Startseite | Login | Impressum


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Aktuelles im Überblick
Einsatztelegramm

Fr., 13.10.2017, 21:53 Uhr

Bückeburg, Sackstraße
Gemeldeter Feuerschein




Feuerwehr Unterstützen


Ehren- und Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Bückeburg-Stadt

Dienstplan 2016

Sa, 6.Februar,
15:00 Uhr
Start in das Jahr 2016
Bitte Vorschläge und Wünsche zum Ablauf der Termine des Jahres.
Sa, 2. April, 15:00 Uhr
Einladung zur Besichtigung des neuen Löschfahrzeugs der Ortsfeuerwehr Bergdorf,
Treffen mit der Altersabteilung Bergdorf
5. - 8. Mai,
Himmelfahrtswochenende:
50 Jahre Partnerschaft Sablé - Bückeburg
dafür wird es gesondertes Programm geben
Sa, 4.Juni,
15:00 Uhr
Kaffeetrinken bei Familie Häge/Mühlhausen in deren "Sommerresidenz" in Nordholz
(bei unserem "Chauffeur" Boris)
(bei den Terminen 4. Juni und 6. August ist ein Tausch möglich)
Sa, 6.August,
15:00 Uhr
Grillnachmittag in der Scheier Straße / Museum der Hilfsorganisationen
Sa, 8.Oktober,
15:00 Uhr
Gemütlicher Nachmittag mit historischen Bildern und Berichten, Vortrag von Anekdoten, es kann auch ein Nachmittag mit der Jugendfeuerwehr werden. Termin wird noch geklärt.
im November,
Grünkohlessen im Schäferhof in Rusbend, gemeinsam mit Kameraden/innen des Oldtimervereins, Ehren- und Altersabteilungen der Ortswehren in Bückeburg, THW, DRK-Bereitschaft Bückeburg. Es wird dazu eine separate Terminabstimmung/Einladung geben.
Sa, 3.Dezember,
15:00 Uhr
Weihnachtsfeier
Bei allen Zusammenkünften, bei denen nur Uhrzeit und kein anderer Treffpunkt genannt ist, Treffen am Feuerwehrhaus, Röntgenstraße 60, ggf. von dort Fahrt mit MTW zum Ort des Geschehens.

Wer abgeholt werden möchte bitte Anruf
unter 05722/5968 Karl-Heinz Driftmann, ab 18.00 Uhr,
oder 05722/2813784 Jochen Harting.


Treffen der Ehren- und Altersabteilungen der Feuerwehren Bückeburg-Stadt und Bergdorf am 29. Juni 2013

Am 29. Juni 2013, einem Sonnabend mit nicht ganz so einladendem Wetter, sollte der Grillnachmittag der Altersabteilung der Feuerwehr Bückeburg-Stadt stattfinden. Seit einigen Jahren bemühen sich die Betreuer dieser Gruppe, nicht nur ausschließlich im Feuerwehrhaus an der Röntgenstraße die regelmäßigen Treffen dieser Abteilung durchzuführen. Nachdem bereits Besuche beim THW, bei der DLRG, der DRK-Rettungswache und der Diakonie-Sozialstation stattfanden, wurde dieses Mal eine der kleinen Ortsfeuerwehren ausgewählt.
Aus dem Grill- und Informationsnachmittag bei der Feuerwehr Bergdorf wurde ein Treffen von zwei Ehren- und Altersabteilungen. Zunächst erfolgte ein Rundgang durch die Räumlichkeiten des gepflegten Gerätehauses.
Treffen in Bergdorf, links im Bild Bückeburgs ältester Feuerwehrmann, Hans Schwiering, am 19. Juli wird er seinen 101. Geburtstag feiern.
Mit anerkennenden Blicken wurden die belegten Spinde mit Einsatzkleidung betrachtet, die zeigen, dass hier wesentlich mehr Aktive tätig sind als in die beiden kleinen Einsatzfahrzeuge passen. Ortsbrandmeister Andreas Buth hatte eine sehr liebevoll zusammengestellte Powerpoint-Präsentation über seine recht aktive Ortsfeuerwehr zusammengestellt, die eindrucksvoll vermittelte, dass diese Ortswehr, wie ländlich noch vielerorts zu beobachten, auch einen wichtigen Bestandteil des Lebens im Ortsteil Bergdorf darstellt. Örtliche Feste und Aktionen werden zum großen Teil von der Feuerwehr mit gestaltet oder sogar ganz getragen.
Durch die Umorganisation der Ortswehren in Löschzüge wirkt die Ortswehr Bergdorf im Löschzug West mit und hat dadurch innerhalb einer relativ kurzen Zeit eine Menge „heiße“ Einsatzerfahrungen gemacht.
Am Grill agierte der Bergdorfer Neubürger Dirk Thiem, unterstützt von Manfred Suhl. Danach begann das Schmausen mit den schmackhaften Sachen vom Grill. Die Kameradin Margret Hahne-Schuschies hatte eine wahrhaft riesige Schüssel Kartoffelsalat und eine weitere mit einem frischen Salat zubereitet.

Nach dem Essen begannen sich die Gruppen immer mehr zu vermischen und sich fröhlich zu unterhalten. Besonders ins Auge fiel dabei die Aufmerksamkeit, die unserem ältesten Kameraden zuteil wurde. „Hans, du alter Kamerad!“ war zu hören. „Erinnerst du dich noch an mich? Du hast mir doch früher immer meine Post gebracht!“ – „Mit dem Sehen ist es mit meinen 100 Jahren etwas schlechter geworden. Wie heißt du denn?“ Nach der Namensnennung wurde es dann sehr lustig, weil der frühere Postbeamte Schwiering natürlich die ganze Verwandtschaft seines Gesprächspartners kennt.

Der Nachmittag war eine große, fröhliche Runde von insgesamt, einschließlich der Betreuer, über 30 Personen. Manche der alten Kameraden hatten vor langer Zeit irgendwo gemeinsame Einsätze erlebt, kannten sich noch aus dieser Zeit. Andere interessierten sich einfach dafür, wie etwa gleichaltrige Kameradinnen und Kameraden ihren Seniorenalltag gestalten.
Mit dem Gefühl, einen gelungenen gemeinsamen Nachmittag verbracht zu haben, wurde diese Zusammenkunft beendet.

Im Spätherbst soll es ein gemeinsames Grünkohlessen geben. Dieses wird zusammen mit dem Oldtimerverein ausgerichtet. Zu diesem Verein gehören inzwischen vier Ortsfeuerwehren, die sicherlich zumindest mit einer Abordnung kommen werden. Besonders freuen würden sich alle Beteiligten, wenn es dabei ein noch umfassenderes Treffen der Feuerwehrsenioren gibt. Bückeburg-Stadt ist der Schwerpunkt, aber gemeinsam gegen Feuer, Hochwasser und bei der Hilfeleistung bei anderen Unglücken haben alle schon irgendwann gemeinsam gekämpft für Gesundheit und Leben der Mitmenschen oder um den Schaden an deren Lebensgrundlage zu verhindern oder abzuschwächen.
Im verdienten Ruhestand ist es sicherlich eine freudvolle Sache, Erinnerungen auszutauschen oder einfach über den Seniorenalltag zu sprechen und sich so gegenseitig Anregungen zu vermitteln.

Grillnachmittag am 18. August 2012

Am 18. August 2012 hat die Ehren- und Altersabteilung das diesjährige Grillen in privater Umgebung durchgeführt, weil bei dieser Gelegenheit mehrere „Geburtstagskinder“ der letzten Monate wie man so schön sagt „zusammengeschmissen“ haben und der Gastgeber in diesem Monat selbst seinen „60. Geburtstag feiern konnte.
Die Runde war recht fröhlich, alle ließen es sich gut schmecken. Als Überraschung kam etwas später Marianne, Ehefrau unseres Mitgliedes Reinhold Malmedy, mit dem Akkordeon und erfreute die Runde mit verschiedenen fröhlichen Liedern und Shanties.

An diejenigen, die nicht teilnehmen konnten, wurden Grüße übermittelt. Leider haben wir in dem Kreis der älteren Kameraden auch einige, die zurzeit mit Krankheiten oder häuslichen Gegebenheiten kämpfen müssen, die eine Teilnahme an Altentreffen ausschließen.

Das nächste Treffen wird Anfang Oktober ein Ausflug in das Feuerwehrmuseum Quernheim in Kirchlengern-Häver sein.


Ansprechpartner

Karl-Heinz Driftmann

Freiherr-vom-Stein-Straße 8
31675 Bückeburg

Tel.: 05722/5968

eMail schreiben
Johann Harting

Hermannstraße 38
31675 Bückeburg

Tel.: 05722/3316



Über uns

Die Ehren- und Altersabteilung wurde während der Dienstzeit des Ortsbrandmeisters Wilfried Tebbe gegründet. In dieser Abteilung der Feuerwehr treffen sich seit 13. April 1985 regelmäßig die Kameradinnen und Kameraden, die mit Erreichen der Altersgrenze von 62 Jahren oder aus anderen wie z.B. gesundheitlichen Gründen aus dem aktiven Feuerwehrdienst ausscheiden. Zurzeit finden jeden zweiten Monat Treffen statt.

In zwangloser Runde werden Erinnerungen vom Feuerwehralltag ausgetauscht, aber auch manche Ereignisse des Alltags „von kaputten Fenstern und Türen über Tagesgeschehen in der Stadt, dem Kreis und letztlich der Weltpolitik geht es in Diskussionen bis hin zu Problemen bei der Abwicklung von Behördenstress und der Preisentwicklung der Lebensmittelbranche“. Rundheraus, die Mitglieder im Alter von 62 bis zurzeit 97 Jahren (!) sind noch fest in den Alltag integriert und tauschen sich mit ihren Erfahrungen und gern mit Erinnerungen aus.


Bei der jährlichen Adventsfeier nehmen die Ehe- und Lebenspartner mit an dem Treffen teil. Gelegentlich kann es vorkommen, dass ein Mitglied der Altersabteilung sogar ein wertvolles Gerät für die aktive Feuerwehr spendet, wie hier eine Elektro-Kettensäge vom ältesten Mitglied der Abteilung, Hans Schwiering.
Zu den Aufgaben der Betreuer gehören Besuche zu Geburtstagen und Ehejubiläen. Besuche bei erkrankten Mitgliedern gehören zu den Betreuungspflichten wie auch die Begleitung auf dem allerletzten Weg. Bei der Abordnung der Feuerwehr zur jährlichen Gedenkfeier zum Volkstrauertag sind regelmäßig Angehörige der Ehren- und Altersabteilung vertreten. Sehr gern beteiligt sich die Altersabteilung an Veranstaltungen der Feuerwehr, um sich über die Weiterentwicklung von Lösch- und Rettungstechnik zu informieren.
In Abständen werden Exkursionen vorgeschlagen und durchgeführt, so gab es Besichtigungen auf dem Heeresflugplatz Achum bei der Flugplatzfeuerwehr, Besuch des Feuerwehrmuseums Bielefeld, aber auch mal ein Grillnachmittag im Garten eines Kameraden oder auf dem Gelände der Feuerwehr an der Röntgenstraße. Übergaben von neuen Fahrzeugen, Jubiläen der aktiven Feuerwehrwehr und auch der Jugendfeuerwehr gehören zu den Veranstaltungen, an denen die Feuerwehrsenioren teilnehmen und sich an den Vorführungen erfreuen.

Das 20jährige Bestehen der Altersabteilung selbst wurde mit einem Empfang im historischen Ratssaal gewürdigt. Seit einigen Jahren nehmen regelmäßig Mitglieder der Altersabteilung an der Saisoneröffnung des Oldtimervereins teil.

Zur Eröffnung des 50. Geburtstages des historischen Tanklöschwagens von 1957 im Sommer 2007 war es die Altersabteilung mit den Personen Hans Schwiering, in Begleitung von Adam Zwirkowski und Friedhelm Eckert, die mit einer Rundfahrt der Original-Handdruckspritze von 1897 mit Pferdebespannung die Veranstaltung eröffneten. Hans Schwiering (Jg. 1912) ist der letzte noch lebende Kamerad, der mit diesem historischen Gerät gearbeitet hat, das sich zur Zeit der Verfassung dieses Textes in Restaurierung befindet.
Bei den Treffen der Altersabteilung sind regelmäßig Stadt- und Ortsbrandmeister oder deren Stellvertreter anzutreffen, die das Leben der Senioren in der Feuerwehr gern begleiten.
© 2017 Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt