Startseite | Login | Impressum


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Aus- und Weiterbildung
Einsatztelegramm

Di., 12.12.2017, 11:39 Uhr

Bückeburg, Jetenburger Straße
Unterstützung Rettungsdienst




Feuerwehr Unterstützen


Ausbildungsdienst
Jeden Dienstag ab 19:30 Uhr treffen sich die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg-Stadt im Feuerwehrgerätehaus in der Röntgenstraße 60.

Theoretischer Ausbildungsdienst


Mit Ausnahme der Winterpause von Mitte Dezember bis Anfang Januar findet der Ausbildungsdienst ganzjährig statt. In der kalten Jahreshälfte (Oktober bis März) wird ein theoretischer Unterricht im Unterrichtsraum abgehalten. Dort unterrichten Ausbilder aus den eigenen Reihen oder von extern feuerwehrspezifische Themen, wie zum Beispiel die Gefahren im Einsatzdienst, Feuerwehrdienstvorschriften oder Fahrzeug- und Gerätekunde. Auch regelmäßige Objektbegehungen in Gebäuden besonderer Art (z.B. Rathaus, Schulen, Behindertenheime oder große Betriebe) tragen im Einsatzfall zu einer besseren Orientierung der Einsatzkräfte bei.



Praktischer Ausbildungsdienst



Übungsdienst am Hubschraubermuseum
In der 'warmen' Jahreshälfte findet die praktische Ausbildung statt. Oft bieten heimische Betriebe der Feuerwehr Bückeburg-Stadt ihre Gebäude und Gelände zum Üben an, denn so lernen die Kameraden gleich die örtlichen Gegebenheiten für den Einsatzfall kennen. In drei Ausbildungsgruppen, die zu Beginn eines Jahres eingeteilt werden, wird eine hochwertiger Ausbildungsdienst durchgeführt. Dadurch, dass die verschiedenen Fahrzeuge den Gruppen regelmäßig zur Verfügung stehen, hat jede Gruppe am Ende eines Jahres den gleichen Ausbildungsstand.


Der Ausbildungsdienst läuft folgendermaßen ab: Um 20 Uhr treffen sich die Ausbildungsgrupen fertig umgezogen vor dem Gerätehaus. Hier wird die Anwesenheit festgestellt und kurz von den Ausbildern erklärt, welches Thema ausgebildet wird. Anschließend wird die Fahrzeugbesetzung eingeteilt und zum Ausbildungsobjekt gefahren. An dem Ausbildungsobjekt wird dann das Ausbildungsthema des Abends bearbeitet. Dies können zum Beispiel das Erklären von Geräten, Einsatzübungen, etc. sein. Manchmal wird am Ende noch der Betrieb besichtigt, damit die Einsatzkräfte Gefahrenpunkte kennenlernen und eine grobe Orientierung in dem Gebäude erlangen.

Übungsdienst "Verkehrsunfall"


Nachdem wieder eingerückt und die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht wurden, legt jeder seine Einsatzkleidung ab. Zum Abschluss treffen sich alle Gruppen nochmal im Unterrichtsraum, hier berichten die Ausbilder der Gruppen vom aktuellen Ausbildungsdienst, außerdem werden anstehende Termine und Neuigkeiten bekanntgegeben.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, kommen Sie einfach am Dienstag vorbei oder sprechen Sie uns an!


Finden Sie uns auf: