Startseite | Login | Impressum


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Bürger für die Feuerwehr
Einsatztelegramm

Di., 12.12.2017, 11:39 Uhr

Bückeburg, Jetenburger Straße
Unterstützung Rettungsdienst




Feuerwehr Unterstützen


Förderverein - Förderprojekte
Wir unterstützen die Feuerwehr Bückeburg-Stadt in den Bereichen


Einsatzgeräte
Ausbildungsmittel
Bekleidung
Jugendarbeit
Sonstiges


Klicken Sie auf die Links, um die einzelnen Projekte zu sehen oder scrollen Sie einfach runter.



Einsatzgeräte

Wärmebildkamera

Diese Wärmebildkamera versetzt die Feuerwehrkameraden in die Lage, vermisste Personen in verrauchten Räumen schnell finden und retten zu können. Desweiteren kann diese Kamera zur Suche nach vermissten Personen in Wäldern und Feldern eingesetzt werden. Eine weitere Anwendung findet die Kamera bei Brandeinsätzen bei der Suche nach Brandnestern in Zwischendecken und unzugänglichen Stellen. Näheres dazu finden Sie in der Rubrik 'Technik'. Wärmebildkamera

Notfallkoffer

Durch die Notfallkoffer ist bei der gefährlichen Feuerwehrarbeit eine angemessene Ersthilfe gewährleistet. Näheres zur Ausstattung der Feuerwehr Bückeburg-Stadt finden Sie in der Rubrik 'Technik'. Notfallkoffer

Schaufeltrage

Nachdem sich abzeichnete, dass ausreichende Mittel zur Verfügung standen, wurde zusätzlich neben der Wärmebildkamera eine Schaufeltrage gekauft. Hierbei handelt es sich um eine Spezialtrage für die Rettung von Schwerverletzten. Wieder hat es sich gezeigt, dass der Förderverein ein wichtiges Element für die Beschaffung von Zusatzausrüstung für die Feuerwehr ist. Schaufeltrage




Ausbildungsmittel

Beamer

Für eine zeitgemäße Ausbildung ist der Computer wichtiger denn je. Mit Hilfe der elektronischen Medien lassen sich digitale Ausbildungspräsentationen und Fachtexte schnell erstellen und aktualisieren. Um diese Präsentationen und Texte einer Gruppe vorführen zu können, benutzt man einen Beamer, der die Bilder vom Computer an die Wand wirft. Beamer

Digitalkamera

Für eine gute Einsatzdokumentation, für die Einsatznachbereitung sowie für eine einsatzorientierte Ausbildung sind viele Fotos sehr hilfreich. So kann z.B. sehr leicht eine digitale Ausbildungspräsentation erstellt werden. Digitalkamera

Nebelmaschine

In einem Ernstfall geht es um Sekunden. Der Angriffstrupp unter Pressluftatmer (PA) muss schnell und sicher arbeiten. Er muss sich in Räumen mit geringer Sicht, teilweise unter einem Meter(!), orientieren und retten. Eine Ausbildung unter Einsatzbedingungen ist deshalb notwendig. Durch den Einsatz der Nebelmaschine können Atemschutzgeräteträger die notwendigen Erfahrungen sammeln um bei geringer Sicht einen unbekannten Raum systematisch zu durchsuchen. Nebelmaschine

Übungspuppe

Wenn ein Innenangriff realitätsnah geübt werden soll, muss auch das Umfeld bei der Menschenrettung so echt wie möglich sein. Hierzu benutzt man die Übungspuppe, die das Gewicht eines echten Menschen und das Körperverhalten einer bewußtlosen Person hat. Eine solche Übungspuppe muss unter Einsatzbedingungen mittels Krankentrage oder Rettungstuch beispielsweise durch Treppenhäuser oder über die Krankenlagerung der Drehleiter "gerettet" werden. Eine nicht ganz leichte Aufgabe! Übungspuppe




Bekleidung

Schutzhandschuhe nach DIN EN 703:2003

Im März 2007 konnten mit Hilfe des Fördervereins die AGT-Träger mit neuen Feuerwehr- Schutzhandschuhen nach DIN EN 703:2003 ausgerüstet werden. Schutzhandschuhe

Feuerwehr-Parka

Die Einsatzkleidung der Feuerwehr ist durch Ruß und Schmutz unansehnlich und für öffentliche Auftritte ungeeignet. Bei offiziellen Anlässen, die zur kalten Jahreszeit stattfinden, werden zu der Uniform Feuerwehr-Parkas getragen. Hierzu gab der Förderverein eine finanzielle Unterstützung. Feuerwehr Parker

Lederstiefel

Für die Beschaffung von Lederstiefeln mit besserem Tragekomfort, anstelle von Gummistiefeln, stellte der Förderverein finanzielle Mittel zur Verfügung. Lederstiefel


Jugendarbeit

T-Shirts, Polo- und Sweatshirts

Für offizielle Anlässe ohne Uniform wurden für die Jugendfeuerwehr und die Einsatzabteilung Shirts mit der Aufschrift 'Jugendfeuerwehr' bzw. 'Feuerwehr Bückeburg-Stadt' bezuschusst. T-Shirts

Zelte, Tische und Bänke

Traditionell fährt die Jugendfeuerwehr einmal im Jahr ins Zeltlager. Damit die Jugendlichen ein Dach über dem Kopf haben und auch z.B. bei Mahlzeiten sitzen können, wurden vom Förderverein Zelte und Sitzgarnituren beschafft. Die Zelte und Sitzgarnituren werden auch im Fall einer großen Einsatzlage für die Einsatzkräfte oder betroffene Personen eingesetzt. Zelte und Tüsche

Finanzielle Unterstützung bei Jugendzeltlagern

Die Jugendfeuerwehr ist nicht nur die Nachwuchsorganisation der Einsatzabteilung, sondern sie bringt auch Jugendlichen aus allen Schichten eine soziale Verantwortung nahe. Die Jugendlichen lernen, sich in eine Gruppe einzufügen und gemeinsam Aufgaben und Probleme zu lösen, was später im Einsatzdienst unerlässlich ist. Ein Höhepunkt im Jugendfeuerwehralltag ist das jährlich stattfindende Zeltlager. Damit auch finanziell schlechter gestellten Jugendlichen dieses Highlight nicht entgeht, hilft der Förderverein mit finanziellen Mitteln weiter. Jugendfeuerwehr Zeltlager



Sonstiges

EDV-Anlagen

Angefangen von der Personalverwaltung der Feuerwehr über das Schreiben von Mitteilungen und Briefen bis zur Unterstützung bei Einsätzen - überall hilft der Computer. Auch hier machte sich der Förderverein stark bei der Beschaffung dieser modernen Technik. Computer - EDV

Austausch mit den Partnerfeuerwehren

Die Stadt Bückeburg pflegt Partnerschaften mit den Städten 'Sablé sur Sarthe' in Frankreich und 'Nieuwerkerk' in den Niederlanden. Auch die Feuerwehren treffen sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und für gemeinsame Aktivitäten. Diese Erfahrungsaustausche unterstützt der Förderverein. Weitere Informationen zu den Partnerschaften finden Sie unter der Rubrik 'Über uns'. Partnerschaften

Umbau und Modernisierung der Küche

Die Teeküche dient zur Verpflegung der Kameraden bei Ausbildungsdiensten und bei Einsätzen mit längerer Dauer. Um dem Verpflegungsteam die nötigen Voraussetzungen zu bieten, wurde die in die Jahre gekommene alte Küche durch Eigenleistung umgebaut und mit neuem Mobiliar ausgestattet. Hierbei stand der Förderverein finanziell zur Seite. Umbau Küche


Finden Sie uns auf: