung ausgesetzt sind, aber auch das deutlich höhere Gewicht der Ausrüstung bewältigen müssen. Aufgrund des begrenzten Luftvorrats steht zudem nur ein enges Zeitfenster für eine erfolgreiche Rettung zur Verfügung. In diesen Fällen muss jeder Handgriff sitzen.

Bei der Nachbesprechung im Feuerwehrhaus zeigten sich die Übungsbeobachter Jörn Bielinski, Oliver Liese und Andres Buth sehr zufrieden mit der Arbeit der Kameraden.

Ein besonderer Dank geht an die sechs Kammeraden aus der Feuerwehr Bergdorf, welche die verletzten Personen spielten.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Verkehrsunfall
Datum: Sonntag, 13.10.2013, 19:26 Uhr
Bückeburg B83

Ein PKW war auf der B83 von der Fahrbahn abgekommen und auf dem abschüssigen Grünstreifen zum Stehen gekommen. Der Patient wurde durch den Rettungsdienst versorgt und von den Einsatzkräften mit Hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Fahrzeug befreit. Zudem leuchtete die Feuerwehr die Unfallstelle aus.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennender Kleintransporter
Datum: Mittwoch, 09.10.2013, 06:59 Uhr
Bückeburg / Kleinbremen, Rintelner Straße

Am Ortseingang von Kleinbremen brannte ein Kleintransporter. Bei Eintreffen des BvD brannte der Hinterreifen und das Feuer griff bereits auf das Heck über. Der Einsatz eines Pulverlöschers reichte nicht mehr aus. Es kam zu einer Rauchgasdurchzündung nach der das Fahrzeug im Vollbrand stand. Es wurde von zwei Trupps unter PA mit zwei C-Rohren abgelöscht. Die Einsatzstelle wurde an die Feuerwehr Porta-Westfalica übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf
Datum: Montag, 07.10.2013, 08:35 Uhr
Bückeburg, Birkenallee

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage aus ungeklärter Ursache. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Anforderung Drehleiter bei Gebäudebrand
Datum: Dienstag, 17.09.2013, 23:05 Uhr
Hülshagen, Hauptstraße

Kurz nach Beendigung des Übungsdienstes erfuhren die Bückeburger Kameraden per Funk, dass es in Hülshagen zu einem ausgedehnten Gebäudebrand gekommen war. Per Funk wurde die Unterstützung mit einer zweiten Drehleiter angeboten, die Hubrettungsbühne der Feuerwehr Stadthagen war bereits alarmiert.

Das Angebot wurde angenommen, sodass die Bückeburger Wehr mit der Drehleiter und einem Tanklöschfahrzeug zum Einsatzort ausrückten. Vor Ort gingen die beiden Fahrzeuge in Bereitstellung. Glücklicherweise befand sich das Feuer in dieser Zeit unter Kontrolle, sodass die Bückeburger Kameraden nach einiger Zeit wieder einrücken konnten. Die Kameraden der SG Niedernwöhren und Stadthagen befanden sich noch bis in die Nacht im Einsatz


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, DLAK 23/12, TLF 3000
  • Feuerwehren der SG Niedernwöhren
  • Feuerwehr Stadthagen
  • Rettungsdienst
  • Polizei




Bückeburg, Scheier Straße
Datum: Dienstag, 10.09.2013, 20:00 Uhr
Einsatzübung Fränkische Rohrwerke

Während des Übungsdienstes führte die Feuerwehr Bückeburg eine Übung mit ihren beiden Zügen durch. Bei strömenden Regen galt es vermisste Personen zu retten und eine Brandbekämpfung durchzuführen.

Die Einsatzstelle wurde in zwei Abschnitte geteilt. Während Atemschutztrupps im Gebäude nach vermissten Personen suchten, wurde eine Person mittels Drehleiter vom Dach des Gebäudes gerettet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




LKW-Brand
Datum: Sonntag, 01.09.2013, 20:43 Uhr
Bückeburg, Scheier Straße

Vor Ort war kein Einsatz notwendig, es handelte sich vermutlichen um einen technischen Defekt an einem Trecker. Die Einsatzfahrten konnten abgebrochen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennender Papierkorb
Datum: Donnerstag, 22.08.2013, 15:12 Uhr
Bückeburg, Lange Straße

Ein C-Rohr im Einsatz.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Patienten- und Höhenrettung
Datum: Donnerstag, 22.08.2013, 13:20 Uhr
Rinteln, Danziger Straße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt unterstützte mit der gemeinsamen Absturzsicherungsgruppe in Rinteln. Es galt einen übergewichtigen Patienten aus dem OG zu retten.

Nach Erkundung des Einsatzleitdienstes der Feuerwehr Rinteln stand schnell fest, dass der Patient nicht auf "normalen" Wege durch das Treppenhaus transportiert werden kann. Auch eine Rettung mittels der Krankentragenhalterung der Drehleiter entfiel auf Grund des Gewichtes des Patienten.

Die Feuerwehr Rinteln entschied sich den Patienten mit Hilfe eines Flaschenzugsystems und redundanter Sicherung sorgsam aus dem Gebäude zu transportieren. Als Festpunkt diente die Rintelner Drehleiter wobei zusätzlich der Rettungskorb abgenommen wurde. Der Patient wurde in eine Schwerlasttrage des Bückeburger Rüstwagens umgebettet.

Dieses Einsatzszenario wird schon seit längerem von der Ausbildungsgemeinschaft Absturzsicherung Schaumburg so geübt und durchgeführt. Dadurch war eine schonende und zügige patientengerechte "Tragehilfe" möglich.

Einsatzbilder folgen


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: RW, MTF
  • Feuerwehr Rinteln: Kdow ELD, DLK 23, HLF 10, MTW
  • Rettungsdienst: CDL aus Hannover




Feuermeldereinlauf
Datum: Dienstag, 13.08.2013, 15:10 Uhr
Bückeburg, Kreuzbreite

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage aus ungeklärter Ursache. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Verkehrsunfall eingeklemmte Person
Datum: Samstag, 10.08.2013, 14:23 Uhr
Bückeburg, Scheier Straße

Erneuter Unfall im Kreuzungsbereich der Scheier Straße / Achumer Weg. Vom Einsatzleiter der Feuerwehr kam schnell die Rückmeldung, dass keine Personen mehr eingeklemmt sind, jedoch eine Person noch verletzt im Auto sitzt.

Von den ausrückbereiten Fahrzeugen des Rüstzuges musste nur noch der Rüstwagen die Einsatzstelle anfahren. Die Mannschaft unterstützte den Rettungsdienst beim Transport des Patienten in den Rettungswagen mittels Spineboard. Zum Einsatzende wurden noch Betriebsstoffe mit Ölbindemittel gebunden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Tierrettung
Datum: Sonntag, 04.08.2013, 16:08 Uhr
Obernkirchen, Höheweg

Unterstützung der Feuerwehr Obernkirchen auf dem Höheweg im Waldstück oberhalb Bornemanns Tannen. Spaziergänger hatten eine seit Tagen auf einer Tanne sitzende Katze gemeldet, die in ca. 15 m Höhe im Wipfel saß. Sie miaute und kam weder vor noch zurück. Da sie nicht genau eingesehen werden konnte, stand nicht sicher fest, ob die Katze evtl. festklemmte. Der Einsatzleiter der Feuerwehr Obernkirchen entschied nach Beratung mit dem Brandmeister vom Dienst, dass die Feuerwehr Bückeburg mit Absturzsicherungsgruppe und Drehleiter zum Einsatz kommen sollte.

Die Gruppe rückte mit zehn Kameraden, Drehleiter, Rüstwagen und Mannschaftstransportwagen an. Vor Ort wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und parallel hierzu ein Trupp mit AbStuSi-Ausrüstung ausgestattet. Mit dem Drehleiterkorb konnte die Katze erreicht werden. Das Tier wurde vorsichtig eingefangen und in einer Box zu Boden gebracht. Da das Tier offensichtlich unverletzt war, wurde es nach einer kurzen Untersuchung freigelassen. Es brauchten daher keine weiteren Mittel der AbStuSi eingesetzt werden. Der Eigentümer der Katze ist unbekannt.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Verkehrsunfall eingeklemmte Person
Datum: Samstag, 03.08.2013, 04:54 Uhr
Bückeburg, Scheier Straße / K12

Aus gemeldeten PKW-Brand nach Verkehrsunfall wird komplexe Menschenrettung

Am frühen Morgen wurde die Feuerwehr zu einem vermeintlichen PKW-Brand nach einem Verkehrsunfall am Ortsausgang der Scheier Straße alarmiert. Vor Ort stellte sich die Lage jedoch weitaus dramatischer dar. Nach ersten - unbestätigten – Erkenntnissen kam ein Fahrer aus Richtung Achum vor dem Kreuzungsbereich nach links von der Fahrbahn ab. Dabei durchfuhr und fällte er einige Bäume und kam schlussendlich inmitten von Bäumen und Sträuchern zum Stehen. Von der Straßenseite war das Unfallfahrzeug beinahe nicht mehr zu sehen. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt. Reifen schleuderten samt Aufhängung bis in den Kreuzungsbereich. Der Motor riss aus dem Fahrzeug und kam ca. 10 Meter entfernt an einem Tor zum Liegen. Unzählige weitere Teile lagen in der Einsatzstelle verstreut.

Umfangreiche Erkundung und Vorarbeiten vor der technischen Befreiung

Umgehend erkundete der Einsatzleiter im Dickicht die Lage und Verletzung des Fahrers. Schnell zeigte sich, dass zunächst ein Zugang und Arbeitsbereich am Fahrzeug geschaffen werden musste, bevor der eingeklemmte Patient gerettet werden konnte. Dazu wurden mit einer Motorsäge unzählige Sträucher, Äste und Stämme entfernt. Auf den Einsatzbildern lässt sich nur erahnen wie sehr der PKW vom Dickicht umgeben war. Die erkennbare und freigeschnittene Schneise war ähnlich bewachsen wie die umliegende Bepflanzung.

Hydraulische Rettung und Nachalarmierung

Zwischenzeitlich lies der Einsatzleiter das Alarmstichwort erhöhen, sodass weitere Einsatzkräfte zur Einsatzstelle ausrückten. In enger Absprache mit dem Rettungsdienst wurde eine schonende Rettung des Patienten vereinbart. Um am schwer beschädigten Fahrzeug besser arbeiten zu können, wurde eine Rettungsplattform und Beleuchtungsgerät aufgebaut. Rettungskräfte betreuten den Patienten während mit hydraulischem Rettungsgerät zunächst das Dach entfernt wurde. Mit zwei Scheren und einem Spreizer konnte der Fahrer nach dem Entfernen weiterer Teile schließlich befreit werden. Mit einem Spineboard wurde er aus dem Fahrzeug gehoben und zur Versorgung an den Rettungsdienst übergeben. Weitere Personen befanden sich nicht im Fahrzeug - eine Absuche des nahen Umfeldes nach möglichen weiteren Verletzten verlief negativ.

Abtransport mit Rettungshubschrauber und Aufräumen der Einsatzstelle

Der Rettungsdienst forderte für den schwerverletzten jungen Mann einen Rettungshubschrauber an. Für diesen wurde ein Landeplatz geschaffen. Das Abschleppunternehmen wurde beim Aufladen des Autos und der Wrackteile unterstützt. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden abgestreut. Der Kreuzungsbereich blieb für die Einsatzdauer von fast drei Stunden voll gesperrt.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Störung Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 29.07.2013, 00:16 Uhr
Bückeburg, Marktplatz

Auf Grund einer Störung in der Brandmeldeanlage des Rathauses wurde der Brandmeister vom Dienst zur Einsatzstelle gerufen um die Anlage wieder zurückzustellen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Drohender Wassereinbruch
Datum: Mittwoch, 24.07.2013, 18:01 Uhr
Bückeburg, Röthekamp

Ein Anwohner meldete, dass nach einem Regenschauer Wasser in sein Haus zu laufen drohte. Vor Ort Stellte sich heraus, dass kein Gefährdung besteht. Um dem Wasser jedoch einen besseren Abfluss zu ermöglichen, wurde eine Gullydeckel geöffnet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW




Gemeldeter Feueralarm
Datum: Mittwoch, 24.07.2013, 03:15 Uhr
Bückeburg, Hasengarten

In einem fleischverarbeitenden Betrieb kam es zu einer unklaren Rauchentwicklung. Der Pförtner unterrichtete die Einsatzleitstelle über den ausgelösten Feueralarm, da die automatische Brandmeldeanlage auf Grund von Bauarbeiten nicht aufgeschaltet war.

Vor Ort wurde die Gebäudefunkanlage eingeschaltet und die Lage von einem Atemschutztrupp erkundet. Dieser konnte die leichte Rauchentwicklung im Bereich eines Elektroraums bestätigen. Parallel dazu rüsteten sich zwei weitere Trupps mit Atemschutz aus und es wurde ein Löschangriff aufgebaut.

Vermutlich kam es zu einem technischen Defekt in einer Elektroverteilung. Von der Feuerwehr mussten keine Mittel eingesetzt werden. Mit der Wärmebildkamera konnten keine Glutnester mehr gefunden werden. Der Bereich wurde quergelüftet und an das zuständige Personal übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brand Mülltonne
Datum: Sonntag, 21.07.2013, 13:50 Uhr
Bückeburg, Am Oberstenhof

Es brannten zwei Mülltonnen. Der Eigentümer dämmte das Feuer ein - die Feuerwehr führte mit einem C-Rohr Nachlöscharbeiten durch.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf
Datum: Freitag, 19.07.2013, 18:47 Uhr
Bückeburg, Wilhelm-Raabe-Straße

Auslösung eines Melders in einem Gewerbebetrieb ohne ersichtlichen Grund. Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf Schloß
Datum: Donnerstag, 18.07.2013, 19:09 Uhr
Bückeburg, Schloßplatz

Auslösung eines Melders ohne ersichtlichen Grund. Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Wohnungsbrand mit Menschenrettung
Datum: Mittwoch, 17.07.2013, 08:12 Uhr
Bückeburg, Pulverstraße

Vorbericht

Am Morgen kam es zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Pulverstraße. Außerdem wurde vermutet, dass sich noch Personen im Gebäude befinden.

Der erste 3-Mann-Trupp kämpfte sich umgehend mit einem C-Rohr und Wärmebildkamera zur Menschenrettung in die Wohnung vor. Schwerer, dunkler Rauch drang ihnen dabei entgegen. Eine weibliche Bewohnerin konnte im Flur lokalisiert und gerettet werden. Sie wurde mit einer lebensgefährlichen Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus nach Hannover geflogen.

Im Anschluss an die Menschenrettung wurde die Brandbekämpfung durchgeführt. Dazu wurden auch Rauchschutzvorhänge eingesetzt und das Gebäude druckbelüftet. Mit weiterer Unterstützung aus dem Löschzug West konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Im Einsatz befanden sich dazu vier Trupps mit Atemschutz, zwei C-Rohre und Belüftungsgerät.

Es kann zu einer Nachberichterstattung kommen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf Schloß
Datum: Sonntag, 14.07.2013, 11:54 Uhr
Bückeburg, Schloßplatz

Die automatische Brandmeldeanlage löste vermutlich auf Grund eines technisches Defektes aus. Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennende Parkbank
Datum: Samstag, 13.07.2013, 21:39 Uhr
Am Oberstenhof

Auf dem Spielplatz am Obersten Hof brannte Papier unter einer Parkbank. Der Brand wurde mit einem C-Rohr abgelöscht.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Sonntag, 30.06.2013, 01:31 Uhr
Bückeburg, Schloß

Ein automatischer Melder löste ohne ersichtlichen Grund aus. Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr!


Eingesetzte Fahrzeuge:




Großbrand Palettenfabrik
Datum: Freitag, 28.06.2013, 00:01 Uhr
Minden-Meißen, Rintelner Straße

Feuerwehren aus dem Landkreis Schaumburg unterstützten in der Nacht zu Freitag die Feuerwehr Minden bei einem Großbrand auf dem Gelände einer Palettenfabrik. Der nachfolgende Bericht spiegelt den Einsatz aus Sicht der Feuerwehr Bückeburg wider. Einen umfassenden Bericht entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder der Webpräsenz der Feuerwehr Minden.

Alarmierungsgrund für die Kräfte aus Rinteln (Werkfeuerwehr Lebenshilfe, Ortsfeuerwehr) und Bückeburg-Stadt war der enorme Bedarf an Löschwasser in der Erstangriffsphase. Das Feuer fand auf dem Gelände mit Paletten, Hallen und Fahrzeugen reichlich Nahrung und drohte sich rasend schnell auf die Nachbargebäude auszubreiten.

Bereits aus Bückeburg war der feuerrote Himmel über Minden zu erkennen. Das Flammen schlugen auf dem Gelände meterhoch. Die beiden Tanklöschfahrzeuge wurde umgehend zur Wasserversorgung den Einsatzabschnitten zugewiesen und speisten die Einsatzfahrzeuge vor Ort. Das Löschwasser wurde aus unzähligen Rohren, Wasserwerfern und Drehleitern abgegeben. Das Hydrantennetz ist für ein solchen Wasserbedarf nicht ausgelegt, sodass weitere Kräfte einschließlich der Flugplatzfeuerwehr aus Achum mit großen Flugfeldlöschfahrzeugen angefordert wurden.

Erfolgreich konnten die Tanklöschfahrzeuge die Zeit bis zum Ausbau der Wasserversorgung aus entfernten Hydranten und öffentlichen Gewässern überbrücken. Die Tanklöschfahrzeuge betankten ihre Wassertanks wiederum in Röcke und Umgebung. Bis einschließlich fünf Uhr kamen die Fahrzeuge als Wasserpuffer zum Einsatz.

Das Gebiet um den Einsatzort wurde von der Polizei großflächig abgesperrt. Selbst von der angrenzenden Bundesstraße 65 setzten die Flugfeldlöschfahrzeuge der Bundeswehr ihre Wasserwerfer ein. Die Feuerwehr Bückeburg hielt zudem zwei Löschwasserbehälter in Bereitstellung, die jedoch nicht mehr eingesetzt wurden. Gegen sechs Uhr war der Einsatz für die Bückeburg Kräfte beendet. Mit Stand um 06:30 Uhr ist der Einsatz für die Mindener Kräfte noch im vollen Gange.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, TLF 4000, TLF 3000, GW-L1
  • Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Minden
  • Feuerwehr Porta
  • Feuerwehr Rinteln
  • Werkfeuerwehr Lebenshilfe
  • Flugplatzfeuerwehr der Bundeswehr in Achum
  • Rettungsdienst
  • Polizei




Verkehrsunfall eingeklemmte Person
Datum: Montag, 24.06.2013, 17:30 Uhr
Bückeburg-Rusbend, L450 Schloß Baum

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt unterstützte den Löschzug Nord (Meinsen-Warber-Achum, Rusbend) bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Der mit zwei Personen besetzte PKW stand - nach ersten unbestätigten Erkenntnissen - nach einem Überschlag im Graben.

Während sich eine Person selbstständig aus dem PKW befreien konnte, musste eine weitere durch die Feuerwehr gerettet werden. Nach der Erstversorgung und Absprache mit dem Rettungsdienst wurde das Dach des Fahrzeuges mit hydraulischem Rettungsgerät entfernt. Um im Nahbereich des Fahrzeuges besser arbeiten zu können wurden zudem Holzbohlen im schlammigen Graben ausgelegt. Anschließend wurde der Patient mittels Spineboard aus dem Fahrzeug gehoben.

Der Patient wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Hier sicherte die Feuerwehr den Landeplatz. Die Durchfahrtsstraße blieb im Einsatzverlauf gesperrt.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW, LF 16/12, TLF 4000, ELW
  • Feuerwehren des Löschzugs Nord
  • Rettungsdienst: 2x Rettungswagen, 1x Notarzt, 1x Rettungshubschrauber
  • Polizei




Brand Gartenlaube
Datum: Mittwoch, 19.06.2013, 23:14 Uhr
Bückeburg, Hermannstraße

In einer Kleingartenanlage brannte in der Nacht, aber bei noch hochsommerlichen Temperaturen eine Gartenlaube in voller Ausdehnung. Da sich die Einsatzstelle im oberen, südlichen Bereich der Anlage befand, fuhren die Fahrzeug die Einsatzstelle am Harrl an.

Vor Ort wurden zwei C-Rohre zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ein Trupp rüstete sich dazu mit Atemschutz aus, ein weiterer stand in Reserve. Da sich in der Anlage kein Hydrant befindet, musste das Wasser aus den Fahrzeugtanks eingesetzt und über eine Strecke von rund 100 Metern gepumpt werden. Letztendlich wurden 4000 Liter Wasser verbraucht.

Die Einsatzstelle wurde mit mehreren Scheinwerfern und Stromerzeugern großzügig ausgeleuchtet. Die Reste der Gartenlaube mussten auseinandergezogen und abgelöscht werden. Mit der Wärmebildkamera wurden Brandnester gefunden. Nach gut zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf Krankenhaus
Datum: Mittwoch, 19.06.2013, 17:39 Uhr
Bückeburg, Herminenstraße

In einem Krankenhaus löste eine Meldergruppe die Brandmeldeanlage aus. Der betroffene Bereich wurde begutachtet, es konnte jedoch kein Feuer festgestellt werden. Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Rauchentwicklung PKW
Datum: Dienstag, 18.06.2013, 15:22 Uhr
Bückeburg, Bahnhof

Bei Eintreffen der Feuerwehr stieg leichter Rauch aus dem Motorraum auf. Ein Teil der Motordämmung hatte sich gelöst und fiel auf den Motorkrümmer. Das Teil wurde entfernt - weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuer im Keller
Datum: Sonntag, 16.06.2013, 03:52 Uhr
Bückeburg, Oberwallweg

An der Einsatzstelle brannte auf der Gebäuderückseite nach Angaben des Eigentümers ein Maurerkübel mit Anmachholz für einen Kamin.

Das Feuer fraß sich durch einen Fensterrahmen in den Keller. Glücklicherweise konnte der Eigentümer durch den Einsatz eines Feuerlöscher den Brand weitestgehend eindämmen.

Ein Atemschutztrupp ging daraufhin mit einem C-Rohr zur Kontrolle in den verrauchten Keller vor. Zwei weitere Atemschutztrupps standen in Bereitschaft. Es wurde ein Rauchverschluss im Gebäude eingebaut und das Gebäude mit zwei Lüftern druckbelüftet.

Vereinzelte Brandnester konnten mit geringstem Wassereinsatz von der Außenseite gelöscht werden. Abschließend musste ein Teil der Dämmung am Haus geöffnet werden, nachdem sie durch den Brand teilweise geschmolzen war. Die gesamte Einsatzstelle wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf
Datum: Mittwoch, 12.06.2013, 02:46 Uhr
Bückeburg-Müsingen, hannoversche Straße

Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage eines Lebensmittelhändlers aus. Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Feuerwehren des Löschzug Ost




Unfugalarm / unklarer Feuerschein
Datum: Samstag, 08.06.2013, 03:29 Uhr
Bückeburg-Röcke, Hainrott

Gemeldet wurde ein unklarer Feuerschein. Ein Feuer war jedoch nicht festzustellen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Löschzug West




Brennt Rindenmulch
Datum: Freitag, 07.06.2013, 18:59 Uhr
Bückeburg, Mausoleum

Im Bereich des Mausoleums befindet sich ein großer Haufen Rindenmulch. Davon brannte ca. ein Quadratmeter der mit einem C-Rohr schnell abgelöscht wurde.


Eingesetzte Fahrzeuge:




PKW-Brand
Datum: Dienstag, 04.06.2013, 20:30 Uhr
Bückeburg, Knatenser Weg

Während einer Einsatzübung wurde der Einsatzleitwagen über einen Realeinsatz informiert. Einige Fahrzeuge wurden daher von der Übungslage zu einem PKW-Brand abgezogen.

Vor Ort brannte der Vorderwagen eines Fahrzeuges in voller Ausdehnung. Der Brand wurde mit einem C-Rohr gelöscht und austretende Betriebsstoffe mit Bindemittel aufgenommen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Zugübung Gefahrgut
Datum: Dienstag, 04.06.2013, 20:00 Uhr
Bückeburg

Die erste Übung der Feuerwehr Bückeburg-Stadt mit einem neuen Konzept - Gefahrguteinsätze betreffend - hat trotz erschwerter Bedingungen gut geklappt.

Angenommen war das Auslaufen einer zunächst unbekannten Flüssigkeit bei der Firma Neschen, die ihr Bückeburger Werk 1 an der Windmühlenstraße für die Übung freundlicherweise zur Verfügung stellte. Nach der neuen Ausrückeordnung alarmierte Ortsbrandmeister Torsten Buhrmester den neuen Rüstwagen (RW), ein Löschgruppenfahrzeug (LF 16-12) und ein Tanklöschfahrzeug (TLF 24-50). Außerdem waren der Einsatzleitwagen (ELW) sowie das ABC-Erkundungsfahrzeug aus Rusbend von Anfang an mit dabei.

Der mit Chemieschutzanzügen (CSA) vorgehende Trupp rettete zunächst einen "verunfallten" Arbeiter aus dem Gefahrenbereich, fing die auslaufende Salpetersäure mit Wannen auf und dichtete das Leck des undichten Behälters mit etwa 500 Litern ab. Die TLF-Besatzung schlug mögliche giftige Dämpfe mit einem Sprühstrahl aus dem Dachmonitor des Fahrzeugs nieder.

Vorsorglich hatten die Brandschützer auch die naheliegenden Gullis abgedichtet, damit die Flüssigkeit nicht ins Abwasser fließt.

Buhrmester zeigte sich mit der Arbeit seiner Mannschaft sehr zufrieden, weil trotz eines realen Fahrzeugbrandes im Stadtgebiet, zu dem zwei Fahrzeuge von der Übung abgezogen wurden, das Training ungehindert weiterlaufen konnte. Wäre der Gefahrguteinsatz real gewesen, hätte der Einsatzleiter zur Verstärkung noch den Gefahrgutzug aus Obernkirchen sowie die Ortsfeuerwehren Bergdorf, Müsingen und Scheie nachalarmiert, was bei der Übung nur virtuell geschah.


Eingesetzte Fahrzeuge:




PKW-Brand
Datum: Samstag, 01.06.2013, 17:34 Uhr
Bückeburg-Röcke, Dreieck B65 / B83

Die Feuerwehr Bückeburg wurde zu einem PKW-Brand alarmiert. Vor Ort stellte der Brandmeister vom Dienst fest, dass lediglich ein Fahrzeug der Feuerwehr Röcke benötigt wird.

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt konnte daraufhin den Einsatz abbrechen. Auch der Rüstwagen, der sich noch auf dem Tag der offenen Tür in Rinteln befand konnte die Anfahrt auf der halben Strecke abbrechen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW
  • Feuerwehr Röcke




Gem. Wohnungsbrand
Datum: Freitag, 31.05.2013, 15:04 Uhr
Bückeburg, Lülingstraße

Feuerwehr und Rettungsdienst wurden am Nachmittag zu einem Wohnungsbrand alarmiert. Die Einsatzkräfte rechneten mit dem Schlimmsten und rückten zunächst mit einem Großaufgebot aus.

Noch während des Ausrückens kam glücklicherweise die Rückmeldung, dass es sich um einen brennenden Topf handelte. Die zwei Bewohner wurden bereits von der Polizei ins Freie geführt. Daher rückten nur noch das Löschgruppenfahrzeug und die Drehleiter ohne Sondersignale aus um das Gebäude zu belüften.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Tierrettung
Datum: Donnerstag, 30.05.2013, 16:00 Uhr
Bückeburg, Marktplatz

Telefonisch wurde der Brandmeister vom Dienst vom Ordnungsamt informiert, dass sich am Stadthaus unterhalb eines Dachvorstands eine Schwalbe in einem Draht verfangen hat. Der Vogel wurde mithilfe der Drehleiter befreit.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brandsicherheitswache
Datum: Donnerstag, 30.05.2013, 09:00 Uhr
Bückeburg; Schloss

Wie in jedem Jahr stellt die Feuerwehr Bückeburg-Stadt zur Landpartie eine Brandsicherheitswache auf dem Schlossgelände. Die Einsatzkräfte prüfen Sicherheitsvorgaben, machen Rundgänge und leisten Erste Hilfe. Die Kameraden arbeiten dabei eng mit den Organisatoren und dem DRK zusammen.

Erstmalig kommt in diesem Jahr der neue Brandsicherheitswachen-Anhänger zum Einsatz. Dieser wurde in Eigenarbeit speziell für den Einsatz auf Brandsicherheitswachen oder großen Veranstaltungen geplant, ausgebaut und mit entsprechendem Einsatzmaterial ausgestattet.

Bei Fragen, Notfällen und sonstigen Vorkommnissen bitten wir Sie die Einsatzkräfte jederzeit anzusprechen. Des Weiteren gelten die regulären Notrufnummern! Die Brandsicherheitswache ist tagsüber bis Sonntag während der gesamten Veranstaltungsdauer besetzt.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: LF 8, MTF
  • DRK




Gemeldetes Feuer
Datum: Dienstag, 28.05.2013, 03:55 Uhr
Bückeburg-Röcke,Röcker Straße

Von einem Anrufer wurde ein Brand in der Schalterhalle einer Bank gemeldet. Vor Ort ergaben sich jedoch keine Hinweise auf ein Feuer. Kein Einsatz für die Feuerwehr!


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, LF 16/12
  • Löschzug West
  • Rettungsdienst




Wasserschaden
Datum: Sonntag, 26.05.2013, 03:29 Uhr
Bückeburg, Braustraße

In einem Badezimmer kam es zu einem Schaden wodurch kontinuierlich Wasser austrat. Das Wasser gefährdete nicht nur die betroffene Wohnung, sondern auch eine Arztpraxis unterhalb der Wohnung.

Gemeinsam mit den Bewohnern wurde der Wasser-Haupthahn geschlossen. Die Eindämmung des Wasserschadens wurde von den Bewohnern vorgenommen. Kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Unterstützung Rettungsdienst
Datum: Dienstag, 21.05.2013, 22:15 Uhr
Bückeburg, Georgstraße

Zum Ende das Übungsdienstes wurde die Feuerwehr um eine Tragehilfe gebeten. Mit einigen Kameraden wurde die Patientin durch ein enges Treppenhaus getragen. Nach wenigen Minuten war der Einsatz erfolgreich beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, MTF
  • Rettungsdienst




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Donnerstag, 16.05.2013, 09:21 Uhr
Bückeburg, Schlossplatz

Ein Brandmelder wurde bei Küchenarbeiten durch aufsteigenden Rauch getäuscht, weil eine Abzugshaube nicht in Betrieb war. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Unterstützung Rettungsdienst
Datum: Montag, 06.05.2013, 14:30 Uhr
Rinteln, Mozartweg

Die Absturzsicherungsgruppe der Feuerwehr Bückeburg wurde gemeinsam mit Kameraden aus Rinteln und Stadthagen zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert.

Ein übergewichtiger Patient musste aus einem Rettungswagen zurück in seine Wohnung transportiert werden. Nach sorgfältiger Erkundung entschieden sich die Kräfte zum Einsatz eines Flaschenzuges wobei die Hubrettungsbühne der Feuerwehr Stadthagen als Festpunkt diente.

Das Last- und Sicherungssystem wurden aufgebaut, sodass der Patient mit Manpower in seine Wohnung gehoben werden konnte.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: RW, MTF
  • Feuerwehr Rinteln: DLK 23/12, LF 16/12, MTF, 2x Kdow
  • Feuerwehr Stadthagen: Hubrettungsbühne
  • Rettungsdienst




Brennender Baum
Datum: Samstag, 04.05.2013, 13:59 Uhr
Bückeburg. Bergdorfer Straße

Es brannte ein Baum im Garten, der aber bereits mit eigenen Mitteln der Personen vor Ort gelöscht werden konnte. Mit einem C-Rohr wurden Nachlöscharbeiten vorgenommen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Datum: Donnerstag, 02.05.2013, 14:03 Uhr
Bückeburg, Weinberg

Eine Frau gehobenen Alters kam mit ihrem PKW von der Straße ab, touchierte einen Baum und schleuderte anschließend mit ihrem PKW wieder auf die Straße zurück.

Der Rettungsdienst behandelte die Fahrerin während die Feuerwehr zur Befreiung die verformte Tür auf der Beifahrerseite mit hydraulischen Rettungsgeräten entfernte.

Nach der zügigen Befreiung kam die Patientin zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Die Straße musste für eine gute halbe Stunde gesperrt werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennende Mülltüten
Datum: Mittwoch, 01.05.2013, 20:35 Uhr
Bückeburg, Wiegmannstraße

Es brannten einige Mülltüten. Mit dem Schnellangriff des Tanklöschfahrzeuges konnten die Reste schnell gelöscht werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Flächenbrand Klein
Datum: Montag, 29.04.2013, 14:24 Uhr
Bückeburg-Achum, K 12

Ein kleiner Flächenbrand wurde mit einem C-Rohr gelöscht.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum




Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Freitag, 12.04.2013, 11:55 Uhr
Bückeburg-Müsingen, Kurt-Rabe-Straße

Erneut wurde der BvD zu einer Brandmeldeanlage im Ortsteil Müsingen alarmiert. In diesem Fall täuschte Dampf die Brandmeldeanlage - kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Feuerwehren des Löschzug Ost




Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Mittwoch, 10.04.2013, 08:03 Uhr
Bückeburg-Müsingen, Hans-Neschen-Straße

Der Brandmeister vom Dienst wurde zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage eines Industrieunternehmens alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass Wasserdampf einer Kaffeemaschine den Rauchmelder ausgelöst hatte. Täuschungsalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr!


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Feuerwehren des Löschzug Ost




Unterstützung Absturzsicherungsgruppe
Datum: Montag, 08.04.2013, 12:40 Uhr
Rinteln, Mozartweg

Die Absturzsicherungsgruppe wurde von der Feuerwehr Rinteln zu einem Einsatz nachgefordert.

Ein übergewichtiger Patient musste aus einem Obergeschoß transportiert werden. Der Treppenraum konnte für den Transport nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst nicht genutzt werden. Das vorgegebene Zeitfenster reichte jedoch für eine schonende Rettung.

Ein Hubrettungsgerät konnte ebenfalls nicht in Stellung gebracht werden, da das Gebäude zu weit von der Straße entfernt war. Die Einsatzleitung entschied sich für eine Rettung über den Balkon und fordert Unterstützung aus Bückeburg an.

Mittels eines Flaschenzuges und dem Gerätesatz Absturzsicherung konnte der Patient in einer Schleifkorbtrage zu Boden gelassen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: RW, MTF
  • Feuerwehr Rinteln: KdoW/ELD, HLF 10, DLK 23, MTW
  • Absturzsicherungsgruppe Rodenberg
  • Rettungsdienst
  • Schwerlast-Rettungswagen CDL Hannover




Unterstützung Rettungsdienst
Datum: Samstag, 06.04.2013, 12:07 Uhr
Bückeburg-Bergdorf, Hermannstraße/Wald

Eine Person verletzte sich bei Forstarbeiten und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Dieser forderte die Feuerwehr zur Tragehilfe an. Seitens der Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde eine Schleifkorbtrage in Bereitstellung gehalten, jedoch wurde diese nicht benötigt. Einsatzkräfte unterstützen den Rettungsdienst beim Transport des Patienten zum Rettungshubschrauber.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, LF 16/12, RW, GW-L1
  • Rettungsdienst
  • Rettungshubschrauber
  • Polizei
  • Feuerwehren des Löschzug Ost




Verkehrsunfall eingeklemmte Person
Datum: Donnerstag, 04.04.2013, 10:40 Uhr
Bückeburg, K3 zwischen Meinsen und Cammer

Die Kräfte der Feuerwehr Bückeburg-Stadt konnten auf der Anfahrt den Einsatz abbrechen, weil keine Personen eingeklemmt waren.

Einsatzbericht der Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum:

Beim Überholen eines LKw's ist der Fahrer eines Mazda beim Wiedereinscheren mit einem vor dem Lkw fahrenden VW Touran kollidiert, von der Straße abgekommen und durch den Graben gegen einen Baum geschleudert. Dieser wurde durch den Aufprall entwurzelt und kam anschließend auf dem Dach des Fahrzeugs zum Liegen. Der Unfallverursacher erlitt Verletzungen, die durch den Rettungsdienst versorgt werden mussten. Die Fahrerin des anderen Pkw und der Fahrer des LKw kamen mit dem Schrecken davon.

Beide Unfallfahrzeuge wurden durch Abschleppunternehmen abtransportiert, der Lkw konnte seine Fahrt fortsetzen. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Straße gesperrt.

Im Fahrzeug eingeklemmt war glücklicher Weise niemand. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, den Brandschutz sicherzustellen und den Baum vom Fahrzeug zu entfernen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum
  • Rettungsdienst
  • Polizei




Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Freitag, 29.03.2013, 09:42 Uhr
Bückeburg, Steinberger Straße

Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr!


Eingesetzte Fahrzeuge:




Rauchentwicklung im DG
Datum: Montag, 25.03.2013, 09:50 Uhr
Stadthagen , Am Viehmarkt

Die Einsatzkräfte befanden sich noch im Feuerwehrhaus, als sie mit einem Löschzug zur Unterstützung nach Stadthagen angefordert wurden. Auf halbem Weg konnte der Löschzug jedoch die Anfahrt abbrechen, weil er vor Ort nicht mehr benötigt wurde.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf
Datum: Montag, 25.03.2013, 09:36 Uhr
Bückeburg, Ulmenallee

Die Brandmeldeanlage in einem Schulgebäude löste aus. Fehlalarm.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Rettungsdienst




Feuermeldereinlauf
Datum: Freitag, 08.03.2013, 20:31 Uhr
Bückeburg, Marktplatz

In einem Stadtgebäude löste während einer Veranstaltung ein Streckenmelder unter der Decke aus. Ein Grund für die Auslösung war nicht ermittelbar - kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Abklärung nach Geruchsbelästigung
Datum: Donnerstag, 07.03.2013, 21:14 Uhr
Bückeburg-Röcke, Weinberg

Ein Stinkbombenangriff oder ähnliches sorgte für eine Geruchsbelästigung in einem Supermarkt am Weinberg. Der Brandmeister vom Dienst fuhr zur Abklärung eines möglichen Feuerwehreinsatzes die Einsatzstelle an.

Videoaufzeichnungen gaben erste Hinweise darauf, dass möglicherweise eine unbekannte Substanz von Kunden freigesetzt wurde. Die betroffene Stelle im Markt wurde gemeinsam mit den Marktverantwortlichen abgesucht. Es wurde noch ein leichter Restgeruch wahrgenommen. Da der Bereich bereits belüftet und gereinigt wurde, war ein weiterer Einsatz der Feuerwehr nicht mehr nötig.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Feuermeldereinlauf
Datum: Mittwoch, 06.03.2013, 11:17 Uhr
Bückeburg, Dr.-Witte-Platz

In einem Mammographie Mobil löste die Brandmeldeanlage durch angebranntes Essen aus. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




Unterstützung Rettungsdienst
Datum: Dienstag, 19.02.2013, 01:11 Uhr
Obernkirchen, Schlesierweg

Der Rettungsdienst forderte die Drehleiter der Feuerwehr Bückeburg an um einen Patienten aus dem OG zu transportieren.

Leider verstarb der Patient während der Behandlungsmaßnahmen, sodass die Drehleiter nur zur Bergung des Verstorbenen eingesetzt wurde.

Die Kameraden der Feuerwehr Bückeburg sprechen den Angeörigen ihr tiefes Mitgefühl aus.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, DLAK 23/12, RW, LF 8
  • Rettungsdienst
  • Feuerwehr Obernkirchen
  • Polizei




Erneute Auslösung der Brandmeldeanlage
Datum: Mittwoch, 13.02.2013, 12:05 Uhr
Bückeburg, Robert-Koch-Straße

Dieses Mal löste ein Rauchmelder ohne ersichtlichen Grund in einem Wohnheim aus. Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr!


Eingesetzte Fahrzeuge:




Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Mittwoch, 13.02.2013, 09:01 Uhr
Bückeburg, Robert-Koch-Straße

Auslösung der automatischen Brandmeldeanlage durch angebranntes Essen. Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr!


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, LF 16/12
  • Rettungsdienst
  • Polizei




Gebäudebrand
Datum: Sonntag, 10.02.2013, 06:42 Uhr
Rinteln, Im Emerten

Ursprüngliche Alarmierung zur Unterstützung bei Absturzsicherung - anschließend Übernahme eines Löschabschnittes

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zu einem Großbrand einer 20x40m Halle ins benachbarte Rinteln alarmiert. Ursprüngliches Ziel war es, die schwierigen Löscharbeiten mit der Hilfe von Gerätesätzen zur Absturzsicherung zu unterstützen. Dies sollte erreicht werden, indem die Dachhaut gezielt von gesicherten Kameraden von oben geöffnet wird.

Das Feuer breitete sich dort in Zwischendecken in benachbarte Gebäudeteile aus und war über die eingesetzten Wasserwerfer nicht zu erreichen. Auch ein gezielter Innenangriff konnte auf Grund der starken Einsturzgefahr nicht durchgeführt werden. Nach der Erkundung der Abschnittsleiter und Ausrüstung dreier Kameraden mit den Gerätesätzen zur Absturzsicherung, entschied man sich jedoch auf Grund der hohen Gefahrenlagen und starken Rauchentwicklung auf diese Variante zu verzichten.

Anschließend wurde der Feuerwehr Bückeburg-Stadt ein Löschabschnitt in der südwestlichen Ecke der brennenden Halle zugeteilt. Das Ziel war es hier ein Ausbreiten in die westlichen Gebäudeteile, die bisher nicht vom Brand betroffen waren, zu verhindern. Dieses Einsatzziel konnte mit viel Personal- und Materialaufwand schließlich erreicht werden.

Dazu wurde zunächst ein Wenderohr aus der Drehleiter eingesetzt. Mehrere Trupps mit und ohne Atemschutz setzten im Einsatzverlauf zudem diverse Löschrohre zur umfassenden Brandbekämpfung von der Außenseite ein. Mit Einreißhaken, Brechwerkzeug und Rettungssägen wurden Öffnungen in die Außenhaut geschlagen. Zwischenzeitlich brachen weitere Decken ein.

Ein zweiter Schwerpunkt des Einsatzabschnittes war es, mit einem Innenangriff aus den nicht betroffenen Gebäudeteilen eine Riegelstellung zum Brandbereich aufzubauen und die Brandausbreitung zu erkunden. Insgesamt wurden dazu 15 Atemschutztrupps mit zwei Wärmebildkameras und einem C-Rohr eingesetzt. Diese Trupps gaben ununterbrochen die Rauch- und Brandausbreitung an die Führungskräfte im Außenbereich weiter. Kleines Kuriosum an dieser Stelle: Ein Gebäudeteil besaß einen bis zum 30cm abgesenkten Boden in dem sich das Löschwasser sammelte. Hier mussten sich die Trupps zusätzlich zu ihrem Atemschutzgerät mit einer Wathose ausrüsten.

Die Atemschutzüberwachung des Abschnittes wurde zentral vom Mannschaftstransportwagen der Bückeburger Wehr durchgeführt. Gefrierendes Löschwasser gestaltete sich als zunehmende Unfallgefahr und wurde ununterbrochen mit Salz abgestreut. Die Feuerwehr Bergdorf unterstützte die Bückeburger Kräfte im Einsatzverlauf logistisch mit Reservebekleidung.

In den Mittagsstunden zeigte sich ein nachhaltiger Löscherfolg, sodass die Bückeburger Kräfte gegen 14 Uhr die Einsatzstelle verlassen konnten. Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Rinteln und Kreisfeuerwehr setzten die Brandbekämpfung in dem freiwerdenden Abschnitt fort. Mit den weiteren Einsatzabschnitten wurden insgesamt drei Drehleitern mit Wenderohren, zahlreiche Wasserwerfer und Löschrohre vorgenommen.

Zudem sicherte eine große Logistikkomponente die Versorgung der Einsatzkräfte in allen Belangen. Die Umweltschutzeinheit nahm Messungen zur Analyse der Rauchwolke vor. Gegen 15 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft der eingerückten, neu bestückten und gereinigten Fahrzeugen gemeldet werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, DLAK 23/12, RW, LF 8, SWW, TLF 4000, MTF
  • Feuerwehr Bergdorf
  • Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Rinteln
  • Kreisfeuerwehr mit Teileinheiten
  • Rettungsdienst
  • Technisches Hilfswerk
  • Polizei




Unklarer Brandgeruch
Datum: Sonntag, 10.02.2013, 01:01 Uhr
Bückeburg, Bornbrink

Unklarere Brandgeruch, der vermutlich von einem defekten Fernseher ausgelöst wurde. Kein weiterer Einsatz erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Ausgelöste Brandmeldeanalage
Datum: Donnerstag, 07.02.2013, 13:33 Uhr
Bückeburg, Windmühlenstraße

In einem Industriebetrieb löste die automatische Brandmeldanlage aus. Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr


Eingesetzte Fahrzeuge:




Unklare Rauchentwicklung
Datum: Dienstag, 29.01.2013, 00:45 Uhr
Bückeburg, Richard-Sahla-Straße

In einer Wohnung im DG brannte Essen auf dem Herd an. Seitens der Feuerwehr mussten keine Maßnahmen ergriffen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Containerbrand
Datum: Dienstag, 22.01.2013, 23:21 Uhr
Bückeburg, Unterwallweg

Zwei brennende Container wurden mit einem C-Rohr gelöscht.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf
Datum: Samstag, 19.01.2013, 16:24 Uhr
Bückeburg, Robert-Koch-Straße

Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr!


Eingesetzte Fahrzeuge:




Tierrettung aus Gewässer
Datum: Mittwoch, 16.01.2013, 16:23 Uhr
Bückeburg, Schloßplatz

Ein Rottweile musste aus einem Teich gerettet werden. Dazu rüstete sich ein Kamerad mit einem Eisrettungsanzug aus, um den Hund im Wasser sichern zu können. Über Leiterteile wurde der Hund schließlich an Land gebracht und an die Besitzerin übergeben. Ein Tierarzt konnte vor Ort keine Verletzungen feststellen.

Unabhängig von diesem Einsatz weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass aktuell bei Betreten von vermeintlich zugefrorenen Gewässern Lebensgefahr besteht. Betreten Sie daher gefrorene Gewässer nicht und weisen Sie Kinder auf die Gefahren hin - das Eis trägt nicht!


Eingesetzte Fahrzeuge:




Großbrand
Datum: Montag, 14.01.2013, 01:18 Uhr
Porta Westfalica - Nammen, Fossbrink

Zu einem Wohnhausbrand in Nammen wurde die Feuerwehr Bückeburg zur Unterstützung mit Tanklöschfahrzeugen alarmiert, da das örtliche Hydrantennetz nicht ausreichend Löschwasser zur Verfügung stellen konnten.

Bereits die Anfahrt stellte die Feuerwehr vor große Herausforderungen, weil extremste Straßenglätte herrschte. Vor Ort wurden die Tanklöschfahrzeuge im Pendelverkehr eingesetzt.

Der Einsatz dauerte bei der Berichterstellung (02:30 Uhr) noch an. Es kann zu Nachmeldungen kommen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, TLF 3000, TLF 4000
  • Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Porta Westfalica
  • Werkfeuerwehr Lebenshilfe
  • Feuerwehr Rinteln




Wohnhausbrand
Datum: Sonntag, 06.01.2013, 13:11 Uhr
Bad Eilsen, Parkstraße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde am Sonntagmittag zur Unterstützung bei der Bekämpfung eines Wohnhausbrandes nach Bad Eilsen gerufen. Bei der Ankunft am Einsatzort stand das Gebäude im Vollbrand.

Über die Drehleiter wurde die Brandbekämpfung am Dach vorgenommen. Mit Einreißhaken und Motorsäge wurde das Dach geöffnet. Anschließend konnte der Brand zunächst mit einem C-Rohr und danach mit dem Wenderohr der Drehleiter bekämpft werden. Die Feuerwehren der Samtgemeinde Eilsen nahmen mit mehreren C-Rohren zunächst einen Löschangriff von außen vor. Anschließend wurde unter Atemschutz ein Innenangriff vorgenommen.

Im weiteren Einsatzverlauf wurde außerdem die Versorgung der Einsatzkräfte unterstützt.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennender Baum
Datum: Dienstag, 01.01.2013, 03:05 Uhr
Bückeburg, Marienstraße

In der Nacht brannte ein Baumstumpf. Der Stumpf wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Dazu rüstete sich ein Feuerwehrmann mit Atemschutz aus.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Jahr: 2020  2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  1998  



Finden Sie uns auf: