Startseite | Login | Impressum


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen
Einsatztelegramm

Fr., 13.10.2017, 21:53 Uhr

Bückeburg, Sackstraße
Gemeldeter Feuerschein




Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
http://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Sonntag, 30.06.2013, 01:31 Uhr
Bückeburg, Schloß

Ein automatischer Melder löste ohne ersichtlichen Grund aus. Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr!


Eingesetzte Fahrzeuge:




Großbrand Palettenfabrik
Datum: Freitag, 28.06.2013, 00:01 Uhr
Minden-Meißen, Rintelner Straße

Feuerwehren aus dem Landkreis Schaumburg unterstützten in der Nacht zu Freitag die Feuerwehr Minden bei einem Großbrand auf dem Gelände einer Palettenfabrik. Der nachfolgende Bericht spiegelt den Einsatz aus Sicht der Feuerwehr Bückeburg wider. Einen umfassenden Bericht entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder der Webpräsenz der Feuerwehr Minden.

Alarmierungsgrund für die Kräfte aus Rinteln (Werkfeuerwehr Lebenshilfe, Ortsfeuerwehr) und Bückeburg-Stadt war der enorme Bedarf an Löschwasser in der Erstangriffsphase. Das Feuer fand auf dem Gelände mit Paletten, Hallen und Fahrzeugen reichlich Nahrung und drohte sich rasend schnell auf die Nachbargebäude auszubreiten.

Bereits aus Bückeburg war der feuerrote Himmel über Minden zu erkennen. Das Flammen schlugen auf dem Gelände meterhoch. Die beiden Tanklöschfahrzeuge wurde umgehend zur Wasserversorgung den Einsatzabschnitten zugewiesen und speisten die Einsatzfahrzeuge vor Ort. Das Löschwasser wurde aus unzähligen Rohren, Wasserwerfern und Drehleitern abgegeben. Das Hydrantennetz ist für ein solchen Wasserbedarf nicht ausgelegt, sodass weitere Kräfte einschließlich der Flugplatzfeuerwehr aus Achum mit großen Flugfeldlöschfahrzeugen angefordert wurden.

Erfolgreich konnten die Tanklöschfahrzeuge die Zeit bis zum Ausbau der Wasserversorgung aus entfernten Hydranten und öffentlichen Gewässern überbrücken. Die Tanklöschfahrzeuge betankten ihre Wassertanks wiederum in Röcke und Umgebung. Bis einschließlich fünf Uhr kamen die Fahrzeuge als Wasserpuffer zum Einsatz.

Das Gebiet um den Einsatzort wurde von der Polizei großflächig abgesperrt. Selbst von der angrenzenden Bundesstraße 65 setzten die Flugfeldlöschfahrzeuge der Bundeswehr ihre Wasserwerfer ein. Die Feuerwehr Bückeburg hielt zudem zwei Löschwasserbehälter in Bereitstellung, die jedoch nicht mehr eingesetzt wurden. Gegen sechs Uhr war der Einsatz für die Bückeburg Kräfte beendet. Mit Stand um 06:30 Uhr ist der Einsatz für die Mindener Kräfte noch im vollen Gange.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, TLF 24/50, TLF 16/24, GW-L
  • Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Minden
  • Feuerwehr Porta
  • Feuerwehr Rinteln
  • Werkfeuerwehr Lebenshilfe
  • Flugplatzfeuerwehr der Bundeswehr in Achum
  • Rettungsdienst
  • Polizei




Verkehrsunfall eingeklemmte Person
Datum: Montag, 24.06.2013, 17:30 Uhr
Bückeburg-Rusbend, L450 Schloß Baum

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt unterstützte den Löschzug Nord (Meinsen-Warber-Achum, Rusbend) bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Der mit zwei Personen besetzte PKW stand - nach ersten unbestätigten Erkenntnissen - nach einem Überschlag im Graben.

Während sich eine Person selbstständig aus dem PKW befreien konnte, musste eine weitere durch die Feuerwehr gerettet werden. Nach der Erstversorgung und Absprache mit dem Rettungsdienst wurde das Dach des Fahrzeuges mit hydraulischem Rettungsgerät entfernt. Um im Nahbereich des Fahrzeuges besser arbeiten zu können wurden zudem Holzbohlen im schlammigen Graben ausgelegt. Anschließend wurde der Patient mittels Spineboard aus dem Fahrzeug gehoben.

Der Patient wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Hier sicherte die Feuerwehr den Landeplatz. Die Durchfahrtsstraße blieb im Einsatzverlauf gesperrt.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW, LF 16/12, TLF 24/50, ELW
  • Feuerwehren des Löschzugs Nord
  • Rettungsdienst: 2x Rettungswagen, 1x Notarzt, 1x Rettungshubschrauber
  • Polizei




Brand Gartenlaube
Datum: Mittwoch, 19.06.2013, 23:14 Uhr
Bückeburg, Hermannstraße

In einer Kleingartenanlage brannte in der Nacht, aber bei noch hochsommerlichen Temperaturen eine Gartenlaube in voller Ausdehnung. Da sich die Einsatzstelle im oberen, südlichen Bereich der Anlage befand, fuhren die Fahrzeug die Einsatzstelle am Harrl an.

Vor Ort wurden zwei C-Rohre zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ein Trupp rüstete sich dazu mit Atemschutz aus, ein weiterer stand in Reserve. Da sich in der Anlage kein Hydrant befindet, musste das Wasser aus den Fahrzeugtanks eingesetzt und über eine Strecke von rund 100 Metern gepumpt werden. Letztendlich wurden 4000 Liter Wasser verbraucht.

Die Einsatzstelle wurde mit mehreren Scheinwerfern und Stromerzeugern großzügig ausgeleuchtet. Die Reste der Gartenlaube mussten auseinandergezogen und abgelöscht werden. Mit der Wärmebildkamera wurden Brandnester gefunden. Nach gut zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf Krankenhaus
Datum: Mittwoch, 19.06.2013, 17:39 Uhr
Bückeburg, Herminenstraße

In einem Krankenhaus löste eine Meldergruppe die Brandmeldeanlage aus. Der betroffene Bereich wurde begutachtet, es konnte jedoch kein Feuer festgestellt werden. Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Rauchentwicklung PKW
Datum: Dienstag, 18.06.2013, 15:22 Uhr
Bückeburg, Bahnhof

Bei Eintreffen der Feuerwehr stieg leichter Rauch aus dem Motorraum auf. Ein Teil der Motordämmung hatte sich gelöst und fiel auf den Motorkrümmer. Das Teil wurde entfernt - weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuer im Keller
Datum: Sonntag, 16.06.2013, 03:52 Uhr
Bückeburg, Oberwallweg

An der Einsatzstelle brannte auf der Gebäuderückseite nach Angaben des Eigentümers ein Maurerkübel mit Anmachholz für einen Kamin.

Das Feuer fraß sich durch einen Fensterrahmen in den Keller. Glücklicherweise konnte der Eigentümer durch den Einsatz eines Feuerlöscher den Brand weitestgehend eindämmen.

Ein Atemschutztrupp ging daraufhin mit einem C-Rohr zur Kontrolle in den verrauchten Keller vor. Zwei weitere Atemschutztrupps standen in Bereitschaft. Es wurde ein Rauchverschluss im Gebäude eingebaut und das Gebäude mit zwei Lüftern druckbelüftet.

Vereinzelte Brandnester konnten mit geringstem Wassereinsatz von der Außenseite gelöscht werden. Abschließend musste ein Teil der Dämmung am Haus geöffnet werden, nachdem sie durch den Brand teilweise geschmolzen war. Die gesamte Einsatzstelle wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuermeldereinlauf
Datum: Mittwoch, 12.06.2013, 02:46 Uhr
Bückeburg-Müsingen, hannoversche Straße

Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage eines Lebensmittelhändlers aus. Fehlalarm - kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Feuerwehren des Löschzug Ost




Unfugalarm / unklarer Feuerschein
Datum: Samstag, 08.06.2013, 03:29 Uhr
Bückeburg-Röcke, Hainrott

Gemeldet wurde ein unklarer Feuerschein. Ein Feuer war jedoch nicht festzustellen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Löschzug West




Brennt Rindenmulch
Datum: Freitag, 07.06.2013, 18:59 Uhr
Bückeburg, Mausoleum

Im Bereich des Mausoleums befindet sich ein großer Haufen Rindenmulch. Davon brannte ca. ein Quadratmeter der mit einem C-Rohr schnell abgelöscht wurde.


Eingesetzte Fahrzeuge:




© 2017 Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt