Startseite | Login | Impressum


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen
Einsatztelegramm

Do., 14.12.2017, 09:50 Uhr

Bückeburg, Schloßplatz
Auslösung Brandmeldeanlage




Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
http://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Navigation: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 nächste > letzte >>
Einsätze pro Seite: 10 25 50



Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Donnerstag, 14.12.2017, 09:50 Uhr
Bückeburg, Schloßplatz

Am heutigen Vormittag wurde die Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu einer Ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.

Durch angebranntes Essen wurde die Anlage ausgelöst, so dass kein weiterer Einsatz der Feuerwehr erforderlich war.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, LF 16/12
  • Rettungsdienst




Gasaustritt im Freien
Datum: Mittwoch, 13.12.2017, 13:31 Uhr
Bückeburg, Schulstraße Ecke Herderstraße

Am heutigen Mittwoch gegen 13.30 Uhr wurde die Feuerwehr Bückeburg-Stadt, die Umweltschutzeinheit und weitere Rettungskräfte mit der Meldung "G1 Gasaustritt - Gasleitung durch Bagger beschädigt." an die Schulstraße, Ecke Herderstraße alarmiert.

Als Einsatzleiter Oliver Liese an der Einsatzstelle eintraf, stellte sich folgende Lage dar: Ein Bagger hatte eine Gas-Leitung beschädigt, so dass Gas ausströmte und sich unter anderem in die umliegenden Wohnhäuser verteilte.

Durch die Einsatzkräfte wurde ein 2-teilieger Löschangriff mit Wasser und Pulver aufgebaut, des Weiteren stand ein Trupp unter schweren Atemschutz zum Brandschutz der Einsatzstelle bereit. Zusätzlich standen zwei Überdruckbelüfter in Bereitstellung.

Da die Beschädigte Gasleitung nicht abgedreht werden konnte, musste durch den Energieversorger mithilfe einer Fachfirma zwei weitere Öffnungen zur Gasleitung geschaffen werden, so dass die Leitung provisorisch abgedichtet werden konnte und das beschädigte Rohr ausgetauscht wurde.

"Aufgrund der hohen Konzentration des Gasgemisches in der Luft und die dadurch hervorhebende Explosionsgefahr, wurden 18 Anwohner und ein Hund durch die Feuerwehr aus mehreren Häusern evakuiert und die Einsatzstelle weiträumig durch die Polizei Bückeburg abgesperrt" so Pressesprecher der Feuerwehr Bückeburg, Moritz Gumin.

Ein Teil der Anwohner wurde durch den Rettungsdienst in einem extra alarmierten Bus der Lebenshilfe Rinteln E.v. betreut und anschließende in das Seniorenheim Rosengarten verbracht, um mit warmen Getränken versorgt zu werden. Dieser Abschnitt wurde durch die Örtliche Einsatzleitung des Landkreises Schaumburg koordiniert.

Während die Arbeiten an der Gasleitung liefen, wurde durch den ABC-Zug durchgehend Messungen im Bereich der Wohnhäuser und der beschädigten Leitung durchgeführt. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz stand zusätzlich zur Sicherheit der Arbeiter mit der Pulverlöschanlage, welche von der Feuerwehr Obernkirchen zur Einsatzstelle gebracht wurde, in Bereitstellung. Durch die Polizei wurde eine Rundfunkwarnung an die Bevölkerung rausgegeben, mit der Bitte das Fenster und Türen geschlossen bleiben sollten und der Bereich weiträumig umfahren werden sollte.

Nach 3,5 Stunden konnte die Leitung durch den Energieversorger und die Fachfirma abgedichtet werden, so dass keine weitere Gefahr mehr für die Bevölkerung bestand.
Durch die Feuerwehr Bückeburg-Stadt und die Umweltschutzeinheit wurde der Bereich in und um die Wohnhäuser sowie im Bereich des Gaslecks frei gemessen und letzte Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. Im Anschluss konnten die Bewohner wieder zurück in Ihre Wohnungen.

Nach fünf Stunden war der Einsatz für die 77 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, LF 16/12, RW, TLF 24/50, ELW, DLK 23/12, MTF
  • Stv. Kreisbrandmeister
  • ABC-Zug Landkreis Schaumburg
  • Rettungsdienst
  • DRK Einsatzug
  • ÖEL Landkreis Schaumburg
  • Lebenshilfe Rinteln
  • Polizei
  • Stadtwerke
  • Polizei




Unterstützung Rettungsdienst
Datum: Dienstag, 12.12.2017, 11:39 Uhr
Bückeburg, Jetenburger Straße

Die Drehleiter der Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen. Ein Patient musste liegend und möglichst Erschütterungsfrei aus seiner Wohnung im 1. OG gerettet werden. Für die Einsatzdauer musste die Jetenburger Straße zwischen dem Kreisel an der Scheier Straße und der Kreuzung Pulverstraße voll gesperrt werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, DLK 23/12, RW
  • Rettungsdienst
  • Notarzt




Türnotöffnung
Datum: Mittwoch, 06.12.2017, 20:12 Uhr
Bückeburg, Wilhelm-Busch-Straße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt unterstützte die Polizei und den Rettungsdienst bei der Öffnung einer Wohnungstür.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Türnotöffnung
Datum: Montag, 04.12.2017, 17:04 Uhr
Müsingen, Müsinger Straße

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zu einer Türnotöffnung in die Müsinger Straße gerufen, nachdem die vermisste Person seit drei Tagen nicht mehr gesehen worden war. Als die Tür mit dem Zweitschlüssel eines Nachbars geöffnet werden konnte, wurde die Person tot aufgefunden. Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt spricht den Angehörigen ihr Beileid aus.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Freitag, 01.12.2017, 11:46 Uhr
Bückeburg, Weinberg

Am heutigen Freitag Mittag wurde die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt zusammen mit dem Löschzug West zu einer Ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Einkaufsmarkt am Weinberg alarmiert. Durch die Rauchentwicklung eines Fischräucherers im Eingangsbereich wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, LF 16/12
  • Löschzug West
  • Rettungsdienst
  • Polizei




Türnotöffnung
Datum: Donnerstag, 30.11.2017, 22:19 Uhr
Bückeburg, Scheier Straße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde durch den Rettungsdienst zu einer Türnotöffung gerufen. Als der Einsatzleitdienst an der Einsatzstelle eintraf, konnte die Tür bereits von innen geöffnet werden, sodass die Feuerwehr nicht mehr tätig werden musste.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Polizei
  • Rettungsdienst




Brandsicherheitswache
Datum: Donnerstag, 30.11.2017, 09:30 Uhr
Bückeburg, Schloßplatz

Die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt sichert den mittlerweile traditionellen Weihnachtszauber auf Schloß Bückeburg ab. Mit täglich 6 Einsatzkräften sind wir in unserem Brandsicherheitswagen für die Besucher auf dem Gelände vor Ort. Die Brandsicherheitswache dauert bis zum Veranstaltungsende am 10. Dezember


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Brandsicherheitswagen




Brandsicherheitswache
Datum: Samstag, 25.11.2017, 14:50 Uhr
Bückeburg, Marktplatz

Die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt stellte während einer Aufführung eine Brandwache.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: MTF




Unterstützung BMA-Wartung
Datum: Donnerstag, 23.11.2017, 09:00 Uhr
Bückeburg, Am Hofgarten

Aufgrund von Wartungs- und Installationsarbeiten an der Brandmeldeanlage, wurde der Einsatzleitdienst zur Unterstützung hinzugerufen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD




Kontrolle Rückhaltebecken
Datum: Mittwoch, 22.11.2017, 14:05 Uhr
Bückeburg, Hannoversche Straße

Der Einsatzleitdienst wurde zur Kontrolle eines Feuerlöschteiches alarmiert.

Vor Ort war der Überlauf verstopft und verursachte eine Überschwemmung auf einem Betriebsgelände.

Durch eine Fachfirma wurde der Bereich gereinigt, so dass es kein weiterer Einsatz für die Feuerwehr war.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Bauhof
  • Abwasserbetrieb Bückeburg




Auslaufende Betriebsstoffe nach VU
Datum: Donnerstag, 16.11.2017, 07:46 Uhr
Bückeburg, Rintelner Straße Richtung Kleinenbremen

Mit dem Alarmstichwort "T1- Auslaufende Betriebsstoffe nach VU" wurde die Feuerwehr Bückeburg Stadt am 16.11.2017 um 07:46 alarmiert. In der Rintelner Straße, Ortsausgang Richtung Kleinenbremen auf Höhe des Zubringers zur B83 zwei PKW frontal zusammengestoßen.

Unser Rüstwagen erreichte als erstes Fahrzeug der Feuerwehr die Einsatzstelle, ein Streifenwagen sowie zwei Rettungswagen der DRK Rettungswache Bückeburg waren bereits vor Ort und versorgten die Verletzten.
Eine Erkundung des Gruppenführers des RW erfolgte parallel zur Verkehrsabsicherung. Bindemittel wurde aufgetragen und größere Trümmerteile von der Straße geräumt und die Straße anschließend gereinigt.
Das Nachrückende TLF 4000 stellte den Brandschutz sicher.

In Abstimmung der Polizei wurde der Verkehr Richtung Kleinenbremen über die B83 abgeleitet, aus Kleinenbremen kommend ebenfalls herunter auf die Bundesstraße abgeleitet. Bei dieser Maßnahme unterstützte die Polizei NRW.

Insgesamt waren 8 ehrenamtliche Feuerwehrkräfte circa eine Stunde im Einsatz.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW, TLF 24/50
  • Rettungswagen Bückeburg
  • Polizei Bückeburg




Ölschaden
Datum: Mittwoch, 15.11.2017, 09:59 Uhr
Bückeburg, Hasengarten

Am Mittwoch Vormittag wurde duedie Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt zu einem Ölschaden auf einem Betriebsgelände im Hasengarten alarmiert.

Ein LKW hatte den Dieseltank nicht richtig verschlossen, so dass sowohl auf dem Betriebsgelände als auch im Bereich Hasengarten/Auffahrt B83 Richtung B65 eine größere Dieselspur gezogen wurde.

Während die Feuerwehr das Betriebsgelände mithilfe von Bindemittel abstreute, wurde der Bereich Hasengarten/Auffahrt B83 Richtung B65 von einer Spezialfirma gereinigt.

Da viele Lieter Diesel in die Oberflächen Kanalisation liefen, wurden durch die Feuerwehr Ölschlängel auf dem Regenüberlauf ausgelegt. Diese binden den auf dem Wasser schwimmenden Gefahrstoff

Neben der Feuerwehr, des Bauhofs und einer Speziallfirma war auch der Abwasserbetrieb Bückeburg vor Ort im Einsatz.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW, GW-L
  • Polizei
  • Bauhof
  • Abwasserbetrieb Bückeburg
  • Reinigungsfirma




Brennender PKW
Datum: Dienstag, 14.11.2017, 04:49 Uhr
Bückeburg, Georgstraße

Die Feuerwehr wurde zu einer unklaren Rauchentwicklung in der Georgstraße gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass es zu einem Entstehungsbrand in einem PKW gekommen war. Offenbar war der Fahrersitz des geparkten PKWs in Brand geraten.
Ein Trupp unter PA löschte den Sitz ab und konnte so das Ausbrennen des gesamten Fahrzeuges verhindern.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 13.11.2017, 23:29 Uhr
Bückeburg, Unterwallweg

Auslösung der Brandmeldeanlage aus unbekannten Gründen. Kein Einsatz für die Feuerwehr


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 13.11.2017, 06:45 Uhr
Müsingen, Hannoversche Straße

Am heutigen Montagmorgen wurde der Einsaztzleitdienst der Feuerwehr Bückeburg-Stadt sowie der Löschzug Ost zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Hannoverschen Straße gerufen.

Nach einer kurzen Erkundung konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Ein Melder konnte ausfindig gemacht werden, vermutlich ausgelöst durch Wasserdampf.

Die Brandmeldeanlage wurde durch den ELD zurückgesetzt und der Einsatz für Feuerwehr und den bereitstehenden Rettungswagen beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Rettungswagen Bückeburg
  • Polizei Bückeburg




Wasser im Keller
Datum: Samstag, 11.11.2017, 07:57 Uhr
Bückeburg, Lärchenweg

Am heutigen Samstagmorgen wurde die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt zu einem Wasserschaden im Keller alarmiert.

Als der diensthabende Einsatzleiter Christian Rust an der Einsatzstelle im Lärchenweg eintraf, wurde schnell festgestellt das ein Wasserrohrbruch im Fahrbahnbereich die Ursache für den Wassereinbruch im Keller war.

Durch die Stadtwerke wurde die Wasserleitung abgedreht, sodass die Feuerwehr den Keller mithilfe von zwei Wassersaugern aussaugen konnten.

Nach gut 1,5 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW, GW-L
  • Stadtwerke




Ölschaden
Datum: Freitag, 10.11.2017, 15:18 Uhr
Bückeburg, Am Hofgarten

Am heutigen Freitag wurde die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt gegen 15.18 Uhr zu einem Ölschaden in die Straße "Am Hofgarten" alarmiert.

Aufgrund der geringfügigen Menge wurde der Einsatz für die Feuerwehr abgebrochen, da keine weitere Gefahr mehr bestand.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW
  • Polizei: 1x Streifenwagen




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Dienstag, 07.11.2017, 11:38 Uhr
Bückeburg, Scheier Str.

Durch Bauarbeiten kam es am Dienstagvormittag zu der Auslösung einer automatischen Brandmeldeanlage. Ein Trennschleifer war schuld an einer Rauchentwicklung.

Nach wenigen Minuten kam bereits der Einsatzabbruch, anfahrende Kräfte konnten den Einsatz abbrechen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • RTW Bückeburg




Auslaufende Betriebstoffe
Datum: Montag, 06.11.2017, 06:38 Uhr
Bückeburg, Petzerstraße

Gegen 06.40 Uhr wurde die Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu einer Ölspur auf der Petzerstraße alarmiert.

Vor Ort hatte ein PKW eine defekte Leitung im Motorraum, dadurch trat Dieselkraftstoff aus. Durch die Einsatzkräfte wurde im Bereich des PKW's Bindemittel aufgebracht, sodass der Kraftstoff aufgenommen und die weitere Gefahr verhindert wurde.
Da der Schaden bereits in der Achumerstraße begann, hatte das das Fahrzeug in der Kernstadt eine längere Dieselspur gezogen. Die Feuerwehr sicherte die Kreuzung Scheier Straße/Achumerstraße für die hinzugerufene Reinigungsfirma ab.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW, GW-L, LF 8
  • Polizei
  • Reinigungsfirma




Absicherung Laternenumzug
Datum: Freitag, 03.11.2017, 18:00 Uhr
Bergdorferstraße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt sicherte in Zusammenarbeit mit der Polizei den Laternenumzug eines Kindergartens mit über 600 Teilnehmern ab.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: MTF, TLF 24/50
  • Polizei: 1x Streifenwagen




Baum auf Haus gestürzt
Datum: Sonntag, 29.10.2017, 10:00 Uhr
Bückeburg, Herminenstraße

Noch während dem Einsatz in der Friedrich-Bach-Straße wurde der Einsatzleitdienst erneut zur Kontrolle einer Einsatzstelle über Funk in die Herminenstraße alarmiert. Dort sollte ein Baum auf ein Haus gefallen sein. Nach der Lageerkundung wurde festgestellt das keine Gefahr besteht,so dass es kein Einsatz für die Feuerwehr ist.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD




Äste auf der Fahrbahn
Datum: Sonntag, 29.10.2017, 08:00 Uhr
Bückeburg, Scheier Straße

Während dem laufendem Einsatz in der Friedrich-Bach-Straße, wurde der Einsatzleitdienst in die Scheier Straße alarmiert. Dort waren Äste mit ca. 8cm Durchmesser aus einem Baum raus gebrochen und auf die parkenden Fahrzeuge gefallen. Durch die Kräfte wurde die Fahrbahn frei geräumt.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD




Baum auf Fahrzeug
Datum: Sonntag, 29.10.2017, 06:25 Uhr
Bückeburg, Friedrich-Bach-Straße

Auch die Feuerwehr Bückeburg-Stadt blieb von dem Unwetter nicht verschont, so dass Sie am frühen Sonntagmorgen gegen 6:25 Uhr mit der Meldung "Baum auf Fahrzeug" in die Friedrich-Bach-Straße alarmiert wurde.

Vor Ort war ein Baum auf zwei Parkende Fahrzeug gestürzt und ein weiterer Baum drohte ebenfalls zu kippen.

Zunächst wurde der Baum mittels Drehleiter und einer Motorsäge durch einen speziell ausgebildeten Kameraden stückweise abgetragen.

Mittels Mehrzweckzug wurde der auf dem Auto liegende Baum gegen wegrutschen gesichert, da dieser in einem Betonkübel gepflanzt war.

Im Anschluss wurde der Baum mittels Motorsäge durch zwei Kameraden klein geschnitten und das Auto so "befreit", so dass die Fahrzeuge aus dem Gefahrenbereich gebracht werden konnten.

Besonderen Dank geht an die Anwohner die uns mit Kaffee und Getränken versorgt haben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Dienstag, 24.10.2017, 14:03 Uhr
Gewerbegebiet Kreuzbreite

Auslösung einer BMA in einer KFZ-Werkstatt durch defekten Motor. Dadurch entstand leichte Rauchentwicklung, die den Melder auslöste. Da das Objekt in das Einsatzgebiet des Löschzug Ost fällt, wurde standartmäßig nur unser Einsatzleitdienst (ELD) zur Unterstützung dazu alarmiert.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • LZ- Ost




Küchenbrand
Datum: Sonntag, 22.10.2017, 19:29 Uhr
Bückeburg, Im Höppenfeld

In einer Küche im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses kam es zu einem Entstehungsbrand durch brennendes Fett. Die Mieterin bemerkte das Feuer und versuchte dieses mit einer Decke selbst zu löschen. Da die Decke aus Kunststofffasern bestand, waren Ihre Löschversuche nur von kurzem Erfolg gekrönt.

Eine aufmerksame Nachbarin sah den Feuerschein und verständigte die Feuerwehr.

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt rückte mit 7 Einsatzfahrzeugen und 37 Kräften an, um den gemeldeten Zimmerbrand zu löschen.

Durch die Löschversuche der Mieterin konnte eine Brandausbreitung auf Küchenmöbel verhindert werden, so dass nur noch kleine Brandnester abgelöscht und die Wohnung belüftet werden musste.

Während des sogenannten Innenangriffs wurde eine verängstigte Katze ins Freie gebracht und der Besitzerin übergeben.

Nach 30 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT)
Datum: Sonntag, 22.10.2017, 03:33 Uhr
Rinteln, A2 - Schermbecker Brücke

Am Sonntagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt zur Unterstützung der Feuerwehr Rinteln auf die A2, Fahrtrichtung Hannover, auf die sogenannte Schermbecker Brücke alarmiert. Diese Ortsfeuerwehr verfügt, wie auch die Feuerwehren aus Rinteln und Rodenberg sowie das THW Rinteln über Fachkräfte zur speziellen Rettung aus Höhen und Tiefen.

An der Einsatzstelle war eine männliche Person fast 15 Meter in die Tiefe gestürzt.

Ersthelfer versorgten den Patienten bis zum Eintreffen des Notarztes, der nur noch den Tod feststellen konnte.

Die Feuerwehren unterstützten bei der sich anschließenden polizeilichen Ursachenermittlung durch Ausleuchten der Einsatzstelle.

Die Bergung auf die Autobahnbrücke wurde mit der Drehleiter aus Bückeburg und Flaschenzug sowie Schleifkorbtrage aus Rinteln durchgeführt, da das Gelände unterhalb der Brücke für Fahrzeuge nicht passierbar gewesen ist.

Nach 3,5 Stunden war der Einsatz für die Rettungskräfte beendet.

Den Hinterbliebenen des Verstorbenen sprechen wir unser herzlichstes Beileid aus.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, MTF, DLK 23/12
  • Feuerwehr Rinteln
  • Feuerwehr Rodenberg
  • Feuerwehr Möllenbeck
  • Feuerwehr Todenmann
  • Feuerwehr Cammer
  • THW Rinteln
  • Polizei




Gemeldeter Feuerschein
Datum: Freitag, 13.10.2017, 21:53 Uhr
Bückeburg, Sackstraße

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde am Freitagabend zu einem gemeldeten Feuerschein in die Sackstraße gerufen. Bei der Erkundung durch den Einsatzleitdienst konnte in der Sackstraße kein Feuer festgestellt werden. Wie sich bei weiterer Erkundung ergab, waren in einem Hauseingang an der Bahnhofstraße (Ecke Sackstraße) Zeitungen in einem Hauseingang in Brand geraten. Das Feuer war jedoch bereits schnell von den Anwohnern gelöscht worden, sodass kein Einsatz der Feuerwehr notwendig war.

Aufgrund der engen Bebauung in der Altstadt und der daraus resultierenden Gefahr bei Bränden, nimmt die Feuerwehr Einsätze in diesem Bereich besonders ernst und rückte mit einem Großaufgebot von fünf Fahrzeugen an. Glücklicherweise war kein Einsatz erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennendes Plakat
Datum: Dienstag, 10.10.2017, 21:49 Uhr
Bückeburg, Mindener Straße

Erneut wurde die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt zu einem brennenden Plakat alarmiert.

In der Mindener Straße Ecke Zufahrt Mausoleum brannte am Dienstagabend ein an einer Straßenlaterne befestigtes Plakat.

Die zuerst eintreffende Polizei löschte das Feuer mit einem Pulverlöscher. Die folgenden Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten daher schnell wieder einrücken und für nachrückende Fahrzeuge den Einsatz abbrechen lassen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, TLF 16/24
  • Polizei: Streifenwagen




Brennendes Wahlplakat
Datum: Sonntag, 08.10.2017, 22:43 Uhr
Bückeburg, Kreuzbreite

Als "B1-Kleinbrand" stellte sich ein brennendes Wahlplakat am Sonntagabend heraus.

Unbekannte entzündeten in der Kreuzbreite das Plakat, welches ein Passant bemerkte und die Feuerwehr informierte.

Als der Einsatzleitdienst an der Einsatzstelle eintraf, lag das Wahlplakat bereits am Sockel einer Straßenlaterne und stellte keine mehr Gefahr dar. Mithilfe eines Schnellangriffs und wenigen Litern Wasser konnte der noch immer brennende Kunststoff schnell gelöscht werden.

Noch auf der Anfahrt befindliche Fahrzeuge konnten die Einsatzfahrt abbrechen.

Nach circa 15 Minuten war der Einsatz beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brennender Kleintransporter
Datum: Samstag, 07.10.2017, 00:18 Uhr
Bückeburg, Im Höppenfeld

In der Nacht auf Samstag wurde die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt in die Straße Im Höppenfeld alarmiert.

Anwohner hatten bemerkt, dass ein Kleintransporter im Heckbereich brannte und die Feuerwehr gerufen.

Durch erste Löschversuche durch den Eigentümer mittels Gartenschlauch und das schnelle Eintreffen der Feuerwehr konnte das Feuer an seiner Ausbreitung gehindert werden.

Die Feuerwehr ging mit einem Trupp unter Atemschutz und einem Schnellangriff vor. Mit Hilfe des hydraulischen Spreizers musste die Heckklappe geöffnet werden.

Eine gezielte Wassergabe konnte die letzten Glutnester löschen. Die Wärmebildkamera bestätigte, dass das Feuer gelöscht war, so dass der Einsatz nach 30 Minuten beendet werden konnte.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Baum auf Straße
Datum: Donnerstag, 05.10.2017, 13:43 Uhr
Bückeburg, Am Hofgarten

Sturm Xavier streifte heute Nachmittag Bückeburg und forderte die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt bei einem umgestürzten Baum in der Straße Am Hofgarten.

Eine rund 15 Meter hohe Tanne war in der Hälfte abgebrochen, fiel dabei quer über die Farbahn und streifte ein geparktes Auto. Unter Einsatz von zwei Motorsägen zerlegten die Einsatzkräfte den Baum und legten die Baumstücke und Äste an die beiden Straßenseiten.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW, LF 8
  • Polizei: Streifenwagen




Auslaufendes Hydrauliköl
Datum: Mittwoch, 04.10.2017, 09:15 Uhr
Bückeburg, Möllerweg

Ein geplatzter Hydraulikschlauch rief am Mittwochvormittag die Feuerwehr Bückeburg-Stadt auf den Plan: Bei einer Kehrmaschine war der Schlauch des Arbeitsmotors im Betrieb geplatzt und ca. 100 Liter Hydraulikflüssigkeit liefen aus. Ein Teil der umweltschädlichen Flüssigkeit lief in einen Gully.

Die Feuerwehr streute das Hydrauliköl mit Bindemittel ab und unterstützte die Abwasserbetriebe bei der Spülung der Kanalisation.

Die Abwasserbetriebe saugten das verunreinigte Wasser ab, sodass eine Umweltschädigung abgewendet werden konnte. Die Reinigung der Straße wurde durch eine Spezialfirma erledigt.

Für die Dauer des 3stündigen Einsatzes musste die Hinüberstraße zwischen dem Kreisel an der Scheierstraße und dem Möllerweg halbseitig gesperrt werden. Ebenso war eine Vollsperrung des Möllerwegs erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person
Datum: Montag, 02.10.2017, 12:29 Uhr
Bückeburg, Am Hasengarten

Mit dem Alarmstichwort "Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen" wurde die Feuerwehr Bückeburg Stadt am 02.10.2017 um 12:29 alarmiert. Auf der Straße "Am Hasengarten" waren zwischen der Brücke über die B83 und dem Zubringer zur B83 zwei PKW frontal zusammengestoßen.

An der Einsatzstelle erkundeten die Kräfte drei beteiligte Personen. Davon waren zwei Personen bereits von Ersthelfern aus ihrem Fahrzeug befreit worden. Beide standen unter Schock und wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die dritte Person war schwer auf der Fahrerseite ihres PKW eingeklemmt. Hier hatten Ersthelfer bereits vorbildliche 1. Hilfe geleistet und Verletzungen soweit möglich verbunden.

Die Rettung der eingeklemmten Person erfolgte in enger Abstimmung mit dem Rettungsdienst: Zunächst wurde das Fahrzeug unterbaut um Erschütterungen zu reduzieren und anschließend die Fahrertür mit Hydraulischem Rettungsgerät entfernt. Das Dach des PKW wurde geöffnet um den nötigen Freiraum für die Rettung zu schaffen. Anschließend konnte die Person mit einem Spineboard aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Aufgrund des Verletzungsbildes wurde die Person mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde durch den Löschzug Nord mit einem weiteren Hydraulischen Rettungsaggregat unterstützt. Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt verfügt über zwei Hydraulische Rettungsgeräte. Bei Einsatzlagen dieser Größe wird häufig gleich zu Beginn ein weiteres Hydraulikaggregat mit hinzugezogen, um, im Falle von technischen Defekten, Ersatz an der Einsatzstelle zu haben und die Menschenrettung nicht zu verzögern.

Im Verlauf des Einsatzes kamen zusätzlich Kräfte zum Einsatz um die Einsatzstelle abzusichern und auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen. Die Straße "Am Hasengarten" musste während der Einsatzdauer voll gesperrt bleiben.

Insgesamt waren ca. 50 ehrenamtliche Feuerwehrkräfte über drei Stunden im Einsatz.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Brandsicherheitswache Flugplatz
Datum: Sonntag, 24.09.2017, 08:09 Uhr
Porta Westfalica, Im Gallen

Aufgrund des Ausfalls eines wasserführenden Einsatzfahrzeugs unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt mit einem Tanklöschfahrzeug die Antonov-Days des Luftsportverein Bückeburg-Weinberg e.V. bei der Sicherstellung des Brandschutzes.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: TLF 16/24
  • Bundeswehr-Flugplatzfeuerwehr Achum




Auslösung Heimrauchmelder
Datum: Donnerstag, 21.09.2017, 17:22 Uhr
Achum, Postweg

Zu einem ausgelösten Heimrauchmelder wurden die Feuerwehren des Löschzugs Nord (Meinsen-Warber-Achum und Rusbend) sowie der Einsatzleitdienst der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg-Stadt alarmiert.

Vor Ort konnte angebranntes Essen als Ursache festgestellt werden.

Die Wohnung wurde von einem Trupp unter Atemschutz quergelüftet und die Einsatzstelle nach 30 Minuten an die Mieterin übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Löschzug Nord




Stellprobe Drehleiter Radarturm
Datum: Dienstag, 19.09.2017, 20:00 Uhr
Achum, Nordtorstraße

Auf Anforderung der Leitung der Bundeswehr Flugplatzfeuerwehr in Achum nach wir an einer Stellprobe mit der Drehleiter teil.

Im Zuge des Neubaus des Radarturms wurde eine Rettungsplattform installiert und im Sinne des dortigen Rettungskonzeptes die Drehleiter getestet und andere Rettungsformen besprochen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Kellerbrand Mehrfamilienhaus
Datum: Dienstag, 19.09.2017, 05:34 Uhr
Röcke, Tiggelweg

Um 05:34 Uhr am Dienstagmorgen (19.09.2017) wurden die Feuerwehren Röcke, Evesen, Cammer und Bückeburg-Stadt sowie die ELW-Gruppe der Stadtfeuerwehr zu einem Kellerbrand nach Röcke alarmiert.

Rauchmelder hatten in einem Mehrfamilienhaus im Tiggelweg ausgelöst, weil es im Keller zu einem Feuer gekommen war und das Treppenhaus verraucht wurde. Durch das umsichtige Handeln der Mieter konnten sich alle Bewohner selbst in Sicherheit bringen.

Nach kurzer Zeit waren die ersten Kräfte vor Ort, so dass Einsatzleiter André Broisch einen Trupp unter schweren Atemschutz zur Erkundung vorschicken konnte. Ein weiterer Trupp ging zur Menschenrettung in das Mehrfamilienhaus vor und kontrollierte die Wohnungen auf eventuell noch anwesende Mieter.

Aus zwei Anliegerwohnungen wurden drei Personen zur Sicherheit ins Freie geleitet. Verletzt wurde niemand.

Durch die Erkundung des in den Keller vorgehenden Trupps wurde das Feuer in einer Pelletheizung lokalisiert, dieser begann mit der Demontage und den erforderlichen Löschmaßnahmen. Parallel dazu wurde das Gebäude mit dem Be- und Entlüftungsgerät vom Rüstwagen vom Rauch befreit.

Nachdem das Feuer abgelöscht war, musste das Pellet-Material aufwendig von Hand aus der Heizung herausgeräumt werden, dazu wurden weitere Trupps unter schweren Atemschutz eingesetzt.

Im Anschluss wurde die Heizung ausgebaut, mit einer Sackkarre nach draußen gebracht und weiter abgelöscht.

Im Einsatzleitwagen wurden die 42 Einsatzkräfte und 11 Fahrzeuge koordiniert und geleitet. Gegen 08.30Uhr war der Einsatz für die Rettungskräfte beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, LF 16/12, TLF 16/24, RW, ELW
  • Fahrzeuge Löschzug West (Cammer, Evesen, Röcke)
  • Rettungsdienst: 2 RTW
  • Polizei: 1 Streifenwagen




Gasgeruch
Datum: Sonntag, 17.09.2017, 00:58 Uhr
Bückeburg, Robert-Koch-Straße

Ein lautes Zischen aus der Gastherme hatte Mieter einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus aufgeschreckt und ein fauliger Geruch einen Gasaustritt vermuten lassen.

Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt kontrollierte mittels Messgerät die Einsatzstelle, konnte aber außer deutlich erhöhter Luftfeuchtigkeit im Badezimmer und wasserloser Gastherme keine gefährlichen Gase feststellen.

Es wird ein Überdruck im Leitungssystem der Gastherme angenommen, welches automatisch abgelassen wurde und durch das Alter des Heizungswassers den muffigen Geruch verursacht hatte.

Auch der angerückte Entstörungsdienst der Stadtwerke konnte keinen Gasaustritt feststellen.

Der Einsatz konnte so bereits nach 11 Minuten abgebrochen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW
  • Rettungsdienst: RTW
  • Umweltschutzeinheit Kreisfeuerwehr
  • Stadtwerke




Dachstuhlbrand Wohnhaus
Datum: Samstag, 16.09.2017, 11:30 Uhr
Bückeburg, Lulu-von-Strauß-und-Torney-Straße

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde am Samstagmittag in die Lulu-von-Strauß-und-Torney-Straße neben das Gymnasium alarmiert, da dort Rauch aus dem Dachstuhl eines leer stehenden Wohnhauses drang. Nachbarn hatten den Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Der zuerst eintreffende Einsatzleitdienst erkundete die Lage und teilte den anrückenden Kräften ihre Aufgaben zu. Knackgeräusche machten deutlich, dass sich unter den Dachpfannen Feuer und Glut den Weg durch die Dachhaut suchten. Knallgeräusche sorgten für anfängliche Irritationen, konnten aber die nahegelegenen Barocktage am Schloss als harmlose Ursache ausgemacht werden.

Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen zur gezielten Brandbekämpfung und Lageerkundung in das Gebäude vor, während das Team der Drehleiter die Dachhaut öffnete und von außen erste Brandherde bekämpfte.

Die Einsatzstelle wurde mit Hilfe des Einsatzleitwagens in zwei Abschnitte unterteilt, die erfolgreich eine Brandausbreitung auf das gesamte Wohnhaus verhindern konnten. Insgesamt waren 29 Kräfte der Feuerwehr mit mehreren Strahlrohren, Belüftungsgerät und Wärmebildkamera knapp 2 Stunden im Einsatz, ehe alle Glutnester beseitigt und Feuer aus festgestellt werden konnte.

Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen. Das Haus war zum Zeitpunkt des Einsatzes unbewohnt und von der Energieversorgung getrennt.

Nach dem Einsatz stellten die Einsatzkräfte die Einsatzbereitschaft ihrer Fahrzeuge wieder her und widmeten sich einem Kinderfeuerwehr-Orientierungsmarsch, der sich nahtlos an den Einsatz anschloss.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Türöffnung für Rettungsdienst
Datum: Donnerstag, 14.09.2017, 11:39 Uhr
Bückeburg, Steinberger Straße

Am Donnerstagmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu einer Türöffnung in einem Mehrfamilienhaus alarmiert.

Die Mieterin einer Dachgeschosswohnung galt als behandlungsbedürftig, da diese seit mehreren Tagen nicht erreichbar gewesen ist und in der Wohnung liegend vermutet wurde.

Der zuerst eingetroffene Einsatzleitdienst traf eine wohlbehaltene Mieterin an, die die Wohnungstür selbständig öffnen konnte.

Der Einsatz konnte so für die weiteren Kräfte abgebrochen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Rettungsdienst: RTW
  • Polizei: Streifenwagen




Baum auf Straße
Datum: Mittwoch, 13.09.2017, 18:09 Uhr
Bückeburg, Bahnhofstraße

Der zweite Einsatz des Abends erforderte Kräfte in der Bahnhofstraße.

Ein Baum landete in Folge des Sturmes auf der Straße und wurde in den Grünstreifen gezogen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: LF 8




Baum droht auf Haus zu kippen
Datum: Mittwoch, 13.09.2017, 17:31 Uhr
Bückeburg, Hermann-Löns-Straße

Das Sturmtief Sebastian brachte in der Hermann-Löns-Straße einen 25m hohen Baum zu Fall, der auf ein Wohnhaus zu fallen drohte und nur durch einen anderen Baum aufgehalten wurde.

Um schwere Schäden vom Haus abzuwenden, ließ der Einsatzleitdienst mittels Drehleiter und Motorsäge durch speziell ausgebildete Einsatzkräfte den Baum soweit zurückschneiden, dass dieser keine Gefahr mehr darstellte.

Nach 3 Stunden konnten die 14 Kräfte die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben und im Feuerwehrhaus das eingesetzte Gerät reinigen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Dienstag, 12.09.2017, 14:19 Uhr
Bückeburg, Lange Straße

Am Nachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Museum alarmiert.

Der zuerst eintreffende Einsatzleitdienst konnte als Ursache einen getäuschten Rauchmelder durch Wasserdampf nahe einer Küche feststellen und den Einsatz abbrechen lassen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Rettungsdienst: RTW




Türöffnung für Rettungsdienst
Datum: Dienstag, 12.09.2017, 08:55 Uhr
Bückeburg, Am Kirchhof

Zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst wurde am Dienstagmorgen die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt alarmiert.

Grund war eine in der Wohnung gestürzte Bewohnerin, die nicht mehr selbständig die Tür öffnen konnte.

Mittels Türöffnungswerkzeug wurde der Zylinder aus der Wohnungstür entfernt, die Tür geöffnet und so dem Rettungsdienst der Zugang zur Patientin ermöglicht.

Zum Abschluss des Einsatzes wurde ein neuer Zylinder in die Tür eingesetzt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, RW
  • Rettungsdienst: RTW
  • Polizei: Streifenwagen




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Sonntag, 10.09.2017, 23:53 Uhr
Bückeburg, Kreuzbreite

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde erneut zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einen Baumarkt alarmiert.

Grund war der selbe Rauchmelder wie schon am Nachmittag.

Nach einer kurzen Kontrolle durch den Einsatzleitdienst konnte der Einsatz für die weiteren anrückenden Einsatzkräfte abgebrochen werden, da es sich wieder um einen Fehlalarm handelte.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Sonntag, 10.09.2017, 14:36 Uhr
Bückeburg, Kreuzbreite

Am heutigen Sonntagnachmittag wurden wir zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Baumarkt alarmiert.

Nach der Kontrolle des Bereiches durch den Einsatzleitdienst konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich glücklicherweise um einen Fehlalarm.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, LF 16/12
  • Rettungsdienst: RTW




Fehlalarm durch Grill
Datum: Samstag, 09.09.2017, 20:04 Uhr
Bückeburg, Unterwallweg

Am Samstagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt zu einem angeblichen Gebäudebrand in die Scharnhorststraße alarmiert.

Vor Ort konnte im Unterwallweg ein Grill bei einer Gartenfeier als Ursache festgestellt werden. Feuchtes Brennmaterial hatte zu einer anfangs deutlichen Rauchentwicklung geführt und besorgte Nachbarn die Feuerwehr rufen lassen.

Der Einsatz war für die 33 Einsatzkräfte der Feuerwehr somit beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Küchenbrand - mehrere Personen in Gefahr (Zugübung)
Datum: Dienstag, 05.09.2017, 19:57 Uhr
Bückeburg, Bahnhofstraße

Als kurz vor Dienstbeginn am Dienstagabend (05.09.2017) die digitalen Meldeempfänger der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg-Stadt die Einsatzkräfte alarmierten, kündigte sich eine ausgelöste automatische Brandmeldeanlage in der Sparkasse an und leitete eine Zugübung ein.

Die Einsatzkräfte waren schnell am Einsatzort und mussten erfahren, dass 11 Personen in einem zum Teil verrauchten Bereich des Dachgeschosses eingeschlossen waren. Während die Drehleiter 5 Personen von einem Balkon retten konnte, gingen mehrere Trupps unter Atemschutz in den verrauchten Bereich vor, um zwei vermisste Personen im Bereich des Brandherdes zu suchen.

Zwei Personen konnte der Einsatzleiter bereits im Treppenhaus bei der Erkundung auffinden und durch Einsatzkräfte ins Freie bringen lassen. Zwei weitere Personen machten sich auf einer Freifläche nahe des Rathauses in 10 Metern Höhe bemerkbar und wurden so schnell ebenfalls in Sicherheit gebracht.

Die Einsatzstelle gliederte sich in einen Einsatzabschnitt für die Menschenrettung sowie Brandbekämpfung und ein weiterer Einsatzabschnitt stellte die sogenannte Patientenbetreuung sicher. Der Einsatzleitwagen entlastete den Einsatzleiter, in dem dieser die geforderten Abschnitte bildete, die Funkkommunikation gliederte und alle relevanten Informationen dokumentierte sowie an die Einsatzleitstelle weiterreichte.

Nachdem die 5 Personen vom Balkon gerettet waren, stellte die Drehleiter einen zweiten Rettungsweg für die im Innenangriff tätigen Einsatzkräfte her.

Nach 1 Stunde verkündete der Übungsleiter Christian Rust das Ende der Zugübung. Im sich anschließenden Rückblick zeigte sich Übungsleiter Frank Schubert mit den gezeigten Leistungen überwiegend zufrieden. "Es wäre keine gute Übungslage, wenn sich Kräfte gelangweilt hätten oder wir nicht Herausforderungen geschaffen hätten, aus der wir Verbesserungsmöglichkeiten mitnehmen könnten", so Frank Schubert.

Die 28 Einsatzkräfte und 11 Statisten, überwiegend aus den Reihen der Jugendfeuerwehr, hatten alles andere als Langeweile gehabt. Alle waren gefordert, um den Erfolg des Einsatzes sicherzustellen, was letztlich auch gelungen ist.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Mittwoch, 30.08.2017, 09:22 Uhr
Bückeburg, Bahnhofstraße

In einem Kindergarten hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst und es war Brandgeruch wahrzunehmen.

Die anschließende Erkundung mit 2 Trupps unter Atemschutz ergab leichten Rauch im Keller, der durch Unkrautvernichtung im Äußeren nahe der Kellerschächte entstanden war und so einen Rauchmelder getäuscht hatte.

Ein weiterer Einsatz der Feuerwehr war damit nicht mehr erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Navigation: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 nächste > letzte >>
Einsätze pro Seite: 10 25 50




Finden Sie uns auf: