Startseite | Login | Impressum


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen
Einsatztelegramm

Fr., 13.10.2017, 21:53 Uhr

Bückeburg, Sackstraße
Gemeldeter Feuerschein




Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
http://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Brandsicherheitswache
Datum: Freitag, 16.06.2017, 09:30 Uhr
Bückeburg, Schlossplatz

Auch am zweiten Veranstaltungstag war die Brandsicherheitswache bei der Landpartie vor Ort und sorgte für Sicherheit.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: Anhänger, LF 8
  • DRK Bereitschaft Bückeburg




Brandsicherheitswache
Datum: Donnerstag, 15.06.2017, 09:30 Uhr
Bückeburg, Schlossplatz

Auch bei der 18. Auflage der Landpartie im Schloss Bückeburg stellt die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt wieder eine Brandsicherheitswache. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn meldete sich die BSW einsatzbereit. Schichtende ist ebenfalls 30 Minuten nach Ende der Veranstaltung.

Zu Dienstbeginn wies der Leiter der BSW, der stellv. Stadtbrandmeister, Oliver Liese, die Kräfte in das Sicherheitskonzept und die Auflagen des Vorbeugenden Brandschutzes ein.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: Anhänger, LF 8
  • Sanitätsdienst DRK




Feueralarmübung in Grundschule
Datum: Donnerstag, 15.06.2017, 08:30 Uhr
Bückeburg - ;Meinsen, Am Weidenhof

Die Drehleiter Bückeburg unterstützte den Löschzug Nord bei der jährlichen Feueralarmübung an der Grundschule Meinsen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: DLK 23/12
  • Feuerwehren des Löschzuges Nord (Meinsen-Warber-Achum und Rusbend)




Containerbrand
Datum: Dienstag, 06.06.2017, 02:16 Uhr
Bückeburg, Parkstraße

Eine Mülltonne brannte am frühen Dienstagmorgen in der Parkstraße. Vor Ankunft der Feuerwehr war der Brand bereits durch Mitarbeiter einer Seniorenresidenz gelöscht wurden.

Die Feuerwehr führte mit einem C-Rohr Nachlöscharbeiten durch und kontrollierte mit der Wärmebildkamera.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brand von Strohballen
Datum: Freitag, 02.06.2017, 23:37 Uhr
Bückeburg-Petzen; Petzer Straße

Am ersten Freitag im Monat treffen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg - Stadt zum traditionellen Kameradschaftsabend im Feuerwehrhaus. An diesem Abend soll die Gemeinschaft gestärkt werden, denn im Ernstfall muss sich jeder blind auf den anderen verlassen. Im Juni erlebten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte einen kulinarischen Hochgenuss, denn ihr Koch Andy Bautze verwöhnte seine Kameraden mit Steak au four mit Kartoffelecken und Salat sowie einem köstlichen Nachtisch.

Nur wenige Stunden später war der Ernstfall wieder eingetreten, und die Kameraden mussten gegen 23:36 Uhr zu einem Brandeinsatz ausrücken. An einem Feldweg entlang der Bahnstrecke in Petzen brannten Strohballen.

Aufgrund ungenauer Ortsangaben waren die Bückeburger Kameraden alarmiert wurden, obwohl der Einsatz in Petzen und sich somit im Ausrückebereich der Eveser Wehr befand. Durch die räumliche Nähe zum Feuerwehrhaus Bückeburg entstand hierdurch allerdings kein Zeitverzug bei der Abarbeitung des Einsatzes.

Als 5 Minuten nach der Alarmierung das erste Tanklöschfahrzeug an der Einsatzstelle eintraf, brannten 4 Strohballen. Die Gefahr einer Brandausbreitung auf weitere Ballen, sowie umliegendes Grasland und ein Getreidefeld bestand. Deshalb wurde auch sofort der Schnellangriff eingesetzt, um die Flammen niederzuschlagen und die Gefahr der Ausbreitung zu verhindern.

Bei Ankunft der Feuerwehr war bereits der Landwirt vor Ort. Nach kurzer Rücksprache mit der Einsatzleitung holte er seinen Traktor mit Frontlader zur Einsatzstelle, um die weiteren Löscharbeiten zu unterstützen.

Nachdem die Flammen abgelöscht waren, wurden mit Hilfe des Frontladers, die Ballen auf den Feldweg gehoben und dort von den Einsatzkräften auseinander gezogen. So konnten auch die letzten Glutnester gezielt abgelöscht werden. Beim Aufspüren der Glutnester leistete auch die Wärmebildkamera treue Dienste.

Der Rüstwagen der Schwerpunktfeuerwehr leuchtete die Einsatzstelle aus, um das Arbeiten zu ermöglichen. Die Wasserversorgung wurde durch die beiden Tanklöschfahrzeuge sichergestellt. Während des 2 stündigen Einsatzes wurden rund 3500 Liter Löschwasser verbraucht.

Hinzu kamen mehrere Liter Mineralwasser, welche Einsatzleiter Jörn Bielinski zur Einsatzstelle brachte, um den Flüssigkeitsverlust bei den Einsatzkräften auszugleichen. Die physische Belastung bei diesem Einsatz war hoch. Trotz nächtlicher Stunde lagen die Außentemperaturen bei 20 Grad Celsius. Hierdurch wurde die Arbeit bei schwülwarmer Luft eine schweißtreibende Angelegenheit.

Gegen 01:30 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Es waren 10 Feuerwehrleute mit 4 Fahrzeugen im Einsatz. Hinzu kam eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Bückeburg und der Landwirt mit seinem Traktor. Die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, Polizei und Landwirt bei diesem Einsatz verlief sehr gut. Durch den schnellen Einsatz konnte größerer Sachschaden verhindert werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Kontrolle EInsatzstelle
Datum: Freitag, 19.05.2017, 19:15 Uhr
Bückeburg, Kreuzbreite

Der Einsatzleitdienst wurde zur Kontrolle einer Einsatzstelle in das Gewerbegebiet Kreuzbreite beordert. Ein weiterer Einsatz der Feuerwehr war nicht erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Freitag, 19.05.2017, 11:33 Uhr
Bückeburg, Scheier Straße

Durch Bauarbeiten wurde ein Rauchmelder in einer Seniorenresidenz ausgelöst. Nach Kontrolle durch den Einsatzleitdienst konnte der Einsatz abgebrochen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD




Wasserschaden
Datum: Donnerstag, 18.05.2017, 19:40 Uhr
Bückeburg, Pulverstraße

Der letzte Einsatz für die Schwerpunktfeuerwehr kam um 19:40 und führte den Einsatzleitdienst in die Pulverstraße. Ein Eingreifen der Feuerwehr war hier nicht mehr erfoderlich.

Gegen 21 Uhr waren alle Einsätze beendet und die Fahrzeuge wieder einsatzbereit. Im weiteren Abendverlauf kam es noch zu einem weiteren Wasserschaden in Müsingen, welcher durch die Ortsfeuerwehr Müsingen abgearbeitet wurde.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD




Wasserschaden
Datum: Donnerstag, 18.05.2017, 19:28 Uhr
Bückeburg, Steinberger Straße

Nachdem die Einsatzwelle abgeflaut war und die Kräfte am Einrücken waren bzw. zur Übung der Kreisfeuerwehrbereitschaft ausrückten, wurde ein weiterer Einsatz in der Steinberger Straße gemeldet. Hier war ebenfalls ein Keller überflutet und wurde mit Tauchpumpe und 2 Wassersauger abgepumpt.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW, GW-L




Wasserschaden
Datum: Donnerstag, 18.05.2017, 18:12 Uhr
Bückeburg, Brandenburger Straße

Das Tanklöschfahrzeug übernahm im Anschluss einen Einsatz in der Brandenburger Straße. Allerdings war der Wasserstand auch hier zu gering, als das ein Einsatz der Feuerwehr erforderlich wurde.


Eingesetzte Fahrzeuge:




© 2017 Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt