Startseite | Login | Impressum


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen
Einsatztelegramm

Di., 12.12.2017, 11:39 Uhr

Bückeburg, Jetenburger Straße
Unterstützung Rettungsdienst




Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
http://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Feuermeldereinlauf in einem Gewerbebetrieb
Datum: Mittwoch, 11.01.2012, 17:12 Uhr
Bückeburg, Steinberger Straße

An einem Deckenfluter im Verkaufsraum wurde vergessen das Verpackungsmaterial vollständig zu entfernen. Das Pappmaterial entzündete sich und verrauchte den Verkaufsraum. Die automatische Brandmeldeanlage funktionierte ordnungsgemäß, erkannte den Rauch und meldete ihn der Feuerwehrleitstelle.

Eintreffende Einsatzkräfte stellten fest, dass der Fluter bereits aus dem Gebäude entfernt wurde. Der Rauch wurde durch Querlüften beseitigt, sodass weitere alarmierte Einsatzkräfte den Einsatz abbrechen konnten.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD




Brandsicherheitswache
Datum: Samstag, 07.01.2012, 13:30 Uhr
Bückeburg, Marktplatz

Drei Kameraden stellten bis in die Abendstunden eine Brandsicherheitswache im Rathaussaal. Dort wurde für eine Veranstaltung die Brandmeldeanlage abgestellt.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: LF 8




Sturmschaden
Datum: Donnerstag, 05.01.2012, 14:45 Uhr
Bückeburg, Unterwallweg

Gelöste Dachteile gefährdeten Passanten im Eingangsbereich der Dr. Faust Halle. Die Attika am Dach wurde daraufhin auf einer Länge von ca. 10 Meter entfernt.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Person droht vom Dach zu stürzen
Datum: Donnerstag, 05.01.2012, 12:54 Uhr
Bückeburg-Evesen, Südkamp

Bei Dacharbeiten verlor ein Mann den Halt und drohte vom Dach zu stürzen. Er hielt sich mit letzter Kraft an Stahldrähten fest.

Mit Hilfe der Drehleiter konnte der Mann schließlich aus seiner Lage befreit werden. Zu diesem Zeitpunkt herrschten Sturmböen mit bis zu 85 Km/h.

Hinweis zu den Einsatzbildern: Der Kamerad in der ausgefahrenen Drehleiter musste seinen Helm absetzen, um den Mann neben sich durch den Fronteinstieg des Rettungskorbes ziehen zu können.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Baum auf Straße
Datum: Donnerstag, 05.01.2012, 06:20 Uhr
Bückeburg, Weinberg

Das nächtliche Unwetter hinterließ auch in Bückeburg seine Spuren. Teile eines Baumes stürzten auf die Straße.

Mit einigen Kameraden wurde die Straße schnell von den Ästen befreit, sodass der Verkehr wieder fließen konnte. Die Einsatzstelle wurde vom Rüstwagen ausgeleuchtet, weiteres technisches Gerät wurde nicht gebraucht.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW, LF 8
  • Polizei




PKW-Brand
Datum: Sonntag, 01.01.2012, 03:38 Uhr
Bückeburg, Harrl

In der Silvesternacht brannte ein PKW. Der Brand wurde mit einem C-Rohr gelöscht. Im Einsatz war zudem ein Trupp unter Atemschutz, eine Brechstange und Beleuchtungsgerät. Vereinzelte Brandnester wurden mit der Wärmebildkamera gesucht und abgelöscht.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuer Motorroller
Datum: Dienstag, 27.12.2011, 23:48 Uhr
Bückeburg, Friedrich-Bach-Straße

Es brannte ein am Wegrand abgestellter Motorroller in ganzer Ausdehnung. Der Feuerwehr blieb nur noch die Aufgabe, die Reste des Rollers mit einem C-Rohr abzulöschen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Zimmerbrand
Datum: Freitag, 23.12.2011, 21:00 Uhr
Bückeburg-Bergdorf, Tiefe Straße

Es brannte ein Adventsgesteck auf dem Wohnzimmertisch. Das Feuer wurde vom Hauseigentümer gelöscht.

Die Feuerwehren des Löschzug Ost setzten einen Trupp unter Atemschutz mit einer Kübelspritze ein. Dazu wurde das Gebäude druckbelüftet und mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Weitere anrückende Kräfte konnte die Anfahrt abbrechen und mussten nicht mehr eingesetzt werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf
Datum: Samstag, 17.12.2011, 07:01 Uhr
Bückeburg, Schloß

Für den dritten Einsatz binnen 24 Stunden sorgte die Brandmeldeanlage im Schloß. Ein Melder löste ohne ersichtlichen Grund aus.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Kellerbrand - Personen in Gefahr
Datum: Samstag, 17.12.2011, 00:37 Uhr
Bückeburg, Wilhelm-Busch-Straße

Bei einem Kellerbrand in der Nacht zu Samstag rettete die Feuerwehr neun Personen aus einem Mehrfamilienhaus in der Wilhelm-Busch-Straße. Zudem wurde Großalarm für den Rettungsdienst im Landkreis ausgelöst.

Schon bei der Alarmierung wurden die Einsatzkräfte über die Gefährdung der Bewohner informiert. Beim Eintreffen war das Treppenhaus komplett verraucht. Zu Beginn des Einsatzes wurden die Bewohner aufgefordert in den Wohnungen Schutz vor dem Rauch zu suchen.

Mehrere Trupps unter Atemschutz begaben sich zur Menschenrettung in das Gebäude. Zwei Personen wurden über die Drehleiter gerettet, drei weitere mit Fluchthauben ins Freie begleitet. Nachdem der Treppenraum weitestgehend mit einem Druckbelüfter vom Rauch befreit wurde, konnten auch die übrigen Bewohner das Gebäude verlassen.

Die Örtliche Einsatzleitung des Rettungsdienstes versorgte mit drei Rettungswagen und zwei Notarztfahrzeugen die betroffenen Personen. Eine Person wurde zur Versorgung ins Krankenhaus transportiert.

Während drei Trupps unter Atemschutz die Menschenrettung durchführten, ging ein weiterer Trupp durch einen Hintereingang zur Brandbekämpfung in den Keller vor. Weitere Einsatzkräfte leuchteten die Einsatzstelle aus und bauten einen Löschangriff auf. Um eine Rauchausbreitung aus dem Keller ins Treppenhaus einzudämmen, wurde zudem ein Rauchverschluss in die Kellertür eingesetzt.

Der eigentliche Brandherd wurde mit Hilfe der Wärmebildkamera unter der Kellertreppe lokalisiert und mit einem C-Rohr gelöscht. Die Brandreste wurden ins Freie gebracht, sodass die Polizei mit der Brandursachenermittlung beginnen konnte. Bevor die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten, wurde der Keller und alle weiteren Etagen nachhaltig mit Lüftern entraucht.

Ein Atemschutztrupp stand als Sicherheitstrupp in Bereitstellung. Weitere Atemschutztrupps des Löschzugs Ost wurden ebenfalls nachalarmiert, um bei einer derartigen Gefährdungslage pro aktiv ausreichend Trupps vor Ort zu haben.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, LF 16/12, DLK 23/12, TLF 16/24, LF 8, RW, TLF 24/50, ELW
  • Löschzug Ost: Feuerwehren Bergdorf, Müsingen, Scheie
  • Rettungsdienst: Örtliche Einsatzleitung, drei Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge
  • Polizei





Finden Sie uns auf: