Startseite | Login | Impressum


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen
Einsatztelegramm

Do., 14.12.2017, 09:50 Uhr

Bückeburg, Schloßplatz
Auslösung Brandmeldeanlage




Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
http://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Brand Gartenlaube
Datum: Mittwoch, 19.06.2013, 23:14 Uhr
Bückeburg, Hermannstraße

In einer Kleingartenanlage brannte in der Nacht, aber bei noch hochsommerlichen Temperaturen eine Gartenlaube in voller Ausdehnung. Da sich die Einsatzstelle im oberen, südlichen Bereich der Anlage befand, fuhren die Fahrzeug die Einsatzstelle am Harrl an.

Vor Ort wurden zwei C-Rohre zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ein Trupp rüstete sich dazu mit Atemschutz aus, ein weiterer stand in Reserve. Da sich in der Anlage kein Hydrant befindet, musste das Wasser aus den Fahrzeugtanks eingesetzt und über eine Strecke von rund 100 Metern gepumpt werden. Letztendlich wurden 4000 Liter Wasser verbraucht.

Die Einsatzstelle wurde mit mehreren Scheinwerfern und Stromerzeugern großzügig ausgeleuchtet. Die Reste der Gartenlaube mussten auseinandergezogen und abgelöscht werden. Mit der Wärmebildkamera wurden Brandnester gefunden. Nach gut zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf Krankenhaus
Datum: Mittwoch, 19.06.2013, 17:39 Uhr
Bückeburg, Herminenstraße

In einem Krankenhaus löste eine Meldergruppe die Brandmeldeanlage aus. Der betroffene Bereich wurde begutachtet, es konnte jedoch kein Feuer festgestellt werden. Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Rauchentwicklung PKW
Datum: Dienstag, 18.06.2013, 15:22 Uhr
Bückeburg, Bahnhof

Bei Eintreffen der Feuerwehr stieg leichter Rauch aus dem Motorraum auf. Ein Teil der Motordämmung hatte sich gelöst und fiel auf den Motorkrümmer. Das Teil wurde entfernt - weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuer im Keller
Datum: Sonntag, 16.06.2013, 03:52 Uhr
Bückeburg, Oberwallweg

An der Einsatzstelle brannte auf der Gebäuderückseite nach Angaben des Eigentümers ein Maurerkübel mit Anmachholz für einen Kamin.

Das Feuer fraß sich durch einen Fensterrahmen in den Keller. Glücklicherweise konnte der Eigentümer durch den Einsatz eines Feuerlöscher den Brand weitestgehend eindämmen.

Ein Atemschutztrupp ging daraufhin mit einem C-Rohr zur Kontrolle in den verrauchten Keller vor. Zwei weitere Atemschutztrupps standen in Bereitschaft. Es wurde ein Rauchverschluss im Gebäude eingebaut und das Gebäude mit zwei Lüftern druckbelüftet.

Vereinzelte Brandnester konnten mit geringstem Wassereinsatz von der Außenseite gelöscht werden. Abschließend musste ein Teil der Dämmung am Haus geöffnet werden, nachdem sie durch den Brand teilweise geschmolzen war. Die gesamte Einsatzstelle wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf
Datum: Mittwoch, 12.06.2013, 02:46 Uhr
Bückeburg-Müsingen, hannoversche Straße

Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage eines Lebensmittelhändlers aus. Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Feuerwehren des Löschzug Ost




Unfugalarm / unklarer Feuerschein
Datum: Samstag, 08.06.2013, 03:29 Uhr
Bückeburg-Röcke, Hainrott

Gemeldet wurde ein unklarer Feuerschein. Ein Feuer war jedoch nicht festzustellen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Löschzug West




Brennt Rindenmulch
Datum: Freitag, 07.06.2013, 18:59 Uhr
Bückeburg, Mausoleum

Im Bereich des Mausoleums befindet sich ein großer Haufen Rindenmulch. Davon brannte ca. ein Quadratmeter der mit einem C-Rohr schnell abgelöscht wurde.


Eingesetzte Fahrzeuge:




PKW-Brand
Datum: Dienstag, 04.06.2013, 20:30 Uhr
Bückeburg, Knatenser Weg

Während einer Einsatzübung wurde der Einsatzleitwagen über einen Realeinsatz informiert. Einige Fahrzeuge wurden daher von der Übungslage zu einem PKW-Brand abgezogen.

Vor Ort brannte der Vorderwagen eines Fahrzeuges in voller Ausdehnung. Der Brand wurde mit einem C-Rohr gelöscht und austretende Betriebsstoffe mit Bindemittel aufgenommen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Zugübung Gefahrgut
Datum: Dienstag, 04.06.2013, 20:00 Uhr
Bückeburg

Die erste Übung der Feuerwehr Bückeburg-Stadt mit einem neuen Konzept - Gefahrguteinsätze betreffend - hat trotz erschwerter Bedingungen gut geklappt.

Angenommen war das Auslaufen einer zunächst unbekannten Flüssigkeit bei der Firma Neschen, die ihr Bückeburger Werk 1 an der Windmühlenstraße für die Übung freundlicherweise zur Verfügung stellte. Nach der neuen Ausrückeordnung alarmierte Ortsbrandmeister Torsten Buhrmester den neuen Rüstwagen (RW), ein Löschgruppenfahrzeug (LF 16-12) und ein Tanklöschfahrzeug (TLF 24-50). Außerdem waren der Einsatzleitwagen (ELW) sowie das ABC-Erkundungsfahrzeug aus Rusbend von Anfang an mit dabei.

Der mit Chemieschutzanzügen (CSA) vorgehende Trupp rettete zunächst einen "verunfallten" Arbeiter aus dem Gefahrenbereich, fing die auslaufende Salpetersäure mit Wannen auf und dichtete das Leck des undichten Behälters mit etwa 500 Litern ab. Die TLF-Besatzung schlug mögliche giftige Dämpfe mit einem Sprühstrahl aus dem Dachmonitor des Fahrzeugs nieder.

Vorsorglich hatten die Brandschützer auch die naheliegenden Gullis abgedichtet, damit die Flüssigkeit nicht ins Abwasser fließt.

Buhrmester zeigte sich mit der Arbeit seiner Mannschaft sehr zufrieden, weil trotz eines realen Fahrzeugbrandes im Stadtgebiet, zu dem zwei Fahrzeuge von der Übung abgezogen wurden, das Training ungehindert weiterlaufen konnte. Wäre der Gefahrguteinsatz real gewesen, hätte der Einsatzleiter zur Verstärkung noch den Gefahrgutzug aus Obernkirchen sowie die Ortsfeuerwehren Bergdorf, Müsingen und Scheie nachalarmiert, was bei der Übung nur virtuell geschah.


Eingesetzte Fahrzeuge:




PKW-Brand
Datum: Samstag, 01.06.2013, 17:34 Uhr
Bückeburg-Röcke, Dreieck B65 / B83

Die Feuerwehr Bückeburg wurde zu einem PKW-Brand alarmiert. Vor Ort stellte der Brandmeister vom Dienst fest, dass lediglich ein Fahrzeug der Feuerwehr Röcke benötigt wird.

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt konnte daraufhin den Einsatz abbrechen. Auch der Rüstwagen, der sich noch auf dem Tag der offenen Tür in Rinteln befand konnte die Anfahrt auf der halben Strecke abbrechen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW
  • Feuerwehr Röcke





Finden Sie uns auf: