Startseite | Login | Impressum


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen
Einsatztelegramm

Do., 14.12.2017, 09:50 Uhr

Bückeburg, Schloßplatz
Auslösung Brandmeldeanlage




Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
http://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Verkehrsunfall eingeklemmte Person
Datum: Donnerstag, 17.12.2015, 14:10 Uhr
Bückeburg - Rusbend, L450 Schloß Baum

Zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der L450 zwischen Rusbend und Schloß Baum wurden die Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg - Stadt und der der Löschzug Nord alarmiert.
Nach der rettungsdienstlichen Versorgung wurde der Fahrer durch die Kräfte des Löschzuges Nord befreit. Die Kräfte der Ortsfeuerwehr Bückeburg - Stadt standen in Bereitstellung am Einsatzort, mussten allerdings nicht mehr tätig werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW, LF 16/12, TLF 24/50, ELW
  • Löschzug Bückeburg - Nord (Meisen-Warber-Achum und Rusbend)
  • Rettungsdienst
  • Polizei




Abklärung Gasgeruch
Datum: Dienstag, 15.12.2015, 12:07 Uhr
Bückeburg, Ulmenallee

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde alarmiert um einen unklaren, Ammoniak-ähnlichen Gasgeruch zu überprüfen. Nach den Messungen der Feuerwehr konnte jedoch Entwarnung gegeben werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, MTF




Tragehilfe für Rettungsdienst
Datum: Sonntag, 13.12.2015, 17:09 Uhr
Bückeburg, Sackstraße

Die Feuerwehr wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen um eine Person aus ihrer Wohnung in den Rettungswagen zu tragen


Eingesetzte Fahrzeuge:




Wasser im Keller
Datum: Sonntag, 13.12.2015, 12:00 Uhr
Bückeburg, Knatenser Weg

Aus einer Heizungsanlage war Wasser ausgelaufen, sodass der Keller ca. 50cm hoch unter Wasser stand. Die Feuerwehr pumpte das Wasser mit der Chiemseepumpe ab.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW




Verkehrsunfall
Datum: Sonntag, 06.12.2015, 11:33 Uhr
Bückeburg, K 10 Hans - Neschen Straße Kreuzung B65

Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein PKW von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Die anfängliche Vermutung, dass der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt sei, bestätigte sich beim Eintreffen des Brandmeister vom Dienst nicht. Die weiteren Einsatzfahrzeuge konnten daraufhin die Einsatzfahrt abbrechen und zurück zum Standort kehren.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Überflutung der Straße
Datum: Sonntag, 29.11.2015, 21:49 Uhr
Bückeburg, Krezung Obertorstraße / Ulmenallee

Aufgrund des starken Regens war die Kreuzung zum Teil überflutet. Da jedoch keine Gebäude gefährdet waren, wurde die Einsatzstelle zur weiteren Beobachtung an die Polizei übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD




Absicherung Sturmschaden
Datum: Sonntag, 29.11.2015, 01:38 Uhr
Bückeburg, Lange Straße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde von der Polizei hinzugezogen, da sich bei dem Sturm in der Nacht ein Pavillon auf dem Weihnachtsmarkt gelöst hatte und drohte weg zu fliegen. Die Feuerwehr baute den Pavillon ab. Das Eigentum des Besitzers wurde von der Polizei gesichert.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW, LF 8
  • Polizei




Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall
Datum: Samstag, 28.11.2015, 17:38 Uhr
Evesen, Kiesweg

Der Rüstwagen der Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde von der Feuerwehr Evesen zur Unterstützung nachgefordert. Ein PKW war auf einen parkenden PKW aufgefahren und hatte dabei den Tank des Fahrzeuges beschädigt, sodass Kraftstoff austrat. Der Rüstwagen leuchtete die Unfallstelle aus und fing ca. 20l Kraftstoff aus.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW, GW-L
  • Feuerwehr Evesen




Brandsicherheitswache
Datum: Donnerstag, 26.11.2015, 09:30 Uhr
Bückeburg, Schlossplatz

Mit einem Besucherrekord ging am 2. Adventssonntag die 14. Auflage des Weihnachtszaubers auf dem Schloss Bückeburg zu Ende. In diesem Jahr erstmalig mit 11 Veranstaltungstagen (26.11 bis 06.12.) und 4 Abenden mit „Late-Night Shopping“ Um die Sicherheit der mehr als 70.000 Besucher zu garantieren war an allen Veranstaltungstagen auch die Brandsicherheitswache der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg – Stadt vor Ort. Die mobile Einsatzzentrale der ehrenamtlichen Brandschützer befand sich, wie in den vergangenen Jahren auch, vor dem Eingang zur Volkshochschule auf der Schlossinsel. Hierbei handelt sich um einen ehemaligen Bauwagen, den die Feuerwehrleute vor zwei Jahren mit Unterstützung vieler Sponsoren in Eigenleistung herrichteten. „Der Anhänger ist ständig mit zwei Feuerwehrleuten besetzt, welche die Kommunikation auf dem Gelände sowie nach außerhalb sicherstellen“ erklärt Oliver Liese, Leiter der Brandsicherheitswache. Hierfür stehen den Feuerwehrleuten mehrere Funkgeräte auf verschiedenen Kanälen zur Verfügung. Als die Bückeburger Feuerwehr im Frühjahr den Fahrzeugfunk auf neue Digitalfunkgeräte umstellte, wurde auch der Anhänger umgerüstet, um Kontakt zur Leitstelle in Stadthagen halten zu können. Zeitgleich sind 4 weitere Feuerwehrleute auf dem Veranstaltungsgelände unterwegs. Jeweils zwei im Schlossbereich und zwei im Bereich des Schlossparkes und der Wagenremise. Sie achten auf die Einhaltung der Vorgaben des Landkreises sowie die Freihaltung der Flucht- und Rettungswege. Auch die vorhandenen Löscheinrichtung sowie Hinweisschilder werden jeden Tag begutachtet. An den Veranstaltungstagen wurde mehrfach das Deutsche Rote Kreuz bei der Versorgung und dem Transport von verletzten und erkrankten Personen unterstützt. Die Zusammenarbeit zwischen beiden Organisationen klappt seit vielen Jahren hervorragend. Die 6 köpfige Brandsicherheitswache ist an jedem Veranstaltungstag 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung vor Ort gewesen. Einsatzende jeweils 30 Minuten nach Ende der Veranstaltung. Somit kamen mehr als 700 Einsatzstunden für die ehrenamtlichen Feuerwehrmänner Feuerwehrfrauen zu stande. Hinzu kommt noch Zeit für die Vor- und Nachbereitung im Feuerwehrhaus sowohl an den Veranstaltungstagen, als auch im Vorfeld der Veranstaltung. An den 4 Tagen mit Late-Night Shopping rückten am Abend noch drei zusätzliche Feuerwehrleute mit einem Tanklöschfahrzeug an. Sie sicherten das Feuerwerk ab, welches gegen 20:30 Uhr mit musikalischer Begleitung auf der Schlossinsel gezündet wurde. Auch diese Einsätze gingen ohne besondere Vorkommnisse zu Ende.

„Die Brandsicherheitswachen auf dem Weihnachtszauber sind eine enorme personelle Herausforderung für unsere Feuerwehr“ erklärt Ortsbrandmeister Torsten Buhrmester. Sieben der elf Veranstaltungstage sind normale Arbeitstage, wo die Kameradinnen und Kameraden ihrer normalen Arbeit nachgehen. Glücklicherweise kann dieser Engpass durch Schichtarbeiter ausgeglichen werden. „Einige Kameraden nehmen extra Urlaub für die Brandsicherheitswache“ lobt Buhrmester anerkennend. Neben der Brandsicherheitswache im Schloss muss auch der reguläre Einsatzdienst weiterhin sichergestellt. Hierbei kann die Ortsfeuerwehr Bückeburg – Stadt auch auf die Unterstützung der 8 Ortsfeuerwehren der Stadt zurückgreifen. Während der 11. Veranstaltungstage musste die Schwerpunktfeuerwehr Bückeburg – Stadt zu insgesamt 4 kleineren Technischen Hilfeleistungen ausrücken. Rückblickend war es eine positiv verlaufene Veranstaltung für die ehrenamtlichen Brandschützer, welche die nun folgenden Adventswochenenden im Kreis ihrer Familie verbringen können.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: TLF 16/24
  • Brandsicherheitswachdienstanhänger
  • Deutsches Rotes Kreuz




Wasser im Keller
Datum: Montag, 23.11.2015, 14:10 Uhr
Bückeburg, Am Bahnhof

In einem Mehrfamilienhaus war der Keller auf ca. 70qm ca. 1m hoch mit Wasser voll gelaufen. Die Feuerwehr pumpte den Keller mit drei Pumpen aus.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW, LF 8





Finden Sie uns auf: