Startseite | Login | Impressum


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen
Einsatztelegramm

Do., 14.12.2017, 09:50 Uhr

Bückeburg, Schloßplatz
Auslösung Brandmeldeanlage




Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
http://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Absicherung Laternenumzug
Datum: Freitag, 03.11.2017, 18:00 Uhr
Bergdorferstraße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt sicherte in Zusammenarbeit mit der Polizei den Laternenumzug eines Kindergartens mit über 600 Teilnehmern ab.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: MTF, TLF 24/50
  • Polizei: 1x Streifenwagen




Baum auf Haus gestürzt
Datum: Sonntag, 29.10.2017, 10:00 Uhr
Bückeburg, Herminenstraße

Noch während dem Einsatz in der Friedrich-Bach-Straße wurde der Einsatzleitdienst erneut zur Kontrolle einer Einsatzstelle über Funk in die Herminenstraße alarmiert. Dort sollte ein Baum auf ein Haus gefallen sein. Nach der Lageerkundung wurde festgestellt das keine Gefahr besteht,so dass es kein Einsatz für die Feuerwehr ist.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD




Äste auf der Fahrbahn
Datum: Sonntag, 29.10.2017, 08:00 Uhr
Bückeburg, Scheier Straße

Während dem laufendem Einsatz in der Friedrich-Bach-Straße, wurde der Einsatzleitdienst in die Scheier Straße alarmiert. Dort waren Äste mit ca. 8cm Durchmesser aus einem Baum raus gebrochen und auf die parkenden Fahrzeuge gefallen. Durch die Kräfte wurde die Fahrbahn frei geräumt.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD




Baum auf Fahrzeug
Datum: Sonntag, 29.10.2017, 06:25 Uhr
Bückeburg, Friedrich-Bach-Straße

Auch die Feuerwehr Bückeburg-Stadt blieb von dem Unwetter nicht verschont, so dass Sie am frühen Sonntagmorgen gegen 6:25 Uhr mit der Meldung "Baum auf Fahrzeug" in die Friedrich-Bach-Straße alarmiert wurde.

Vor Ort war ein Baum auf zwei Parkende Fahrzeug gestürzt und ein weiterer Baum drohte ebenfalls zu kippen.

Zunächst wurde der Baum mittels Drehleiter und einer Motorsäge durch einen speziell ausgebildeten Kameraden stückweise abgetragen.

Mittels Mehrzweckzug wurde der auf dem Auto liegende Baum gegen wegrutschen gesichert, da dieser in einem Betonkübel gepflanzt war.

Im Anschluss wurde der Baum mittels Motorsäge durch zwei Kameraden klein geschnitten und das Auto so "befreit", so dass die Fahrzeuge aus dem Gefahrenbereich gebracht werden konnten.

Besonderen Dank geht an die Anwohner die uns mit Kaffee und Getränken versorgt haben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Dienstag, 24.10.2017, 14:03 Uhr
Gewerbegebiet Kreuzbreite

Auslösung einer BMA in einer KFZ-Werkstatt durch defekten Motor. Dadurch entstand leichte Rauchentwicklung, die den Melder auslöste. Da das Objekt in das Einsatzgebiet des Löschzug Ost fällt, wurde standartmäßig nur unser Einsatzleitdienst (ELD) zur Unterstützung dazu alarmiert.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • LZ- Ost




Küchenbrand
Datum: Sonntag, 22.10.2017, 19:29 Uhr
Bückeburg, Im Höppenfeld

In einer Küche im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses kam es zu einem Entstehungsbrand durch brennendes Fett. Die Mieterin bemerkte das Feuer und versuchte dieses mit einer Decke selbst zu löschen. Da die Decke aus Kunststofffasern bestand, waren Ihre Löschversuche nur von kurzem Erfolg gekrönt.

Eine aufmerksame Nachbarin sah den Feuerschein und verständigte die Feuerwehr.

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt rückte mit 7 Einsatzfahrzeugen und 37 Kräften an, um den gemeldeten Zimmerbrand zu löschen.

Durch die Löschversuche der Mieterin konnte eine Brandausbreitung auf Küchenmöbel verhindert werden, so dass nur noch kleine Brandnester abgelöscht und die Wohnung belüftet werden musste.

Während des sogenannten Innenangriffs wurde eine verängstigte Katze ins Freie gebracht und der Besitzerin übergeben.

Nach 30 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT)
Datum: Sonntag, 22.10.2017, 03:33 Uhr
Rinteln, A2 - Schermbecker Brücke

Am Sonntagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt zur Unterstützung der Feuerwehr Rinteln auf die A2, Fahrtrichtung Hannover, auf die sogenannte Schermbecker Brücke alarmiert. Diese Ortsfeuerwehr verfügt, wie auch die Feuerwehren aus Rinteln und Rodenberg sowie das THW Rinteln über Fachkräfte zur speziellen Rettung aus Höhen und Tiefen.

An der Einsatzstelle war eine männliche Person fast 15 Meter in die Tiefe gestürzt.

Ersthelfer versorgten den Patienten bis zum Eintreffen des Notarztes, der nur noch den Tod feststellen konnte.

Die Feuerwehren unterstützten bei der sich anschließenden polizeilichen Ursachenermittlung durch Ausleuchten der Einsatzstelle.

Die Bergung auf die Autobahnbrücke wurde mit der Drehleiter aus Bückeburg und Flaschenzug sowie Schleifkorbtrage aus Rinteln durchgeführt, da das Gelände unterhalb der Brücke für Fahrzeuge nicht passierbar gewesen ist.

Nach 3,5 Stunden war der Einsatz für die Rettungskräfte beendet.

Den Hinterbliebenen des Verstorbenen sprechen wir unser herzlichstes Beileid aus.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, MTF, DLK 23/12
  • Feuerwehr Rinteln
  • Feuerwehr Rodenberg
  • Feuerwehr Möllenbeck
  • Feuerwehr Todenmann
  • Feuerwehr Cammer
  • THW Rinteln
  • Polizei




Gemeldeter Feuerschein
Datum: Freitag, 13.10.2017, 21:53 Uhr
Bückeburg, Sackstraße

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde am Freitagabend zu einem gemeldeten Feuerschein in die Sackstraße gerufen. Bei der Erkundung durch den Einsatzleitdienst konnte in der Sackstraße kein Feuer festgestellt werden. Wie sich bei weiterer Erkundung ergab, waren in einem Hauseingang an der Bahnhofstraße (Ecke Sackstraße) Zeitungen in einem Hauseingang in Brand geraten. Das Feuer war jedoch bereits schnell von den Anwohnern gelöscht worden, sodass kein Einsatz der Feuerwehr notwendig war.

Aufgrund der engen Bebauung in der Altstadt und der daraus resultierenden Gefahr bei Bränden, nimmt die Feuerwehr Einsätze in diesem Bereich besonders ernst und rückte mit einem Großaufgebot von fünf Fahrzeugen an. Glücklicherweise war kein Einsatz erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennendes Plakat
Datum: Dienstag, 10.10.2017, 21:49 Uhr
Bückeburg, Mindener Straße

Erneut wurde die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt zu einem brennenden Plakat alarmiert.

In der Mindener Straße Ecke Zufahrt Mausoleum brannte am Dienstagabend ein an einer Straßenlaterne befestigtes Plakat.

Die zuerst eintreffende Polizei löschte das Feuer mit einem Pulverlöscher. Die folgenden Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten daher schnell wieder einrücken und für nachrückende Fahrzeuge den Einsatz abbrechen lassen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, TLF 16/24
  • Polizei: Streifenwagen




Brennendes Wahlplakat
Datum: Sonntag, 08.10.2017, 22:43 Uhr
Bückeburg, Kreuzbreite

Als "B1-Kleinbrand" stellte sich ein brennendes Wahlplakat am Sonntagabend heraus.

Unbekannte entzündeten in der Kreuzbreite das Plakat, welches ein Passant bemerkte und die Feuerwehr informierte.

Als der Einsatzleitdienst an der Einsatzstelle eintraf, lag das Wahlplakat bereits am Sockel einer Straßenlaterne und stellte keine mehr Gefahr dar. Mithilfe eines Schnellangriffs und wenigen Litern Wasser konnte der noch immer brennende Kunststoff schnell gelöscht werden.

Noch auf der Anfahrt befindliche Fahrzeuge konnten die Einsatzfahrt abbrechen.

Nach circa 15 Minuten war der Einsatz beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:





Finden Sie uns auf: