Startseite | Login | Impressum


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Technik und Ausrüstung
Einsatztelegramm

Fr., 13.10.2017, 21:53 Uhr

Bückeburg, Sackstraße
Gemeldeter Feuerschein




Feuerwehr Unterstützen


Hier finden Sie eine Auflistung der im Einsatz befindlichen Schutzbekleidungen der Feuerwehr Bückeburg-Stadt für Einsatzarten der verschiedensten Art.

Die Schutzkleidung soll die eingesetzten Kräften vor weitreichenden Gefahren schützen. Angefangen mit Schutz vor thermischer Belastung oder mechanischen Verletzungen bis hin zur Sicherung der Kräfte bei Nacht im Straßenverkehr durch reflektierende Warnwesten. Sie muss gleichermaßen vor Kälte und Nässe wie vor Hitze und Wind schützen.

An dieser Stelle fand in den letzten Jahrzehnten eine erhebliche Weiterentwicklung von einfachen Stoffjacken oder- uniformen zur modernen und funktionellen Einsatzbekleidung statt, die die Einsatzkräfte insbesondere vor extremen thermischen Belastungen bewahren soll. Hierbei orientiert sich die Feuerwehr Bückeburg streng an gesetzlichen Vorgaben und Vorschriften.


Schutzanzug Atemschutzgeräteträger - Modell Viking 'Advance'

Der Schutzanzug umfasst:
  • Feuerwehr-Einsatzüberjacke mit kurzem Schnitt nach DIN EN 469:2005
  • Feuerwehr-Einsatzüberhose nach DIN EN 469:2005
Zum Jahreswechsel 2009 begann die Feuerwehr Bückeburg-Stadt mit der Anschaffung neuer, blauer Einsatzkleidung. Dieser neue Schutzanzug entspricht den neuesten Anforderungen und Vorschriften.

Die Beschaffung wird schrittweise und vorerst nur für Atemschutzgeräteträger stattfinden. Die Schutzkleidung bietet durch seinen kurzen Schnitt mehr Bewegungsfreiheit und durch technologische Verbesserungen insbesondere mehr Sicherheit.

Schutzanzug Atemschutzgeräteträger

Der Schutzanzug umfasst:
  • Feuerwehrhelm nach DIN EN 443 und TW 17 Nds
  • Feuerschutzhaube 2lagig nach DIN EN 13911
  • Feuerwehr-Einsatzüberjacke nach Hupf Niedersachsen
  • Feuerwehr-Einsatzüberhose nach Hupf Teil 4 Typ B
  • Feuerwehr-Schutzstiefel
  • Schutzhandschuhe nach DIN EN 659:2003
  • Feuerwehr-Haltegurt nach DIN EN
  • Atemschutzgerät PSS 90 der Firma Dräger

Im März 2007 konnten wir mit der Beschaffung neuer Feuerschutzhauben und der restlichen Überhosen und Handschuhe endlich alle Atemschutzgeräteträger mit der geforderten Schutzkleidung ausrüsten.


Schutzanzug Standard

Der Schutzanzug umfasst:
  • Feuerwehrhelm nach DIN EN 443 und TW 17 Nds
  • Feuerwehr-Einsatzjacke nach Hupf Niedersachsen
  • Feuerwehr-Einsatzlatzhose nach Hupf Niedersachsen
  • Feuerwehr-Schutzstiefel
  • Schutzhandschuhe nach DIN EN

Diese Schutzbekleidung entspricht der Grundausstattung eines Feuerwehrkameraden der Feuerwehr Bückeburg.


Funktionswesten

Es werden folgende Westen vorgehalten:
  • Gelbe Weste 'Einsatzleiter'
  • Blaue Weste 'Fahrzeugführer'
  • Weiße Weste 'Atemschutzüberwachung'
  • Grüne Weste 'Presse'
  • Rote Weste 'Führungsgehilfe'
  • Silberne Weste 'Einsatzabschnittsleiter'

Gerade größere Einsatzstellen der Feuerwehr sind oft durch die einheitliche Einsatzkleidung und Vielzahl an Personen unübersichtlich. Ferner sind andere Organisationen, Behörden sowie Feuerwehren aus den Nachbargemeinden vor Ort.

Um verantwortliche Führungskräfte oder Ansprechpartner hervorzuheben, werden diese mit sogennanten Funktionswesten ausgestattet. Damit sind Sie schon von weitem sichtbar. Des Weiteren lässt sich die Funktion durch die Farbgebung und Schrift auf dem Rücken der Weste einwandfrei zuordnen.






Hitzeschutzanzug

Der silberne Hitzeschutzanzug Form III umfasst:
  • einteiliger Hitzeschutzanzug
  • Kopfhaube mit goldbedampfter Sichtscheibe
  • Schutzhandschuhe
  • spezielle Schuhüberzieher

Die Hitzeschutzbekleidung Form III schützt die Kameraden vor extrem starker Hitzestrahlung. Unter dem Anzug wird ein Atemschutzgerät und die dazugehörige Schutzbekleidung getragen.

© 2017 Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt