Startseite | Login | Impressum


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen
Einsatztelegramm

Mo., 22.01.2018, 11:05 Uhr

Bückeburg, Weinberg
Auslösung Brandmeldeanlage




Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
http://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 22.01.2018, 11:05 Uhr
Bückeburg, Weinberg

Durch Wasserdampf im Fleischereibereich wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst.

Nach kurzer Erkundung war der Einsatz beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD, LF 16/12
  • Löschzug West
  • Rettungsdienst
  • Polizei




Türnotöffnung
Datum: Samstag, 20.01.2018, 12:18 Uhr
Bückeburg, Gartenstraße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen um eine Wohnungstür einer vermeintlich nicht ansprechbaren Person zu öffnen. Bei Eintreffen des Einsatzleitdienstes war die Tür jedoch bereits von der Person geöffnet worden. Die anrückenden Kräfte konnten ihre Anfahrt abbrechen.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Rettungsdienst
  • Polizei




Baum droht auf die Straße zu fallen.
Datum: Freitag, 19.01.2018, 16:27 Uhr
Bückeburg, B83

Nachdem gestrigen Unwetter, mussten wir heute erneut einen Sturmschaden beseitigen.

Ein Baum, der in einem weiteren Baum hing drohte auf die Bundesstraße 83 zu fallen.
Mittels der Drehleiter und Motorsäge wurde der Baum eingekürzt. Im Anschluss wurde der Baum mittels der Seilwinde vom Rüstwagen gefällt.

Für die Dauer der Arbeiten wurde die B83 Richtung Luhden gesperrt und der Verkehr durch die Polizei umgeleitet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Türnotöffnung
Datum: Freitag, 19.01.2018, 14:19 Uhr
Bückeburg, Knatenser Weg

Gegen 14:20 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt zu einer Türnotöffnung für den Rettungsdienst gerufen.

Nachdem sich Zugang zum Haus verschaffen wurde, war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Unwettereinsätze
Datum: Donnerstag, 18.01.2018, 12:12 Uhr
Bückeburg, Stadtgebiet

Sturmtief "Friederike" trifft das Stadtgebiet Bückeburg - Feuerwehren im Dauereinsatz:

Auch das Bückeburger Stadtgebiet blieb von dem Sturmtief "Friederike" mit Geschwindigkeiten um die 126 Km/h nicht verschont. Sodass bereits gegen 12:00 Uhr die ersten Kräfte alarmiert wurden um Sturmschäden zu beseitigen.

Da die Integrierte Rettungsleitstelle in Stadthagen bereits zu diesem Zeitpunkt alle Hände voll zu tun hatte, wurde im Feuerwehrhaus Bückeburg durch die kräfte der Feuerwehr Bückeburg-Stadt eine Örtliche Einsatzleitung errichtet. Alle Einsätze im Stadtgebiet wurden hier koordiniert und gemanagt.

"Durch die Feuerwehren mussten zahlreiche Bäume, die auf Häuser und Straßen gestürzt sind entfernt werden. Des Weiteren wurden diverse Sicherungsmaßnahmen durch die Feuerwehr unternommen." so der Pressesprecher der Feuerwehr Bückeburg, Moritz Gumin.

Kurzer Überblick von einem Teil der Einsätze

In der Straße "Am Hofgarten" waren zwei Bäume auf die Straße gestürzt. Da hier das die Gefahr durch weitere umstürzende Bäume für die Einsatzkräfte zu hoch war, wurde die Einsatzstelle durch die Polizei und den Bauhof abgesperrt.

Auf der Bundesstraße B65 kam es ebenfalls zu mehreren umgestürzten Bäumen. Durch die Feuerwehr wurde der Fahrbahnbereich wieder freigeräumt. Gerade als die Einsatzkräfte einrücken wollten stürzte nur knapp vor einem PKW ein Baum auf die Fahrbahn. Durch die Polizei wurde umgehend, aufgrund der hohen Gefahr, eine Vollsperrung der B65 in Richtung Bückeburg durchgeführt. Durch die Feuerwehr wurde dieser Bereich geräumt – hierbei wurde durchgehend ein Kamerad als Sicherungsposten abgestellt um den Bereich zu überwachen.

In der Trompeter Straße mussten Dachziegel welche runterzufallen drohten durch die Feuerwehr gesichert werden. Hierfür wurde die 4-teiliege Steckleiter vom LF16/12 eingesetzt.

Im Ortsteil Scheie war eine Große Tanne auf die Straße gestürzt und musste durch die Feuerwehr entfernt werden. Hierfür wurde die Hauptstraße kurzzeitig voll gesperrt.

Eine Tanne in der Dorfstraße war zum Teil entwurzelt worden und gegen den Balkon eines Wohnhauses gekippt, da hier jedoch keine akute Gefahr bestand wurde die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben.

Im Stadtteil Petzen drohte ein Baum auf ein Objekt zu fallen, mittels Mehrzweckzug wurde die Gefahr gebannt und der Einsatz war beendet.

Ein weiteres trauriges Highlight war, dass im Harrl zur Hochzeit des Sturmes völlig sorglose Spaziergänger angetroffen wurden. Die Feuerwehr wurde gerufen aus Angst das den Spaziergängern etwas auf dem Kopf fällt. Das Betreten eines Waldes ist bei Sturm lebensgefährlich, da Bäume umstürzen können und auch Geäst unvorhersehbar herunterfallen kann. Bei Rettungsmaßnahmen werden dann zusätzlich auch die anrückenden Rettungskräfte gefährdet. Bitte vermeiden Sie bei Sturm den Aufenthalt in Waldgebieten.

Durch die Feuerwehren der Stadt Bückeburg wurden am gestrigen Tag in der Zeit von 12:00 bis 19:00 Uhr rund 40 Einsatzstellen abgearbeitet. Verletzt wurde niemand.
Ein besonderer Dank geht an die Familien und Arbeitgeber der Einsatzkräfte.


Tragischerweise sind in Nordrhein-Westfalen und Thüringen zwei Feuerwehrkräfte beim Ausüben ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit ums Leben gekommen. Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wünscht den Angehörigen viel Kraft in dieser schweren Zeit und drückt ihr tiefstes Mitgefühl aus.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Türöffnung
Datum: Mittwoch, 10.01.2018, 19:22 Uhr
Bückeburg, Lange Straße

Wir wurden zur Unterstützung der Polizei alarmiert.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Türnotöffnung
Datum: Donnerstag, 04.01.2018, 09:56 Uhr
Bückeburg, Pulverstraße

Zum ersten Einsatz im neuen Jahr wurde die Feuerwehr zu einer Türnotöffnung für den Rettungsdienst alarmiert.

Da die betroffene Person vor dem Haus durch den Rettungsdienst angetroffen wurde, konnte der Einsatz nach wenigen Minuten abgebrochen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: BvD
  • Rettungsdienst




Küchenbrand
Datum: Samstag, 30.12.2017, 13:31 Uhr
Bückeburg, An den Hofwiesen

Gegen 13:30 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt und die ELW-Gruppe der Stadtfeuerwehr zu einem gemeldeten Wohnhausbrand in die Straße "An den Hofwiesen" alarmiert.

Durch das Piepen des Rauchmelders wurden die Nachbarn aufmerksam auf das Feuer und riefen die Feuerwehr.

Ein Trupp unter schweren Atemschutz ging zur Erkundung in die betroffene Wohnung vor und stellte fest, dass eine auf dem Herd liegender Topfuntersetzer brannte. Dieser wurde durch den Trupp gelöscht und die Wohnung gelüftet.

Auch dieser Einsatz zeigt wie ein Rauchwarnmelder die Betroffen frühzeitig warnen konnte und so den Brand und damit auch den Schaden eingrenzen.
Rauchmelder können u.a. im Baumarkt erworben werden und das Leben und Eigentum der Bewohner schützen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Angebranntes Essen
Datum: Freitag, 29.12.2017, 17:17 Uhr
Bückeburg, Herminenstraße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zu einem gemeldeten Wohnungsbrand gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass Bewohner eingeschlafen und Essen auf dem Herd angebrannt war. Die Feuerwehr setzte Kleinlöschgerät zum Ablöschen des Topfes ein kontrollierte die Wohnung mit der Wärmebildkamera. Anschließend die Wohnung mit dem Elektrodrucklüfter belüftet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Unklare Rauchentwicklung
Datum: Donnerstag, 28.12.2017, 23:07 Uhr
Bückeburg, Herminenstraße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde von besorgten Anwohnern alarmiert, die Rauch auf einer Hausrückseite gesehen hatten. Die Feuerwehr kontrollierte den Bereich mit der Drehleiter und konnte die Abgasöffnung einer Gastherme als Ursache für den Rauch feststellen. So konnte Entwarnung gegeben werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:





Finden Sie uns auf: