Startseite | Login | Impressum | Datenschutz


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Aktuelles im Überblick
Einsatztelegramm

Fr., 20.07.2018, 06:30 Uhr

Bückeburg, Wilhelm-Raabe-Straße
Auslösung Brandmeldeanlage




Feuerwehr Unterstützen


13 Feuerwehrmänner und -frauen wurden in den wohlverdienten Feuerwehrruhestand verabschiedet

31. März 2018

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde am vergangenen Donnerstag, wurden durch den Bürgermeister Reiner Brombach zwölf Aktive Feuerwehrmänner und eine Fachberaterin aus den Ortsfeuerwehren Bergdorf, Bückeburg-Stadt, Evesen, Meinsen-Warber-Achum und Scheie in den wohlverdienten Feuerwehrruhestand verabschiedet.


Mit erreichen des 63.Lebensjahres scheiden die Kameradin und Kameraden Gisela Harms, Wilfried Korth, Heinz Wittkugel, Rainer Dorn, Ulrich Meier, Karl-Heinz Franke, Johannes Malsch, Heinrich Rödenbeck, Wolfgang Voigt, Heinz Wilharm, Michael Wilke, Ulrich Backhaus und Manfred Thiedig aus dem Aktiven Feuerwehrdienst aus und werden in die Ehren- und Altersabteilung der Ortsfeuerwehren übergeben.

Bürgermeister Brombach bedankte sich in seiner Ansprache bei den langjährigen Aktiven Mitgliedern für Ihr besonderes Engagement in den Ortswehren. Die Geehrten haben in Ihrer aktiven Zeit auch Funktionen wie Jugendfeuerwehrwart, Gerätewart, Gruppenführer, Stadt-Sicherheitsbeauftragter oder Stadtbrandmeister übernommen.

In ihren Jahrzehnten als Aktive Wehrmänner und -frauen wurden durch sie zahlreiche Einsätze vom brennenden Mülleimer bis hin zum Großbrand, vom Baum auf der Straße bis zum schweren Verkehrsunfall abgearbeitet.
Neben den Einsätzen gab es auch viele schöne Momente bei den Veranstaltungen der Kameradschaft.

Hierbei gab es unzählige schöne Momente die in Erinnerung bleiben wie z.b. die Kameradschaft, jedoch gab es auch die unschönen Momente im Feuerwehrleben an die sich erinnert wird.

Ein weiterer Dank geht an die Familien sowie die Arbeitgeber der Kameradin und Kameraden, sie mussten doch schon das ein oder andere mal auf Ihren Ehemann, Vater, Opa oder Mitarbeiter in der Firma verzichten wenn der Meldeempfänger wieder Alarm schlug oder andere Arbeiten für die Feuerwehr anstanden.

Im Anschluss der Feierlichkeiten wurde der Oberfeuerwehrmann Ernst-Wilhelm Dettmer nachträglich für 60 Jährige Mitgliedschaft mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbands ausgezeichnet.




Finden Sie uns auf: