Startseite | Login | Impressum


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen
Einsatztelegramm

Sa., 21.04.2018, 16:05 Uhr

Bückeburg, Lindenweg
Feuer Hecke am Wohnhaus




Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
http://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Jahr: 2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  


Einsätze pro Seite: 10 25 50 Alle



Kontrolle defekter Überflurhydrant
Datum: Freitag, 02.03.2018, 14:07 Uhr
Bückeburg, Lulu-von-Strauß-und-Torney-Straße

Aus einem Überflurhydranten drang zunehmend Wasser aus, weshalb der Einsatzleitdienst der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg-Stadt zur Kontrolle angefordert wurde.

Bei Eintreffen waren auch die Stadtwerke vor Ort, die einen Frostschaden festgestellt und den Hydranten vorübergehend stillgelegt haben.

Für die Feuerwehr war der Einsatz somit beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Stadtwerke




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Freitag, 02.03.2018, 10:14 Uhr
Bückeburg, Weinberg

In einem Supermarkt hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst.

Im Rahmen der Erkundung durch die Feuerwehr konnte als Ursache ein geplatztes Leuchtmittel ausgemacht werden.

Dieses hatte leichten Rauch abgegeben und damit den Rauchmelder ausgelöst.

Der Einsatz war damit schnell erledigt.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Gebäudebrand
Datum: Donnerstag, 01.03.2018, 14:30 Uhr
Meinsen,Taubeneck

Am späten Donnerstag Mittag gegen 14:30 Uhr wurden die Feuerwehren Meinsen-Warber-Achum und Rusbend mit der Meldung "B1-Feuer Carport" nach Meinsen in die Straße "Taubeneck" alarmiert.

Als die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen stand das Carport sowie die Garage in Voll-Brand und drohte somit auf das Wohnhaus überzugreifen, daraufhin wurde das Stichwort auf "B2-Feuer Wohnhaus" erhöht und die Feuerwehr Bückeburg-Stadt mit der ELW-Gruppe der Stadtfeuerwehr nachalarmiert.

Der erste Angriffstrupp ging unter schwerem Atemschutz mit zwei C-Rohren zur Brandbekämpfung und zur Riegelstellung des Wohnhaus vor. Im Einsatzverlauf kamen vier weitere Trupps unter schwerem Atemschutz zum Einsatz. Aufgrund einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach mussten die Einsatzkräfte mit besonderer Vorsicht vorgehen.

Über die Drehleiter konnte mit dem Wenderohr das Feuer von oben gelöscht und mithilfe des Einreishaken das Dach stückweise geöffnet werden. Mithilfe einer Steckleiter konnte ein Trupp über ein Fenster den Großteil des Dachbodens ablöschen und so ein erneutes aufflammen verhindern.

Während den Nachlöscharbeiten ging ein Trupp auf den Dachboden des Gebäudes und löschten hier, mit Hilfe der Wärmebildkamera, die letzten Glutnester ab welche unter den Balken versteckt waren. Dazu musste ein Teil des Bodens ausgeräumt werden.

Durch die Feuerwehr konnte erfolgreich das Wohnhaus geschützt werden und der Brand auf das Garage und Carport komplex beschränkt werden. Dies ist dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr zu verdanken. Nach rund 2,5 Stunden konnten die rund 40 Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, LF 16/12, DLK 23/12, TLF 16/24, ELW, LF 8, GW-L
  • Feuerwehren des Löschzug Nord
  • ELW-Gruppe der Stadtfeuerwehr
  • Stadtbrandmeister
  • Stv. Brandabschnittsleiter Süd
  • Rettungsdienst
  • Polizei
  • Kriminalpolizei
  • Bauhof




Türnotöffnung
Datum: Dienstag, 27.02.2018, 22:06 Uhr
Bückeburg, Rintelner Straße

Noch bevor der wöchentliche Übungsdienst beendet war, wurde die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu einer Türnotöffnung in die Rintelner Straße alarmiert.

Ein aufmerksamer Mieter hatte in der Nachbarwohnung ein Poltern gehört, dann festgestellt, dass niemand die Tür öffnet und Atemgeräusche hinter der Tür zu hören sind.

Die um Hilfe gerufene Feuerwehr entfernte den Schließzylinder, öffnete die Wohnungstür und ermöglichte dem Rettungsdienst den Zutritt zum Patienten. Anschließend baute die Feuerwehr einen Ersatzzylinder ein und konnte einrücken.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW, DLK 23/12
  • Rettungsdienst
  • Polizei




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 26.02.2018, 11:44 Uhr
Bückeburg, Kreuzbreite

Gegen Mittag löste die Brandmeldeanlage in einem Autohaus aus.

Der Einsatzleitdienst sowie der Löschzug Ost konnten keine Ursache für die Auslösung finden, so dass der Einsatz beendet werden konnte.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Feuerwehren des Löschzug Ost
  • Rettungsdienst




Unterstützung BMA-Wartung
Datum: Freitag, 23.02.2018, 08:34 Uhr
Bückeburg, Marktplatz

Zu einem technischen Fehler in einer Brandmeldeanlage wurde die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt alarmiert. Zusammen mit dem Hausmeister wurde die Brandmeldeanlage manuell ausgelöst, um das Problem zu beheben. Da so das Problem nicht behoben werden konnte und andere Möglichkeiten auch fehlschlugen, wurde eine Wartungsfirma hinzugerufen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD




Türnotöffnung
Datum: Mittwoch, 21.02.2018, 10:06 Uhr
Bückeburg, Gutenbergstraße

Eine ältere Person ist in Ihrer Wohnung gestürzt. Nachbarn reagierten auf den Hilferuf und riefen die Rettungskräfte. Durch die Feuerwehr wurde die Tür geöffnet, so dass der Rettungsdienst zur Person konnte.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW
  • Rettungsdienst
  • Polizei




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 19.02.2018, 11:22 Uhr
Bückeburg, Bahnhofstraße

Bei einem Geldinstitut in der Bahnhofstraße löste die Brandmeldeanlage aufgrund von Baumaßnahmen im Objekt aus.

Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, LF 16/12
  • Rettungsdienst




Brennender PKW
Datum: Donnerstag, 15.02.2018, 07:43 Uhr
Bückeburg, Fürst-Ernst-Straße

Bei einem Großraumtaxi war es zu einem Brand im Motorraum gekommen. Mitarbeiter der nahe gelegenen Grundschule versuchten das Feuer mit Feuerlöschern bis zum eintreffen der Feuerwehr einzudämmen. Das Fahrzeug wurde mit einem Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr abgelöscht. Die Motorhaube musste mit der Schere vom Rüstwagen geöffnet werden, um letzte Glutnester abzulöschen.
Der Fahrer konnte selbständig aussteigen. Verletzt wurde niemand.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Feuer Gebäude
Datum: Mittwoch, 14.02.2018, 00:11 Uhr
Bückeburg, Scheier Straße

In der Nacht zu Mittwoch wurden die Ehrenamtlichen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg-Stadt erneut zu einem Großeinsatz gerufen: In dieser Nacht war es zu einem Brand in einer Gartenlaube in der Scheierstraße gekommen.

Bei Eintreffen der Kräfte brannte die Laube in voller Ausdehnung und drohte auf die beiden angrenzenden Wohnhäuser überzugreifen. Ortsbrandmeister und Einsatzleiter Oliver Witt bildete drei Einsatzabschnitte: In zwei Abschnitten wurde die Brandbekämpfung von der Jetenburgerstraße und der Scheierstraße mit insgesamt 5 Trupps unter schwerem Atemschutz und 3 C-Rohren vorgenommen. Im dritten Abschnitt betreute die Örtliche Einsatzleitung des Rettungsdienstes die insgesamt 17 Bewohner des Hauses im gegenüberliegenden Seniorenheim. Die Bewohner hatten das Haus selbständig über die Haustür verlassen können.

Durch den schnellen und großen Personaleinsatz der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf den Dachstuhl des angrenzenden Hauses verhindert werden. Im Einsatzverlauf wurde auch eine Gasflasche aus dem Brandobjekt geborgen. Die Einsatzkräfte kontrollierten mit zwei Wärmebildkameras das Dach über eine Steckleiter und öffneten die Dachhaut um mögliche Glutnester auszuschließen.

Nachdem die Löscharbeiten beendet waren wurden die Wohnungen auf Atemgifte kontrolliert bevor die Betroffenen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

Bei den Löscharbeiten stürzte ein Kamerad und wurde leicht verletzt, die Hausbewohner blieben unverletzt. Die Feuerwehr war mit insgesamt 41 Kräften vor Ort.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Jahr: 2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  


Einsätze pro Seite: 10 25 50 Alle




Finden Sie uns auf: